Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Indien: 20.000 Dörfer sollen ans Netz

Meldung vom 21.01.2015

Narendra Modi treibt die Entwicklung Indiens voran. Ein wichtiger Meilenstein dafür ist der Netzausbau.

60.000 Dörfer sollen bis 2016 im März Glasfaseranschlüsse erhalten. Indische Medien bremsen diesen Optimismus aber, sie berichten, dass dieses Ziel kaum zu realisieren sei. Aus dem IT Ministerium wurde verbreitet, die Arbeit gehe zu langsam voran.

Der Plan sah vor, zunächst die Verwaltungsgebäude der Städte und Dörfer an das Internet anzuschließen. Der IT-Minister räumte aber ein, die Versorgung mit Elektrizität sei oft lückenhaft. Deshalb sollten jetzt zuerst andere Gebäude wie Bahnhöfe, Schulen oder Poststellen mit schnellem Internet versorgt werden.

Nach dem neuen Zeitplan sollen bis Ende 2015 erst einmal 20.000 Orte online sein – vorgesehen sind dafür die Orte im Bundesstaat Kerala im Süden und in Karnataka an der Westküste.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Deutschlandradio“, dradio.de

Schlagwörter: Indien, Internet, Netz, Dörfer, Narendra Modi, Plan, Entwicklung, Glasfaseranschlüsse, online, Kerala, Karnataka, Netzausbau