Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Kenia: Ein neuer Brunnen für 750 Schulkinder (Projektbericht)

Bericht vom 26.09.2022


Schulkinder an ihrem neuen Brunnen!

Unser Wasseringenieur David M. hat uns einen Bericht über den kürzlich gebauten Schulbrunnen in einer Schule in einem Slum in Elburgon übermittelt. Gemäß dem Sprachgebrauch eines Ingenieurs hat er uns hauptsächlich technische Fakten gesandt. Doch die Fotos ergänzen seinen Bericht. Sie zeigen Schulkinder in der für Kenia typischen Schuluniform, die glücklich an ihrem neuen Wasserbrunnen stehen und Wasser zapfen. Das Wasser sprudelt klar und rein hervor, in Zeiten von Dürre und Corona ist das unendlich wichtig. David schreibt uns:

Die Schule, um die es geht, litt seit Längerem unter extremer Wasserknappheit. Sie befindet sich im Kasani Slum in Elburgon. Dort gehen täglich 750 Kinder zur Schule. Die Wasserversorgung von so vielen Kindern ist nicht leicht zu stemmen.

Bislang war die Schule darauf angewiesen, Wasser bei den Wasserwerken zu kaufen, was sehr teuer war. Das gekaufte Wasser wurde nicht selten auch rationiert. Auch sind keine Flüsse in der Nähe der Schule.

Der Brunnen wurde durch Gebende Hände finanziert.

Details des Brunnens:

Tiefe rund 35 Meter

Wasserpegel bei 17 Metern

Wassersäule von 16 Metern

Jetzt dreht keiner mehr den Hahn ab. Das Wasser reicht für alle Kinder und Lehrer.

Ein herzliches Dankeschön an alle unsere Spender, die diesen Brunnen verwirklicht haben!

Hat Sie dieser Bericht beeindruckt und Sie möchten helfen?

 Dann spenden Sie hier.




Schlagwörter: Kenia; Wasser, Ressource, Dürre, Trockenheit, Regen, Regenzeit, Kinder, Brunnen, Schulkinder