Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Uganda: Unterricht adieu – hallo Ferien! (Projektbericht)

Bericht vom 15.09.2016


Auch die Kleinsten dürfen auf die Bühne: Die Vorschulkinder singen Danklieder.

Von unserem Projektpartner in Uganda erreichte uns folgender erfreuliche Bericht:

Nach und nach füllt sich der Schulhof der Grundschule unseres Kinderzentrums Kasana in Uganda. Immer mehr Eltern und Betreuer treffen ein, während unsere Schulkinder fieberhaft die letzten Vorbereitungen für ihr Programm treffen. Es ist der letzte Schultag vor den ersten Ferien. In Uganda ist das Schuljahr in Trimester geteilt, die jeweils durch eine kurze Ferienzeit unterbrochen werden. Deshalb haben die Lehrer unserer Grundschule vor der abschließenden Zeugnisvergabe verschiedene Sport-Wettkämpfe organisiert und dazu die Eltern eingeladen.

In sechs Teams unterteilt treten die Schüler gegeneinander an, um den späteren Finalisten zu ermitteln. Zuerst strömen die Besucher zum Fußballfeld, wo die ersten beiden Mannschaften unter dem begeisterten Geschrei der übrigen Schüler um den Sieg kicken. Plötzlich verdunkelt sich der zuvor strahlend blaue Himmel, und es scheint, als wolle er einen kräftigen Regenguss über Sportlern und Zuschauern ausschütten, doch Gott sei Dank bleibt es an diesem Tag trocken. Während des anschließenden Volleyballspiels brennt die Sonne dann schon so heiß, dass die Eltern ihre Bänke im Schatten eines Baumes zusammenschieben müssen.

Zum Abschluss der Wettkämpfe treten die Jungen in Zweierteams zum Badminton-Match an und lassen die Bälle nur so über das Netz flitzen. Während des Schuljahres spielen hier fast jeden Abend Kinder zum Vergnügen Federball. Im Duell um den Sieg zeigen sich jetzt die Früchte dieses spielerischen Trainings.

Nach dem sportlichen Teil versammeln sich Eltern, Schüler und Lehrer im Schatten zu einer kurzen Andacht und einigen Dankliedern. Nun endlich kommen die Vorschulkinder zum Zuge. Mit großem Eifer tragen sie die Lieder vor, die sie in den vergangenen Wochen einstudiert haben.

Mit einem kleinen Grußwort des Schulleiters an Eltern und Betreuer endet der offizielle Teil des Tages. Die Erwachsenen werden ermutigt, am Erleben ihrer Kinder aktiv teilzunehmen, nicht nur die eigenen Sorgen im Blick zu haben und sich in die nächste Generation zu investieren. Der Schulleiter dankt Lehrern und Aufsichtsschülern für ihren Einsatz und verkündet dann die Ergebnisse der Wettbewerbe, die während der Unterrichtszeiten in verschiedenen Fächern veranstaltet wurden.

Gemütlich und entspannt klingt der Tag aus bei einem von allen heiß ersehnten Essen. Große und Kleine lassen es sich schmecken. Bunt gemischt sitzen Eltern und Lehrer zusammen. Sie tauschen sich aus über die mit Fleiß erzielten Lernerfolge ihrer Kinder – und dann geht es in die Ferien!

Danke, liebe Spender, dass Sie sich dafür eingesetzt haben, dass die Schulkinder auch weiterhin ihre tägliche warme Mahlzeit erhalten. Ohne dieses tägliche Mindestmaß an Kalorien- und Nährstoffzufuhr könnten die Kleinen sich kaum auf den Unterricht konzentrieren. Ein solch fröhlicher Trimesterabschluss wurde nur möglich, weil die Vorräte dank Ihrer Spende wieder aufgestockt werden konnten.



Schlagwörter: Uganda, Schule, Schulspeisung, Wettbewerb, Kinder, Bildung, Essen, Nahrung, Ferien, Sport, Unterricht, Hunger, Vorräte, Dürre, El Nino, Ernte, Ernteausfälle