Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Südsudan: Mitarbeiter einer Hilfsorganisation wurde erschossen

Meldung vom 09.08.2013

Ein Mitarbeiter der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen im Südsudan ist am Mittwoch (07.08.2013) an den Folgen eines Angriffs in der Nähe der Hauptstadt Juba gestorben. Eine Gruppe bewaffneter Männer hatte am Montag ein deutlich gekennzeichnetes Auto der Organisation auf einer Hauptstraße beschossen. Wie die Organisation mitteilte, hatte sich der Vorfall bereits am Montag ereignet.

Ein anderer Mitarbeiter wurde schwer verletzt. Ärzte ohne Grenzen ist schockiert über diesen Angriff auf eine humanitäre Organisation und verurteilt ihn aufs Schärfste. Der getötete Mitarbeiter war ein 28 Jahre alter Südsudanese, der seit dem vergangenen Jahr für die Organisation arbeitete. Die Umstände und die Motive des Angriffs sind noch unklar.

Der Angriff hat direkte Auswirkungen auf die Arbeit von Hilfsorganisationen, die dringend benötigte medizinische Hilfe im Südsudan leisten.




Quelle: „Tageblatt“, www.tageblatt.lu

Schlagwörter: Südsudan, Ärzte ohne Grenzen, Angriff, Juba, Hilfsorganisation, gestorben, erschossen