Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Sambia: Abschied mit Happy End – Baby Alfred verlässt das Haus Moses (Projektbericht)

Bericht vom 25.08.2022


Alfred auf dem Weg ins Glück...

Hier kommt eine Neuigkeit aus unserem Babyhaus Moses, die herzerweichend ist:

An irgendeinem dunklen Tag, irgendwann im Monat Februar 2021, wurde in Sambia ein Baby geboren. Ein süßer Junge, ohne Namen und ohne Geburtstag. Die Mutter wollte den Kleinen offenbar nicht haben. Am 19. März 2021 entschied sie, ihn „loszuwerden”. Die unbekannte Mutter legte ihn in einer ruhigen Gegend einfach ins Gras und rannte weg. Eine Fußgängerin hörte das Baby schreien, hob es sofort auf und brachte es zur nächstgelegenen Polizei Station. Das Sozialamt brachte das Baby in Kürze zum Haus Moses.

Hier gab man dem herzallerliebsten Kleinen den Namen Alfred, weil er einem unserer Fahrer ähnlich sieht, der Alfred heißt. Die kommenden Monate erkundigte sich niemand nach dem Kleinen und keiner suchte nach ihm. So wartete das Haus Moses auf dem Polizei Bericht, der den Fall abschloss und mit dem das Baby zur Adoption freigegeben wird. Tatsächlich kam der Bericht bald und die Regierung stimmte einer Adoption zu.

Eine Familie, die zuvor lange darauf vorbereitet und in die psychologischen und emotionalen Besonderheiten einer Adoption eingewiesen wurde, wurde für Alfred ausgesucht. Diese Familie stand schon lange auf der Warteliste. Die Phase, in der das Baby seiner Familie angenähert wurde, ein Prozess, der „Bonding“ genannt wird, begann.

Das „Bonding” zwischen Alfred und seinen neuen Eltern verlief sehr gut und schließlich war das Ziel erreicht. Er hatte seine neuen Eltern lieb gewonnen. So sehr, dass jedes Mal, wenn die beiden das Haus Moses verließen, er so untröstlich war, dass er sein kleines Herz aus dem Leibe weinte. Da wussten alle, jetzt ist die Zeit gekommen. Der Fall Alfred wurde auch sehr genau von den jeweiligen Sozialarbeitern der Regierung beobachtet, die daraufhin zustimmten, dass Alfred sein neues Zuhause beziehen durfte. Der Moment, als der Kleine mit seinen Eltern in sein neues Zuhause konnte, war ein großartiger Moment für alle. Da war nur reine Freude!

Danke an Gebende Hände und alle Spender, die uns helfen, diese kleinen Babys, die verloren waren, zu retten, für sie zu sorgen und ein liebevolles Zuhause für sie zu finden.



Schlagwörter: Sambia, Babys, Findlinge, Waisen, Waisenkinder, Waisenheim, Mütter, Geburt, Adoption, Bonding