Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Südsudan: Erneut lodern Kämpfe im Bundesstaat Unity auf

Meldung vom 05.10.2015

Das Friedensabkommen im Südsudan scheint wenig zu bedeuten. Erneut sind Gefechte im südsudanesischen Bundesstaat Unity ausgebrochen. Dabei sind nach Militärangaben 52 Soldaten und Rebellen getötet worden.

Rebellen hätten Stellungen attackiert, an denen Regierungstruppen stationiert sind, sagte Militärsprecher Philip Aguer am Samstag (03.10.2015). Sie hätten 14 Regierungssoldaten umgebracht und 42 weitere verletzt. Regierungskräfte hätten 38 Rebellen erschossen und zwei weitere gefangengenommen.

Die Kämpfe hätten am Montag (28.09.2015) begonnen und seien am Freitag fortgeführt worden, erklärte Aguer. Die Städte Leer und Koch befinden sich im Zentrum der Kämpfe. Die 52 Toten gab es den Angaben zufolge bei den Auseinandersetzungen in Koch.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Neue Zürcher Zeitung, NZZ Online“, nzz.ch

Schlagwörter: Südsudan, Kämpfe, Rebellen, Regierungstruppen, Friedensabkommen, Leer, Koch, Unity, Tote, Verletzte