Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Kenia: Islamisten planen Anschlag mit Viren

Meldung vom 06.05.2016

Kenianische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben einen Biowaffen-Anschlag vereitelt. Sie sind einem islamistischen Terror-Netzwerk der Al-Schabaab vor der Ausführung des Anschlags auf die Spur gekommen. Dessen Mitglieder trafen bereits Vorbereitungen für einen Anschlag mit Milzbrand-Erregern (Anthrax).

Die Gruppe unterhalte Verbindungen zu der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), erklärte die Polizei. Der mutmaßliche Drahtzieher der Gruppe, Mohammed Abdi Ali, ein junger Arzt, sei am vergangenen Freitag (29.04.2016) inhaftiert worden, hieß es weiter.

Er und seine Helfer sollen unter anderem versucht haben, künftige Anhänger an Universitäten zu rekrutieren. Zudem hatte die Gruppe nach Polizeiangaben größere Anschläge vor. „Das Netzwerk umfasste auch medizinische Experten, mit denen sie planten, in Kenia mithilfe von Milzbrand-Erregern einen biologischen Anschlag auszuführen“, lautete es in der Mitteilung vom Dienstagabend (03.05.2016).

Die in Somalia basierte islamistische Terrororganisation Al-Schabaab attackiert das Nachbarland Kenia immer wieder. Bislang wurde dort jedoch kein Anschlag mit biologischen Waffen bekannt.




Quelle: „Der Westen“, www.derwesten.de

Schlagwörter: Kenia, biologische Waffen, Anschlag, Viren, Anthrax, Al-Schabaab, Al-Shabab, Milzbrand, Milzbrand-Erreger, Mohammed Abdi Ali, Islamischer Staat, IS