Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Mexiko: Polizeichefin flieht in die USA

Meldung vom 19.07.2011

Mexikos jüngste Polizeichefin hat vor dem Druck der Drogenmafia die Flucht ergriffen. Marisol Valles Garcia hat den Kampf mit der Drogenmafia mit 21 Jahren aufgenommen und galt als „Mexikos mutigste Polizeichefin“. In Praxedis Guadalupe Guerrero im Norden Mexikos trat die Kriminalistik-Studentin das Amt an, weil sich kein anderer Bewerber gefunden hatte. Ein halbes Jahr später konnte sie den Drohungen der Drogenkartelle nicht mehr standhalten und bat die USA um Asyl für sich und ihre Familie. In der New York Post berichtet Garcia jetzt über die Gründe ihrer Flucht.

Im März erhielt die damalige Polizeichefin einen bedrohlichen Anruf. Ein Mann befahl ihr, nach Ciudad Juarez zu kommen. Marisol Valles Garcia vermutete, dass der Anrufer zu dem Chapo Guzman Drogenkartell gehörte. Das Kartell schmuggelt Rauschgift entlang des Distrikts, in dem Garcia Polizeichefin war, in die USA. Der Anrufer hatte sie schon einmal gewarnt: „Sie haben doch einen Sohn und Familie. Sie passen besser auf sie auf!“

Die Polizei-Chefin entschied sich, sofort zu handeln. Ihr Vorgänger wurde im Juli 2009 bei Kämpfen rivalisierender Rauschgiftbanden getötet. Marisol Valles Garcia bat ihren Mann, sich und ihren Sohn zum Aufbruch bereit zu machen. Auch die beiden Schwestern und Eltern wurden in Kenntnis gesetzt. Innerhalb einer halben Stunde war die gesamte Familie zur Ausreise bereit. Da die Zeit knapp war, ließ die Familie viel zurück. Sie überquerten die Grenze zu Texas. Als Teil der mexikanischen Exil-Gemeinschaft haben sie sich jetzt im Südwesten der USA niedergelassen. Sie konnten ihr Leben retten, doch in Mexiko geht der Drogenkrieg weiter.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Bild“, bild.de

Schlagwörter: Mexiko, Polizeichefin, Drogenkrieg, Drogenkartell, Drogenmafia, Praxedis Guadelupe Guerrero, Exil, USA, Asyl, Texas, Drohung