Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Südsudan: Ein Lächeln ist unser schönster Lohn! (Einsatzbericht)

Bericht vom 05.05.2017


Mitarbeiter laden Getreidesäcke aus.


Wochenlanges Warten auf Hilfe hat ein Ende!

Mehrmals im Jahr sucht unser Projektleiter – wo immer möglich – im Südsudan hungernde Inlandsflüchtlinge auf, um ihnen Überlebenshilfe in Form von Getreide und Öl zu bringen. Diese Menschen wurden nicht nur von den brutalen Kämpfen um Macht und Öl in ihrem Land vertrieben, sondern auch von der erbarmungslosen Dürre, die dort herrscht.

Sie fristen ein menschenunwürdiges Dasein in Behausungen aus dürren Ästen und Stofffetzen, inmitten der staubigen Einöde. Jeder Tag ist ein Kampf ums Überleben. Die Bedrohung durch Hunger, Durst oder Krankheit fordert die gesamte Widerstandskraft der Menschen. Täglich gibt es Tote zu beklagen. Und mit jedem Tag, der so vergeht, schwindet ein Stückchen Hoffnung – Hoffnung auf Hilfe, Hoffnung auf ein Ende des Albtraums.

Und dann taucht plötzlich am Horizont ein kleines weißes Flugzeug auf. Es kommt näher, es geht tiefer, es landet! Ein paar Männer öffnen den Frachtraum und heben einen Getreidesack nach dem anderen heraus. Danach folgen viele leuchtend gelbe Kanister mit Speiseöl. Der Anblick dieser Kostbarkeiten, aufgereiht im Wüstenstaub, verleiht den Flüchtlingen ungeahnte neue Kräfte. Sie laufen herbei, so schnell ihre Füße sie tragen. Sie sind doch noch nicht von aller Welt vergessen! Manche reiben sich die Augen, um zu prüfen, ob sie nicht einer Fata Morgana aufgesessen sind. Nein, sie bekommen tatsächlich Hilfe.

Gut bewacht von Sicherheitspersonal geht die Verteilung der Lebensmittel vonstatten. Eine fast fröhliche Stimmung breitet sich aus, und als die kleine Propellermaschine wieder abhebt, bleiben lächelnde Menschen zurück, die mit ihren Getreidesäcken und Speiseölkanistern ein unbezahlbares Gut in ihre Hütten tragen – neue Hoffnung!

Gebende Hände sagt allen Spendern für ihre Unterstützung von Herzen Dank!



Schlagwörter: Südsudan, Dürre, Bürgerkrieg, Hunger, Hungersnot, Hilfseinsatz, Nahrung, Hilfsgüter, Hitze, Tote, Gewalt