Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: Das Projekt-Team bekommt Verstärkung (Projektbericht)

Bericht vom 18.05.2012


Die Wabenrähmchen sind schon fertig.

Aus unserem Projekt auf Haiti bekamen wir die Nachricht, dass ganz besondere Helfer zukünftig die Arbeit des Teams unterstützen werden – Honigbienen! Sie werden fleißig dafür sorgen, dass köstlicher Honig produziert wird, der dann in ansprechende Gefäße abgefüllt und zugunsten der Projektarbeit verkauft werden kann.

Bis es soweit ist, lassen sich die Mitarbeiter und Kinder den Honig schmecken. Damit die Bienenvölker später auch ganz bestimmt genügend Nahrung finden, wurden zahlreiche neue Bäume gepflanzt, die den notwendigen Blütenpollen liefern werden.

Cayil, der sich als Gärtner und Tierpfleger bereits um den Gemüsegarten sowie die Hühner und Ziegen im Projekt kümmert, wird dann bald auch noch Imker sein. Unterstützung erhält er dabei von seinem Freund Minold, der privat ebenfalls Bienen hält. Die beiden haben bereits Holzrahmen für die Honigwaben angefertigt und einen Rauchapparat zur Beruhigung der Bienen bei der Entnahme der Waben angeschafft, der mit Pappresten befeuert wird. Im hinteren Teil unseres Ackers sind die Kästen aufgestellt, die die Bienenvölker „bewohnen“.

Wir sind dankbar über die Kreativität und Ideen unserer Mitarbeiter auf Haiti! Sie finden immer wieder neue Wege, um die Projektarbeit nachhaltig zu unterstützen. Den größten Beitrag leisten aber immer noch Sie, liebe Spender, mit Ihrer dankenswerten Partnerschaft in der Arbeit von Gebende Hände.

Hat Sie dieser Bericht beeindruckt und Sie möchten helfen?

 Dann spenden Sie hier.




Schlagwörter: Haiti, Honigbienen, Bienenvolk, Erdbeben, Nachhaltigkeit, Blütenpollen, Imker