Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: Ziegenbabys im Doppelpack! (Projektbericht)

Bericht vom 25.04.2012


Fritz und Witleen freuen sich über die Ziegenbabys.

In unserem Projekt auf Haiti gibt es gleich zwei freudige Ereignisse zu feiern: Am 13. April erblickten die ersten drei gesunden Zicklein unserer Ziege Janet das Licht der Welt! Zwei Tage später starb leider eines von ihnen, weil Janet es nicht annahm. Aber genau eine Woche später schenkte unsere zweite Ziege Judy ebenfalls zwei Jungen das Leben! Sie war bereits trächtig, als unsere Mitarbeiter sie kauften. Es war ihnen beim Kauf jedoch nicht aufgefallen, und so hatten sie sogar versucht, Judy decken zu lassen. Umso größer war die Überraschung, als wir feststellten, dass Judy zum gleichen Zeitpunkt Nachwuchs erwartete wie Janet. Wir hatten nicht für eine trächtige Ziege bezahlt – und doch bekamen wir sie. Ein großer Vorteil für unser neues Ziegenmilch-Programm!

Von ihren Vorbesitzern wurden die beiden Ziegen-Mütter während der Tragzeit, bevor sie zu uns ins Projekt kamen, nicht sehr gut gefüttert. Deshalb konnten wir sie bisher nicht melken und auch ihre Jungen nicht mit der Muttermilch füttern. Das kleinste Jungtier von Judy musste sogar mit der Flasche gefüttert werden, damit Judy es nicht verstieß, bis sie selbst wieder genug Milch hatte und das Kleine stark genug war, bei ihr zu trinken.

Unsere Mitarbeiter haben nun ein Feld auf dem Projektgelände mit geeigneten Futterpflanzen bepflanzt. Ferner wurden Broschüren über den Nährwert von Ziegenmilch sowie Tipps für die Aufzucht von Ziegen und zur Erzielung eines höheren Milchertrags fertig gestellt. Damit unsere Ziegen-Mamas und ihre Kinder bald einen eigenen Auslauf bekommen, ist schon Material für ein robustes Gehege bestellt. Bis dahin sind sie noch zu Gast in einem Bereich des Hühnerstalls, um die Zicklein vor wilden Hunden zu schützen.

Hat Sie dieser Bericht beeindruckt und Sie möchten helfen?

 Dann spenden Sie hier.




Schlagwörter: Haiti, Erdbeben, Armut, Unterernährung, Ziegenbaby, Zicklein, Ziegenmilch-Programm, Milch, Kinderheim, Milchertrag