Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Uganda: Unsere Kühe geben Milch! (Projektbericht)

Bericht vom 16.02.2022


Milchtransport ganz praktisch – bei den Staus in Kampala!

Für die Schulkinder in unserer Zana-Schule in Uganda gibt es täglich Milch. Das benötigen die Kinder, weil sie sich noch im Wachstum befinden und für den Knochenbau sehr viel Kalzium brauchen. Besonders in Uganda, wo immer noch viele Kinder mangelernährt sind. Erst vor wenigen Tagen haben die von uns geförderten Schulen nach einem fast zweijährigen Lockdown wieder geöffnet. Alles wird wieder hochgefahren, die Kinder sind begeistert – endlich wieder Schule. Der Schulbetrieb und auch die Ausgabe der täglichen Schulmahlzeiten laufen wieder auf Hochtouren. Mit ihrer täglichen warmen Mahlzeit erhalten die Kinder auch ein Glas Milch. Und die Kühe dazu wurden von Gebende Hände finanziert. Unser Projektpartner Pastor Tom J. schreibt:

Guten Morgen an alle! Ich habe gerade diese Fotos erhalten, worauf man einen Milchtransport und gesunde Kühe sehen kann. Die Milch wird in Kanistern auf dem Motorrad zu den Kindern der Zana-Schule transportiert. Den Kauf der Milchkühe für die der Schule angeschlossenen Kamengo Farm hat erst kürzlich Gebende Hände finanziert. Der „Motorrad-Milch-Express“ geht mehrere Male die Woche vonstatten. Gott segne alle Spender von Gebende Hände, die unsere Kinder so reichlich versorgt haben.

Seinen Dank geben wir an Sie weiter, liebe Spender.





Schlagwörter: Uganda; Schule, Shculbeginn, Corona, Lockdown, Ernährung, Kinder, Covid-19, Milch, Kühe, Hunger, Mangelernährung, Unerernährung, Kampala