Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


03.04.2017 – Mexiko
Nach Mord an Reporterin schließt wichtige Zeitungs-Redaktion

Nach dem Mord an einer ihrer Journalistinnen hat die Zeitung Norte aus Ciudad Juárez im Norden Mexikos aufgegeben und ihren Betrieb eingestellt. [ » mehr ]

31.03.2017 – Südsudan
Ein Land geht auf seinen Untergang zu

Im Südsudan sterben bereits zahlreiche Menschen an Hunger, nur noch wenige Wochen bleiben, um ein Massen-Sterben zu verhindern, warnen Helfer. Regierung und Rebellen haben sich seit Monaten in einen grausamen Vernichtungskrieg verbissen. [ » mehr ]

30.03.2017 – Globale Projekte
Global: Trump kippt Klimaschutzprogramm – Weltklimavertrag bröckelt

In Zeiten, in denen der Klimawandel in zahlreichen Ländern für große Katastrophen sorgt, hat Donald Trump Obamas Klimaschutzprogramm abgeschafft. Der US-Präsident unterzeichnete am Dienstag (28.03.2017) ein Dekret für eine neue Energiepolitik, die darauf ausgerichtet ist, die Auflagen für Emissionen aus fossilen Energieträgern wie Kohle und Gas zu kippen. [ » mehr ]

29.03.2017 – Kenia
Innovation – Staatsanleihen per Handy

Kenia hat als erstes Land weltweit einen neuen Weg gefunden, Geld in die Staatskasse zu spülen. In dem ostafrikanischen Land können Investoren ab sofort per Handy staatliche Anleihen beziehen – und benötigen dafür nicht einmal eine Bankverbindung. Die Schuldenpapiere mit dreijähriger Laufzeit können so praktisch von jedermann gekauft werden. [ » mehr ]

28.03.2017 – Südsudan
Sechs Entwicklungshelfer ermordet

Laut Berichten der UN-Mission im Südsudan (UNMISS) sind am vergangen Samstag (25.03.2017) sechs Entwicklungshelfer einer nationalen Nichtregierungsorganisation ermordet worden. Ihre Fahrzeugkolonne ist überfallen worden. Die Helfer durchfuhren Gebiete, die von der Regierung kontrolliert werden. [ » mehr ]

28.03.2017 – Mexiko
Drogenkartelle erpressen Schutzgelder von der Kirche

In Mexiko sind nicht nur Polizei und Soldaten in die täglichen Auseinandersetzungen mit den Drogenbanden verwickelt, sondern auch hilflose Zivilisten. Besonders Christen werden von der Mafia bedrängt. In den von Drogenkartellen kontrollierten Städten werden Pastoren und Kirchen häufig genötigt, Schutzgeld zu zahlen, um ihre Gottesdienste abhalten zu dürfen. „Diese ‚Steuer‘ einzufordern ist nun zum Alltag geworden“, erklärte ein mexikanischer Pastor. [ » mehr ]

27.03.2017 – Uganda
Flüchtlingsandrang – Die Belastungsgrenze ist überschritten

Uganda kann die Flüchtlingsströme nicht mehr bewältigen. Die ugandische Regierung und UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi haben in einem gemeinsamen Appell an die internationale Gemeinschaft um umfassende Hilfe für die südsudanesischen Flüchtlinge gebeten, die sich vor der Gewalt in ihrem Heimatland retten wollen und täglich zu Tausenden die Grenze nach Uganda überqueren. [ » mehr ]

27.03.2017 – Südsudan
Flucht in die Sümpfe des Verderbens

Im Südsudan befindet sich eines der größten Sumpfgebiete der Welt – der Weiße Nil speist diese Region mit Wasser. Das Areal dient Zehntausenden Flüchtlingen als letzter Zufluchtsort vor der Gewalt der Bürgerkriegsparteien – und zugleich ist der Sumpf eine tödliche Sackgasse. [ » mehr ]

24.03.2017 – Philippinen
Klimawandel – Slums werden einfach fortgespült

Die Philippinen und der Großraum Manila sind vom Klimawandel besonders stark bedroht. Besonders die Armen, die in Slums nahe am Wasser hausen, haben schlechte Zukunftsaussichten. Immer wieder werden ganze Stadteile durch Überschwemmungen heimgesucht. Dann steht das ganze Leben dort still. Um Manila vor dem Klimawandel zu wappnen, will die Regierung das Wasser in Flüssen und Kanälen möglichst rasch fortleiten. Doch dieser Maßnahme sind zahllose Stelzensiedlungen von Zuwanderern und ihr Müll im Wege. [ » mehr ]

24.03.2017 – Somalia
Massenflucht der Dürreopfer hat begonnen

Die schwere Dürre im ostafrikanischen Somalia löst immer größere Flüchtlingsströme aus. Die meisten Menschen versuchen, die Städte zu erreichen. Tausende stehen vor Mogadischu und bitten um Hilfe. Inzwischen sind weitere Menschen an Hunger gestorben. Mindestens 32 Hungertote sind allein am vergangen Wochenende in den Regionen Gedo und Lower Juba zu beklagen. [ » mehr ]

23.03.2017 – Kenia
Mehrere Tote bei Wasserkonflikten im Norden

Die schwere Dürre, die Teile Ostafrikas und auch den Norden von Kenia fest im Griff hat, löst immer mehr Wasserkonflikte aus. In den kenianischen Bezirken Baringo und Laikipia sind blutige Kämpfe um Weide- und Landrechte ausgebrochen. Diese könnten jederzeit auch in anderen Teilen des Landes entstehen, warnt das deutsche Auswärtige Amt. [ » mehr ]

22.03.2017 – Somalia
Vier Regenzeiten hintereinander sind ausgeblieben

In Somalia sterben immer mehr Menschen an den Folgen einer lang anhaltenden Dürre. Vier Regenzeiten hintereinander sind ausgeblieben. Doch nicht nur das – die Trockenheit erstreckt sich von Somalia über Kenia bis nach Äthiopien. Die von Verwüstung bedrohte Region wird von Woche zu Woche größer. Seit so langer Zeit haben die Menschen hier keinen Regentropfen mehr gesehen, und die Wasserspiegel sind stark gesunken. [ » mehr ]

22.03.2017 – Ghana
110 neue Minister – Präsident stockt Regierungspersonal auf

Der ghanaische Präsident Nana Akufo-Addo ist in die Kritik geraten, weil er zahlreiche neue Minister ernannt hat. Doch Akufo-Addo verteidigte seine Maßnahme: Das sei eine notwendige Anlage, sagte Akufo-Addo. Die Opposition hält dagegen. [ » mehr ]

22.03.2017 – Somalia
Turkish Airlines bringt kostenlos Lebensmittel nach Somalia

Die einzige Fluglinie, die regelmäßig nach Somalia fliegt, ist Turkish Airlines. Nun haben sich zahlreiche Stars eine Aktion ausgedacht: Mithilfe von Turkish Airlines soll etwas gegen die Hungersnot in Somalia unternommen werden. [ » mehr ]

21.03.2017 – Afghanistan
Grenze zu Pakistan wieder passierbar

Die Grenze zwischen Afghanistan und Pakistan wurde wieder geöffnet. Seit Mitte Februar 2017 war die Grenze aufgrund von Anschlagsgefahr dicht gemacht worden. In der Wirtschaft der Region kam es dabei zu Millionenschäden. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]
Galway -> Rossaceal/Carna | Irland