Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: Zum Muttertag eine große Wertschätzung an Haitis Mütter (Projektbericht)

Bericht vom 09.05.2022


Eine Mutter und ihre Kinder erhalten Überlebensgüter bei der Kindertafel.


Frühling ist ein Monat des Gebens!

Aus unserem Projekt in Haiti, der Kindertafel Lamanjay und der Father Jeri-Schule, erhielten wir folgende Zeilen pünktlich zum Muttertag am 8. Mai:

An diesem Muttertag nehmen wir uns die Zeit, die Stärke und die Opferbereitschaft der Mütter in aller Welt zu feiern. Und in Haiti ehren wir Mütter, die ihren ganzen Tag dafür opfern, für ihre Kinder, Familien und Lebensgemeinschaften zu sorgen. All das bei gleichzeitigen großen Nöten und Krisen in Haiti, die den Frauen alles abverlangen und dazu herausfordern, immer wieder neue Wege zu finden, um das Überleben ihrer Lieben zu sichern.

Über 80 Prozent der arbeitenden Frauen in Haiti, die meisten Mütter, verdienen ihr Geld als Klein-Unternehmerinnen im informellen Sektor. Sie arbeiten auf kleinen Farmen und kümmern sich um den Transport und den Verkauf von Lebensmitteln und Kleingütern im ganzen Land. Diese Frauen heißen im Kreolischen „Madan Sara”, sie sind die Matriarchinnen der haitianischen Gesellschaft, und dienen als maßgebliche Säulen der Wirtschaft Haitis. Sie sind die Mütter unserer Schulkinder in der Father Jeri–Schule, sie arbeiten in der Essensausgabe der Kindertafel Lamanjay, sie sind einfach unersetzlich.

Der Leiter unseres Programms, Lavarice Gaudin, sagt: „Ohne Frauen in Haiti würde das Leben hier nicht funktionieren. Die Frauen sind es, die im Morgengrauen aufstehen, um alles für den Tag vorzubereiten. Sie sind es, die die Dinge kaufen und verkaufen, die wir alle zum täglichen Überleben benötigen. Dafür laufen sie viele Kilometer jeden Tag, mit schweren Taschen auf ihren Schultern, nur um das Leben ihrer Kinder ein wenig zu erleichtern. In Wahrheit sind es diese Frauen, die unsere Nation auf ihren Schultern tragen. Wir könnten ohne sie nicht überleben. In unserem Projekt sind wir stolz, uns besonders in Frauen zu investieren.“

Mehr als die Hälfte der Studenten in der Father Jeri–Schule sind Mädchen und junge Frauen. Ihre Mütter arbeiten hart für sie, um ihnen Chancen und Bildung zu ermöglichen, und die Erkenntnis, dass dies der Schlüssel zu einem besseren Leben ist. Mit der Unterstützung unserer Spender ist die Father Jeri–Schule in der Lage, die finanziellen Lasten für diese Mütter zu erleichtern. Dank all dieser Unterstützung haben es einige junge Frauen nach dem Schulabschluss bei der Father Jeri–Schule nun geschafft, sich bei einer Universität einzuschreiben, um Medizin, Wissenschaften und Technik zu studieren. Eines Tages werden sie vielleicht selbst Mütter sein und unsere Nation auf ihren Schultern tragen.

Die Arbeit der haitianischen Mütter ist eine Arbeit der Liebe und der Hingabe. Lasst uns unserer mutigen haitianischen Mütter gedenken, die jeden Tag mit Hoffnung beginnen und enden und am Glauben festhalten, dass ihre Bemühungen zu einer besseren Zukunft für ihre Kinder führen.

Danke, liebe Spender, dass Sie diese Mütter unterstützen!



Schlagwörter: Haiti, Mütter, Muttertag, Gender, Kinder, Hingabe, Arbeit, Bildung, Schule