Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nicaragua: Bevölkerung wehrt sich gegen riesiges Kanal-Bauprojekt

 
Meldung vom 23.09.2014

In Nicaragua stellt sich die Bevölkerung dem Bau eines gigantischen Kanals zwischen Atlantik und Pazifik entgegen.

Das 30-Milliarden-Euro-Projekt führt ein chinesisches Konsortium durch, das im Dezember 2014 mit den Bauarbeiten für die 278 Kilometer lange Wasserstraße durchstarten will. Anwohner entlang des geplanten Verlaufs sind besorgt, dass durch den Bau massive Umweltschäden entstehen und die Bewohner zwangsumgesiedelt und enteignet werden. Eine Anwohnerin am großen Nicaragua-See empört sich: „Die Chinesen sollen verschwinden. Wir stellen uns nicht gegen Weiterentwicklungen und Wachstum. Aber dieses Projekt werden wir nicht zulassen.“

Der künftige Kanal soll auf einer Länge von gut hundert Kilometern ausgehoben werden. Er soll durch den Nicaragua-See führen – das größte Süßwasserreservoir Zentralamerikas. Naturschützer rechnen mit Verschmutzungen durch die Schifffahrt und einer Verunreinigung des Trinkwassers. Die Proteste richten sich nicht nur gegen den chinesischen Bauträger, sondern auch gegen die Regierung in Managua. Angeblich soll sie sich bereits damit befassen, wo entlang des Streckenverlaufs Menschen ihr Grundstück abtreten und umgesiedelt werden müssen. Dieses Vorhaben wird möglicherweise auch gegen den Willen der betroffenen Anwohner durchgeführt.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Proteste gegen gigantischen Kanal in Nicaragua




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „euronews“, euronews.net

Schlagwörter: Nicaragua, Kanal, Nicaragua-Kanal, Atlantik, Pazifik, Nicaragua-See, Proteste, Widerstand, Anwohner, Enteignung, Zwangsumsiedlung, Trinkwasser, Süßwassersee, Süßwasserreservoir, Grundstück, Eigentum, Umwelt, Natur, Umweltverschmutzung, Verunreinigung, Schifffahrt, Chinesen, Bau, Bauarbeiten