Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Rumänien: Regierung in Patt-Situation

Meldung vom 22.10.2009

Die Unstimmigkeiten in der rumänischen Regierung und der Streit um eine neue Regierungsbildung halten an. Das Kabinett wurde durch ein Misstrauensvotum gestürzt. Nun entschied das Parlament in Bukarest mit großer Mehrheit, dass der deutschstämmige Klaus Johannis die Regierungsbildung in die Hand nehmen soll.

Eigentlich hatte Präsident Traian Basescu den parteilosen Nationalbankberater Lucian Croitoru für diese Aufgabe bestimmt. Doch das Parlament verweigerte Croitoru die notwendige Mehrheit, um zum Premier gewählt zu werden. Nun wies Rumäniens Staatspräsident Traian Basescu die Entscheidung des Parlaments für Johannis postwendend zurück. Damit tritt die jetzige Übergangsregierung wieder auf der Stelle. Basescu stellt sich am 22. November erneut für das Präsidentenamt zur Wahl.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „euronews“, euronews.net

Schlagwörter: Rumänien, Regierungsbildung, Regierung, Präsidentenwahl, Staatspräsidentenwahl, Basescu, Johannis, Croitoru, Parlament, Abstimmung, Mehrheit, Übergangsregierung, Wahl, Bukarest, Kabinett, Misstrauensvotum, Streit, Unstimmigkeiten