Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt in Uganda » Nachrichten

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Nachrichten zu Uganda



Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


04.04.2016 – Uganda
Unruhen bei den Ruwenzori-Bergen

Die Region im Westen Ugandas ist schon seit langem von Konflikten und Gewalt geprägt. Seit der umstrittenen Wahl gleicht die Gegend um Bundibugyo am Fuße des Ruwenzori-Gebirges jedoch einem Schlachtfeld. Männer mit Macheten kommen aus den Bergen und ermorden die Einwohner kaltblütig. Wer der Drahtzieher ist, bleibt ein Rätsel. [ » mehr ]

17.03.2016 – Uganda
Bürger und NGOs an der Leine

Knapp drei Wochen nach dem Wahlsieg von Yoweri Museveni sehen sich viele Bürger Ugandas in ihren Sorgen bestätigt. Wie jetzt bekannt wurde, hatte der Staatschef noch vor den Wahlen ein Gesetz auf den Weg gebracht, das die Tätigkeit von tausenden Nichtregierungsorganisationen (NGOs) reglementiert. [ » mehr ]

24.02.2016 – Uganda
Ein Land ohne Internet

Die Präsidentschaftswahlen in Uganda zeichneten sich durch harte Manipulationen und Unterdrückung Oppositioneller aus. Eine Maßnahme des machthabenden Titelverteidigers Yoweri Museveni ist die Abkopplung der Bürger vom weltweiten Netz. Seit Tagen legt eine Internet-Blockade die sozialen Netzwerke lahm. Auch in anderen Ländern werden Facebook & Co von den Machthabenden reglementiert. [ » mehr ]

23.02.2016 – Uganda
Müttersterblichkeit wird achselzuckend hingenommen

Müttersterblichkeit ist in afrikanischen Ländern immer noch relativ hoch. Die UN hat die Senkung der Müttersterblichkeit zu einem ihrer Milleniums-Entwicklungsziele gemacht. Und doch werden hier nur mühsame Fortschritte verzeichnet. In Uganda erklärt eine Frauenärztin, dass noch so ehrgeizige Pläne nicht fruchten, so lange die Verwaltung und der Staat nicht kooperieren. Eve Nakabembe arbeitet als ugandische Frauenärztin, sie hätte das Land verlassen können, um in der reichen Welt ihr Geld zu verdienen. Aber sie wollte ihrer Heimat dienen, wo sie doch viel mehr gebraucht wird. [ » mehr ]

22.02.2016 – Uganda
Noch eine Amtszeit für den Langzeitherrscher

Obwohl er schon 30 Jahre an der Macht ist, siegte Yoweri Museveni bei der Präsidentschaftswahl erneut. Vorher hatte er seinen stärksten Rivalen, Kizza Besigye, unter Hausarrest stellen lassen. Sowohl von den USA als auch von der Europäische Union wurden „Unregelmäßigkeiten“ während der Wahl kritisiert, und EU-Beobachter sprachen von einer „Atmosphäre der Einschüchterung“. [ » mehr ]

26.01.2016 – Uganda
Elite im Notstand – Nach der Uni keinen Job

Ein Uni-Abschluss in Uganda ist teuer und man muss ihn sehr hart erarbeiten. Und oft rentiert er sich nicht – viele Absolventen bekommen trotz bester Qualifikationen keinen Job. Die Arbeitslosenquote in Uganda belief sich dem ugandischen Statistikamt zufolge im Jahr 2012 auf 64 Prozent. Nur die wenigsten können das Geld für eine Universitätsausbildung aufbringen. Und mit dem Abschluss ist der Arbeitsplatz keinesfalls gesichert. [ » mehr ]

20.01.2016 – Uganda
Museveni – und keine Ende in Sicht?

In einem Monat dürfen die Ugander ihre Stimme für ein neues Parlament und einen neuen Präsidenten abgeben. Der jetzige Präsident Yoweri Museveni hält schon seit 30 Jahren an seinem Amt fest. Doch zum ersten Mal muss er sich einem mächtigen Herausforderer stellen – die Stimmung ist extrem angespannt und das Gewaltpotenzial ist immens. [ » mehr ]

13.01.2016 – Uganda
Ein Land vor der Präsidentschaftswahl – Museveni lässt nicht los

In Uganda nähert sich die Präsidentschaftswahl. Doch die Vorbereitungen gestalten sich alles andere als friedlich. Opposition und Regierung beschuldigen sich gegenseitig, gewaltsame Übergriffe zu unternehmen. „Der Trend zur Gewalt macht uns Sorge“, meinte der Oppositionskandidat Kizza Besigye. Die Regierung wiederum kritisierte die Opposition, Milizen aufzustellen. Präsident Yoweri Museveni warb am Samstag dafür, dem „alten Mann“, wie er sich selbst bezeichnet, bei der Wahl im Februar 2016 eine weitere Amtszeit einzuräumen. [ » mehr ]

08.01.2016 – Uganda
Verletzte Seelen – Kinder in den Fängen der Lord’s Resistance Army

In Uganda gibt es viele seelisch verwundete Kinder, die sich zwar aus den Fängen der Lord’s Resistance Army befreien konnten, nun aber ohne jegliche Hilfe dastehen. Hilfsorganisationen und Kirchen bemühen sich, diese Kinder aufzufangen und ihnen Halt zu geben. Es sind die Hinterlassenschaften des Bürgerkriegs in Uganda, dass es so viele traumatisierte Kindersoldaten und Sexsklaven in dem Land gibt. Jemand, der dagegen ein Zeichen setzt, ist Schwester Rosemary Nyirumbe. Sie wurde für viele verletzte Kinder zur Mutter – ein kleines Wunder, denn auch ihr Lebensweg war schwer. [ » mehr ]

30.11.2015 – Uganda
Papst Franziskus in Uganda

Papst Franziskus unternahm eine Reise in mehrere afrikanische Länder. In Uganda hob der Papst besonders das Andenken der christlichen Märtyrer hervor. Zusätzlich ließ es sich Franziskus nicht nehmen, sich ein eigenes Bild von der Bevölkerung Ugandas zu machen. Vor Jugendlichen hörte er einer jungen Frau zu, die über das Schicksal ihrer HIV-Erkrankung berichtete. Die Gläubigen waren so von dem Kirchenoberhaupt eingenommen, dass es ihnen fast gelang, den Wagen des Papstes einzukesseln. [ » mehr ]

24.11.2015 – Uganda
Lob und Tadel – Steinmeier ermahnt zum Kampf gegen Korruption

Im Rahmen seiner Afrika-Reise machte Außenminister Frank-Walter Steinmeier auch Station in Uganda. Dort traf er sich mit Präsident Yoweri Museveni. In seiner Rede lobte Steinmeier Uganda als „Stabilitätsanker“ in Ostafrika, prangerte jedoch gleichzeitig auch die Korruption in dem Land an. [ » mehr ]

06.11.2015 – Uganda
Mit dem Smartphone zum Whistleblower werden

Ein wichtiger Grund für wirtschaftliche Stagnation in Uganda ist die allseits verbreitete Korruption. Dort verschwinden jeden Tag öffentliche Gelder in dunklen Kanälen, die für Grundschulen oder Kliniken vorgesehen waren. Dem soll jetzt der Kampf angesagt werden – mit einer App, mit der einfach jedermann sich als „Whistleblower“ (jemand, der etwas enthüllt) betätigen kann. [ » mehr ]

21.09.2015 – Uganda
Actionfilme „made in Uganda“

Die Tricks sind ziemlich einfach strukturiert, das Budget ist sehr gering – aber an Blutvergießen wird nicht gespart in den Actionfilmen von Ugandas erfolgreichstem Filmproduzenten Nabwana IGG. Wakaliga, der Slum in Ugandas Hauptstadt, stand Pate für die Bezeichnung der aufstrebenden Filmindustrie: Sie heißt Wakaliwood. [ » mehr ]

17.09.2015 – Uganda
Mit HIV auf den Laufsteg

In Uganda sind etwa 1,5 Millionen Menschen an HIV erkrankt. Sie leben mit der Krankheit. Doch um die Vorurteile in der Gesellschaft abzubauen und gegen ihre Stigmatisierung anzugehen, präsentieren sich junge infizierte Ugander nun auf einem Schönheitswettbewerb. [ » mehr ]

14.08.2015 – Uganda
David gegen Goliath – Wo ein Journalist staatliche Behörden verklagt

Der Journalist Edward Sekyewa enthüllt Korruption, Vetternwirtschaft und Missstände in Uganda. Er macht auch nicht davor Halt, staatliche Behörden bloßzustellen. Er hat schon Dutzende davon verklagt. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  [ » weiter ]