Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Mit knurrendem Magen die Schulbank drücken – das geht gar nicht! Kein Kind kann sich auf den Unterricht konzentrieren, wenn der schmerzhafte Hunger alles übertönt.

In Burundi sieht man immer zahlreiche Kinder, die tagtäglich auf den Müllhalden im Abfall wühlen und nach etwas Essbarem suchen.

Der Schulbesuch fällt dafür aus. Unser Projektpartner Claude N. hat in seinem Heimatland ein großartiges Hilfsprogramm ins Leben gerufen: „Ein Becher am Tag“.

Wir möchten ihn dabei unterstützen, Schulkindern aus armen Familien eine tägliche Mahlzeit zu geben. Sie auch?
 Burundi

Bonn, den 15.09.2020

Liebe Freundin, lieber Freund von Gebende Hände,

wann immer wir können, betrachten wir es als unsere christliche Pflicht, Menschen in Not zu helfen. Und gerade jetzt bietet sich die Gelegenheit, schon mit kleinen Summen Großes für Not leidende Kinder im ostafrikanischen Burundi zu erreichen.

Denn der ständige Hunger treibt dort viele Kinder aus der Hütte der Eltern auf die Straße: in einem bitterarmen Land wie Burundi ein brandgefährlicher Ort voll Gewalt und Misshandlung! Kinder, die auf Müllkippen nach Essensresten oder verkäuflichen Wertstoffen suchen, werden oft von Menschenhändlern entführt und zu harter Plantagenarbeit gezwungen. Manche sogar zur Prostitution!

Ein untragbarer Zustand. Lassen Sie uns gemeinsam armen Jungen und Mädchen den ersten Schritt aus diesem Alptraum ermöglichen!

Mit Ihrer Spende von 18 Euro helfen Sie, ein Mädchen oder einen Jungen in Burundi ein halbes Jahr lang mit einer nahrhaften Mahlzeit täglich zu versorgen. Und die ist bitter nötig!

Unser Projektpartner Claude Nikondeha hat vor Ort in seinem Heimatland ein großartiges Hilfsprogramm ins Leben gerufen : „Ein Becher am Tag“.

Seit zwei Jahren unterstützen wir ihn dabei, Schulkindern aus armen Familien eine tägliche Mahlzeit zu geben. Dank diesem neuen Programm bekommen bisher 3.000 Schulkinder in sechs Schulen jeden Tag einen Becher Haferbrei.





Für die Kinder ist es wie ein Geschenk des Himmels: Seitdem kommen die Kleinen jeden Tag gern zum Unterricht, lernen für die Zukunft und bleiben vor allem Straßen, Müllkippen und anderen gefährlichen Orten fern. Claudes großes Ziel ist es, möglichst bald sogar 11.000 Schulkinder zu versorgen. Bitte beteiligen Sie sich mit Ihrer Spende daran!

Der gesunde Brei voller wichtiger Nährstoffe besteht aus lauter Zutaten aus der Region. Pro Becher kostet er umgerechnet gerade einmal 10 Cent!

Mit jedem Spendenbetrag Ihrer Wahl können Sie darum bereits einen riesigen Unterschied im Leben eines armes Kindes machen – denn jeder „Becher am Tag“ hilft, einem Kind in Burundi eine lebenswerte Kindheit zu ermöglichen!

Mit „einem Becher am Tag“ wenden wir Kinderschicksale zum Guten:

Früher weinte Anitha (Namen zum Schutz der Kinder geändert) viel, sprach kaum und wurde oft krank. Seitdem sie eine regelmäßige Mahlzeit bekommt, liebt sie es zu lernen und mit ihren Mitschülern zu spielen.

Zu Beginn des Ernährungsprogramms war der arme Eric akut unterernährt. Jetzt wächst und gedeiht er und ist ein begeisterter Sportler!

Schreiben Sie mit uns noch viele weitere Erfolgsgeschichten. Danke, dass Sie für die Kleinen da sind!

Mit dankbaren Grüßen
Ihr

Prof. Dr. theol. Thomas Schirrmacher
Gründer von Gebende Hände