Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: Unruhen im Slum Cité Soleil

Meldung vom 21.10.2015

Haiti bereitet sich auf die Präsidentschaftswahlen vor. Entsprechende Kundgebungen und Demonstrationen finden derzeit täglich statt. In der Cité Soleil sind jetzt Unruhen ausgebrochen. Der Slum befindet sich in einem Sektor im Norden der Hauptstadt Port-au-Prince. Freitagnacht (16.10.2015) haben Polizisten der Sondereinheit BOID (Brigade d’Operation et d’Intervention Departementale), die erst vor wenigen Monaten ins Leben gerufen wurde, mindestens 15 Menschen getötet. Die Opfer sind Bewohner der Cité Soleil und anderer Nachbarsiedlungen wie Belekou, Boston und Fort Dimanche.

Die Schießerei brach Freitagnacht im Bereich von Jeremie aus. Am Samstagmorgen entdeckten Reporter von Radio Tele Kiskeya (RTK) die Leichen von vier jungen Männern. Die Körper wiesen mehrere Einschusslöcher auf, die Opfer wurden zudem mit Messern entstellt. Trotzdem konnte man die Identität feststellen. Es handelt sich um Johnny Silvestre, Ronald Labonte, Johnny Formelus und James Charles.

Die Bewohner des Slums trauern um die Opfer. Ein ehemaliger Kongressabgeordneter (Almetis Junior Saint Fleur), ein aktueller Wahlkandidat, berichtete am Samstag gegenüber den Medien, dass man am Morgen mit einer Ambulanz bereits mehrere Tote zur Leichenhalle im Hospital l’Universite d’Etat gefahren habe. Der ehemalige Abgeordnete bestätigte weiterhin, dass rund 20 weitere Männer erschossen wurden. Das Schussgefecht fand in der Nachbarschaft von Cité Soleil statt. Saint-Fleur gab an, dass auch sein jüngerer Bruder bei den Unruhen ums Leben kam. Zusätzlich habe man 140 Menschen festgenommen.

Die Bewohner haben die Zeit der Wahlpropaganda genutzt, um für eine Eigenverwaltung des Slums Cité Soleil zu demonstrieren. Wer die Anstifter für den Gewaltausbruch sind, ist unklar. Die neue Polizeieinheit, die für das blutige Gemetzel verantwortlich ist, wurde am 24. Juni 2015 offiziell ins Leben gerufen. Zu ihrer Einheit zählen 254 Polizisten, darunter 18 Frauen.




Quelle: „Karibik News“, www.karibik-news.com

Schlagwörter: Haiti, Unruhen, Slum, Cité Soleil, Sondereinheit, Polizisten, Wahlkampf, Präsidentschaftswahlen, Tote, Schussgefecht, Port-au-Prince, BOID