Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Afghanistan: Ratsversammlung sagt Ja zum US-Truppenstatut

 
Meldung vom 25.11.2013

Die große Ratsversammlung der afghanischen Stammesfürsten und Ältesten (Loja Dschirga) hat sich für das mit den USA vereinbarte Truppenstatut ausgesprochen. Das Abkommen soll den Verbleib von US-Soldaten nach dem Ende des internationalen Militäreinsatzes in dem Land festlegen. Es wurde jedoch nicht eindeutig kommuniziert, ob Präsident Hamid Karzai auf die Empfehlung der Ratsversammlung eingehen und den Vertrag umgehend unterzeichnen wird.

In seiner Schlussrede vor der Loja Dschirga teilte Karzai mit, dass er das Abkommen nicht vor der für April geplanten Präsidentenwahl signieren will. Die USA machen indessen Druck, weil der Vertrag bis Jahresende stehen soll.

„Ohne Frieden wird das Abkommen Afghanistan nur Unglück bringen“, bemerkte der Präsident recht abstrakt. „Frieden ist unsere Vorbedingung. Amerika soll uns Frieden bringen, dann wird es unterzeichnet.“ Karzai verdeutlichte seine Position nicht. Früher hatte er argumentiert, eine freie und faire Wahl sei notwendig, um den Frieden im Land zu gewährleisten.

Der Loja-Dschirga-Vorsitzende Sibghatullah Modscheddedi warnte Karzai, wenn er den Vertrag nicht unterzeichne, „werden wir enttäuscht sein“. „Gut“, antwortete Karzai und verließ das Podium.

In afghanischen Regierungskreisen hieß es, Karzai wolle die Unterzeichnung so lange verzögern, bis er sicher sei, dass die USA nicht in die Präsidentenwahl eingreifen. Karzai, der in den vergangenen Jahren immer wieder heftig heftige Konflikte mit den USA ausfocht, darf sich nach zwei Amtszeiten nicht mehr zur Wahl stellen. Einer seiner Brüder will jedoch in den Wahlkampf ziehen.






Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „T-Online“, www.t-online.de

Schlagwörter: Afghanistan, Loja Dschirga, Ratsversammlung, Stammesälteste, US-Truppenstatut, Abzug, 2014, USA, Abkommen, Hamid Karzai, Wahl, Vertrag, unterzeichnen