Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Somalia: Tödliche Attacke auf UN-Konvoi

Meldung vom 01.08.2017

Im Süden Somalias hat die Terror-Gruppierung Al-Schabaab einen UN-Konvoi attackiert und dabei mehrere Soldaten umgebracht.

Die Angaben über die Todesopfer sind uneinheitlich, manche sprechen von acht, manche von mehr als dreißig. Die Opfer seien Soldaten der Afrikanischen Union, die im Rahmen der UN-Mission in Somalia stationiert sind.

Der Al-Kaida nahestehenden islamistischen Al-Schabaab-Miliz wird auch der aktuellste Bombenanschlag zur Last gelegt, bei dem am Sonntag (30.07.2017) in der somalischen Hauptstadt Mogadischu mindestens fünf Menschen getötet wurden. Die Zahl der Verletzten wird auf 13 beziffert. Den Behörden zufolge wurde der Sprengsatz in einem Verkehrsstau gezündet, als Soldaten Autos durchsuchten. Die meisten Toten waren Zivilisten.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Deutschlandfunk“, dradio.de

Schlagwörter: Somalia, UN-Konvoi, Attentat, Tote, Soldaten, Al-Schabaab, Al-Shabab, UN, Bombenanschlag, Mogadischu, Opfer, Islamisten