Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Afghanistan: Mitarbeiter von Minenräumdienst verschleppt

Meldung vom 04.04.2016

Im Westen Afghanistans haben Bewaffnete elf Experten verschleppt, die das Gebiet von Minen befreiten. Dabei geht es um afghanische Mitarbeiter der Organisation Halo Trust, erklärte ein Sprecher der Polizei in Herat im Westen des Landes am Samstag (02.04.2016).

Zunächst hätten Stammesführer sich darum bemüht, eine Freilassung zu bewirken. Inzwischen hat sich aber bereits das Militär eingeschaltet. Sechs Verdächtige seien verhaftet worden. Afghanistan ist nach fast 40 Jahren Bürgerkrieg eines der Länder, die die größten mit Minen versetzten Flächen haben. Minenspezialisten werden oft entführt, um Lösegeld zu erpressen, besonders in abgelegenen Gegenden.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Neue Zürcher Zeitung, NZZ Online“, nzz.ch

Schlagwörter: Afghanistan, Minen, Minenräumexperten, Entführung, Verschleppung, Lösegeld, Herat