Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt in Kenia » Projekt-Berichte

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Projekte-Berichte zu Äthiopien



Berichte aus unseren Hilfsprojekten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


03.02.2010 – Kenia
Vorbildliche Projektarbeit (Reisebericht)

In Deutschland herrschte seit Wochen strenger Winter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt, bei meiner Ankunft in Nairobi erwarteten mich warme 28 Grad. Mein Ziel war der Nakuru-Distrikt im großen Rift Valley, und dort lagen die Temperaturen bereits bei 34 Grad. Was für ein Unterschied!
Wie schon bei meinem letzten Besuch vor gut einem Jahr erwartete mich auch dieses Mal wieder ein hervorragend ausgearbeitetes Reiseprogramm. Ich bekam Einblick in die folgenden Projekte:

Parkview Clinik mit Impfstation: Die kleine Ambulanz mit Medikamentenausgabe und Impfstation ist gut organisiert und sehr hygienisch. Allerdings ist das winzige Labor kaum sechs Quadratmeter groß, und die vielen Tests, unter anderem auf HIV-Infektionen, können hier kaum … [ » mehr ]


Jeder dieser Jungen ist froh über die Geborgenheit, in der er hier im Heim aufwachsen darf. Das ist sooo viel besser, als allein auf der Strasse zu leben!

11.10.2009 – Kenia
Kleinkredite – Sprungbrett in die Selbständigkeit (Reisebericht)

Unser Teamleiter M. Wilson berichtet: Den ersten Tag unseres Aufenthaltes in Nakuru, Kenia, verbrachten wir damit, verschiedene Existenzgründer zu besuchen, die durch Gebende Hände einen Kleinkredit zur Eröffnung eines kleinen Geschäfts oder einer Werkstatt erhalten hatten. Wir wollten gern aus erster Hand erfahren, in welcher Weise unsere „Finanzspritze“ diesen Menschen geholfen hatte, aus eigener Kraft den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien zu erwirtschaften.
    Zunächst besuchten wir Elizabeth N. in einem Dorf unweit von Nakuru. Schon bei diesem ersten Besuch wurde deutlich, was ein bescheidenes Anfangskapital in den Händen der richtigen Leute bewirken kann, wenn man ihnen die notwendigen kaufmännischen … [ » mehr ]


Unser Teamleiter besucht die Witwe und Existenzgründerin Elizabeth N. in Kenia.

14.01.2009 – Kenia
Verschiedene Arbeitszweige (Reisebericht)

David, der Leiter unserer Partner-Organisation in Kenia, hatte mein Besuchsprogramm nach europäischem Verständnis minutiös geplant, und ich war gespannt, wie der Ablauf sich tatsächlich gestalten würde.
Ich war beeindruckt von der äußerst seriös und korrekt geführten Arbeit, was besonders in den Kinderheimen und in der Arbeit unter HIV-infizierten Menschen zum Ausdruck kam. Auch die Sauberkeit in allen Häusern und auf den Grundstücken fiel mir angenehm auf. Die folgenden Arbeitszweige konnte ich in Augenschein nehmen:

A.I.C. Parkview Clinic – Home Based Care Group: Der erste Besuch galt einer Arbeit unter HIV-infizierten Menschen, die an einem staatlich geförderten AIDS-Test teilgenommen haben und positiv getestet wurden. [ » mehr ]


Ein Stück Brot ist für „unsere“ Kinder immer noch etwas Kostbares!

06.08.2007 – Kenia
Klein-Kredit-Programm in Nakuru (Reisebericht)

Ganz gleich, in welchem Land wir uns einsetzen, eines unserer Ziele ist es immer, den Teufelskreislauf der Armut zu durchbrechen, in dem die Menschen bisher gelebt haben.
    Das genau ist auch der Grund, warum wir so viel Zeit und Mittel darauf verwenden, Kindern ein Zuhause und Schulbildung zu geben: Die Schulbildung eröffnet größere Möglichkeiten auf gute Arbeitsplätze und ein gutes Leben.
    Was wir außerdem tun: Wir helfen Erwachsenen, Geschäfte zu eröffnen – Kleinstunternehmen – mit denen sie sich ein eigenes Einkommen schaffen und erfolgreich für sich sorgen können. [ » mehr ]


Diese Familie hat mittels Kleinkredit eine Ziegelstein-Herstellung begonnen.

29.10.2004 – Kenia
Wasser für ein abgelegenes Dorf (Reisebericht)

Etwa 300 Kinder, die Mädchen in rot-weiß-karierten Kleidern, die Jungen in kurzen Hosen und roten Hemden, singen ein Lied, in dem es um Wasser zum Leben geht. Diese Kinder, sie sind im Alter zwischen 10 und 17 Jahren, wissen, was es bedeutet, frisches Trinkwasser zu haben. Kurz vorher zeigten sie uns die Wasserentnahmestelle auf dem Schulgelände.
    Vor wenigen Jahren gab es dort in Upper Kihara, einem Dorf etwa eine Autostunde von Nairobi entfernt, noch kein sauberes Wasser. [ » mehr ]


Wasser holen ist mühsam – hier sind es Fußmärsche von bis zu zwei Stunden.

[ « zurück ]  1  2