Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt in Uganda » Nachrichten

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Nachrichten zu Uganda



Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


16.03.2011 – Uganda
Abhängig von Gaddafis Finanzspritzen

Muammar Gaddafi hat sich mit Geld aus seinen Erdöleinnahmen in ganz Afrika Freunde gekauft. Vor allem Außenseiter-Staaten unterstützte er gerne. Was wird geschehen, wenn Gaddafi stürzt? Viele afrikanische Länder hängen am libyschen Tropf. [ » mehr ]

28.02.2011 – Uganda
Museveni nennt Demonstrationen „Zeitverschwendung“

Der wiedergewählte ugandische Präsident Yoweri Museveni hat den Aufruf der Opposition zu Massendemonstrationen in dem ostafrikanischen Staat eine „Zeitverschwendung“ genannt. „Sie reden von Tunesien und Ägypten“, betonte er vor Tausenden Anhängern bei einer Siegesfeier in Kampala. „Aber ich habe nicht gehört, dass die Führer dort 13 Jahre im Busch gekämpft haben“, stellte der ehemalige Guerillaführer klar und erinnerte damit mit unüberhörbarer Drohung an seine militärische Kampferfahrung. [ » mehr ]

21.02.2011 – Uganda
Wahlen in Die Zeit vergeht – Museveni bleibt

Der Sieg zeichnete sich noch deutlicher ab als erwartet: 68 Prozent der Ugander haben sich dafür entschieden, dass Präsident Museveni weiterhin Präsident bleibt. Er regiert nun schon seit 25 Jahren – und hatte bei der jetzigen Wahl gedroht, Ansätze von Demonstrationen vom Militär niederzuschlagen. Für die Opposition stellt das Ergebnis eine erneute Demütigung dar. [ » mehr ]

16.02.2011 – Uganda
Erdölfunde in Nomaden werden davongejagt

Wegen Ölfunden in West-Uganda brechen die ersten Landkonflikte aus. Die einen werden mit Gewalt davongejagt, den anderen verspricht man Wohlstand, wenn sie ihre Stimme dem richtigen Politiker geben. [ » mehr ]

19.01.2011 – Uganda
Vor der Wahl 2011 – alternativlose Parteienlandschaft

Im Februar 2011 stehen in Uganda nationale Wahlen an. Rund zehn Jahre nach der Vereinbarung der Millenium-Entwicklungsziele haben die Ugander die Möglichkeit, entweder die regierende Partei National Resistance Movement (NRM) weiterhin zu bestätigen oder für eine Änderung der Machtverhältnisse zu stimmen. Allerdings zeigen die Oppositionsparteien in ihrem Wahlprogramm wenig eigenes Profil und bieten kaum Alternativen zu dem Wahlprogramm des NRM. [ » mehr ]

06.01.2011 – Uganda
Alternativer Strom – Neues Wasserkraftwerk am Nil

Uganda setzt auf neue alternative Stromerzeugung. Der Nil soll bald Strom für mehr als fünf Millionen Haushalte erzeugen. Dafür baut die Regierung dort ein riesiges Wasserkraftwerk. Befürworter sehen darin endlich die Chance für eine stabile Stromversorgung – Skeptiker machen auf die hohen Kosten aufmerksam. [ » mehr ]

02.12.2010 – Uganda
Gericht setzt Terrorverdächtige wieder auf freien Fuß

Im Verfahren gegen 36 mutmaßliche Terroristen musste ein ugandisches Gericht die Freilassung der Hälfte der Verdächtigen veranlassen. Sie waren beschuldigt worden, an einem Bombenanschlag auf ein „Public-Viewing“ während des Fußball-WM-Finales am 11. Juli beteilgt gewesen zu sein. Bei dem Attentat in der ugandischen Hauptstadt Kampala starben 76 Menschen. [ » mehr ]

05.10.2010 – Uganda
Blühende Geschäfte mit tödlicher Wirkung

Das ganze Jahr über erhält man im Handel Rosen. Sie verschönern europäische Wohnungen und dienen als Geschenk für jede Gelegenheit. Doch kaum jemand fragt, woher die Rosen im Winter kommen. Sie wachsen unter unwürdigen Arbeitsbedingungen auf afrikanischen Blumenfarmen. [ » mehr ]

30.09.2010 – Uganda
Deutsche bilden Soldaten für Somalia aus

In Somalia herrschen Chaos und Gewalt. Deutsche Soldaten haben daher in Uganda begonnen, somalische Rekruten zu trainieren. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihren Staat einmal zu schützen. [ » mehr ]

16.08.2010 – Uganda
Rebellen rauben erneut mehr als 200 Kinder

Die in Uganda aktive Rebellenorganisation Widerstandsarmee des Herrn (Lord's Resistance Army) hat nach Informationen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) in den vergangenen Monaten erneut rund 700 Menschen verschleppt, unter ihnen mindestens ein Drittel Kinder. [ » mehr ]

27.07.2010 – Uganda
Westerwelle bei Gipfeltreffen der Afrikanischen Union

Staats- und Regierungschefs der 53 Mitgliedstaaten der Afrikanischen Union (AU) haben sich in der ugandischen Hauptstadt Kampala zu ihrem jährlichen Gipfel eingefunden. Beeinträchtigt wird das Treffen von den Terroranschlägen vor zwei Wochen in Kampala mit mehr als 70 Toten. AU-Kommissionspräsident Jean Ping bezeichnete das Attentat als einen „abscheulichen Angriff“. [ » mehr ]

15.07.2010 – Uganda
74 Tote bei Attentaten während WM-Übertragung

Bei einem Doppelanschlag auf Fußballfans in Uganda sind mindestens 74 Menschen getötet worden. 60 weitere erlitten schwere Verletzungen. Die Sprengsätze detonierten während der Übertragung des WM-Finales zwischen Spanien und den Niederlanden. [ » mehr ]

02.06.2010 – Uganda
USA unterstützen Kampf gegen LRA-Rebellen

Rebellen der Lord’s Resistance Army (LRA) verschanzen sich seit Jahrzehnten im Dschungel Kongos und überfallen Dörfer, entführen Kinder und Frauen und massakrieren Menschen. Trotz einiger militärischer Operationen konnten die Rebellen noch nicht besiegt werden. US-Präsident Barack Obama hat nun ein Gesetz zur Unterstützung Ugandas und dessen Nachbarländern bei der Bekämpfung der Lord’s Resistance Army (LRA) unterzeichnet. [ » mehr ]

05.05.2010 – Uganda
Eisschicht des dritthöchsten Gebirges von ganz Afrika schmilzt

Das Umweltschutzamt in Uganda schlägt Arlarm: Die Eisdecke des zum Unesco-Weltkulturerbe gehörenden Margherita-Gipfels in Uganda hat sich gespalten. Die Eisschicht des Gletschers schmilzt. Verantwortlich dafür sei die globale Erderwärmung. [ » mehr ]

21.04.2010 – Uganda
„Maulkörbe“ in Neues Mediengesetz schränkt Pressefreiheit ein

Die Regierung von Uganda steht kurz vor Abschluss eines neuen Mediengesetzes, das Bürgerrechtler in Aufruhr versetzt. Das Gesetzt legt fest, dass Verleger und Journalisten jedes Jahr erneut eine Arbeitsgenehmigung beantragen müssen. Die Behörden können diese Genehmigung verweigern, wenn sie eine Gefahr für die „nationale Sicherheit, Stabilität und Einheit“ sehen oder „wirtschaftliche Sabotage“ unterstellen. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  [ » weiter ]