Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt in Uganda » Nachrichten

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Nachrichten zu Uganda



Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


31.10.2013 – Uganda
Wo das Durchschnittsalter 15 1/2 Jahre beträgt

Zwei Millionen Mädchen unter 15 Jahren sind jedes Jahr schwanger. Uganda verfügt über die jüngste Bevölkerung der Welt. Nur mit Bildung kann man dagegen steuern. [ » mehr ]

29.10.2013 – Uganda
Tausende Flüchtlinge aus dem Kongo

Nach neuen schweren Kämpfen im rohstoffreichen Nordosten des Kongos haben tausende Menschen die Flucht ins Nachbarland Uganda ergriffen. Allein seit vergangenem Donnerstag (24.10.2013) hätten 4.000 Kongolesen die Grenze überquert, um Obhut in Uganda zu suchen, teilte die örtliche Flüchtlingsbehörde am Montag mit. Die meisten Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Die Flüchtlingswelle haben Gewaltakte einer bisher eher unbekannten Guerilla-Gruppe ausgelöst, die sich M18 nennt. [ » mehr ]

15.10.2013 – Uganda
Bevölkerungswachstum außer Kontrolle

350 Flüchtlinge kamen allein in den vergangenen Tagen im Mittelmeer ums Leben. Seitdem wird in Europa eine emotionale Diskussion über die Verantwortung der Europäer und die Politik der EU geführt. Die wahren Gründe für die große Flucht werden jedoch kaum genannt. Was treibt die Menschen dazu, ihr Leben zu riskieren? Wenn man sich in Uganda auf Spurensuche begibt, erhält man Antworten. [ » mehr ]

10.10.2013 – Uganda
Wo Frauen sich aus dem Elend boxen

Seit dem 16. Lebensjahr boxt Helen Baleke – Auslöser war die Attacke eines Mannes im Katanga-Slum in der ugandischen Hauptstadt Kampala. Der Vorfall hat sie zu dem gewandelt, was sie heute ist: eine der wenigen weiblichen Amateurboxerinnen des ostafrikanischen Landes. Jetzt hat sie einen großen Traum: Sie will es zu den Olympischen Spielen schaffen. [ » mehr ]

24.09.2013 – Uganda
Furcht vor Anschlägen – Ein Land sichert seine Grenzen

Kenias Nachbarland Uganda ist angesichts des Geiseldramas in Nairobi ebenfalls in Sorge vor Anschlägen, denn das Land hat auch tausende Soldaten in Somalia stationiert. Die Grenzen Ugandas wurden bereits stärker gesichert. Die Al-Schabaab hatte in Uganda 2010 schon einmal einen blutigen Anschlag verübt, bei dem 70 Menschen ums Leben kamen. [ » mehr ]

03.09.2013 – Uganda
Biotop für tödliche Viren

Uganda scheint ein Biotop für tödliche Viren zu sein. Ob Ebola, Marburg-Fieber oder andere gefährliche Epidemien – wenn sie in Afrika ausbrechen, so geschieht das überraschend häufig in Uganda. Nun hat das Krim-Kongo-Fieber hier erste Menschen das Leben gekostet. [ » mehr ]

07.08.2013 – Uganda
Gesetz zum Demonstrationsverbot rechtskräftig

Das Parlament in Uganda hat ein Gesetz verabschiedet, nach dem Demonstrationen jeglicher Art zukünftig verboten sind. Sogar Personen, die sich nur in Privathäusern treffen, um politische Themen zu besprechen, sollen nach dem neuen Gesetz verpflichtet sein, eine Erlaubnis der Polizei einzuholen. [ » mehr ]

16.07.2013 – Uganda
Zehntausende Flüchtlinge aus dem Kongo

Bei schweren Kämpfen im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind seit Sonntag (14.07.2013) mindestens 130 Menschen ums Leben gekommen. Zehntausende Menschen haben sich ins nahegelegene Uganda gerettet. [ » mehr ]

09.07.2013 – Uganda
„Das Land verändert sich, und zwar sehr schnell“

Die Lebensverhältnisse sind nach wie vor schwierig im bitterarmen Uganda. Doch Samuel Apedel hat eine positive Grundeinstellung und gehört zu der Schicht von Ugandern, die in ihrem Land etwas bewegen wollen und auch können. Der Journalist hat andere Dinge im Blick als Geld und Besitz. Dabei ist er trotzdem sparsam – und schwärmt für sein Land. [ » mehr ]

05.06.2013 – Uganda
Mit Schlagstöcken gegen die Presse

Seit über drei Wochen hat Ugandas Polizei die Büros wichtiger Medien in ihrem Griff. Sie ist auf der Suche nach dem Brief eines Generals. Wer sich dem entgegenstellt, wird niedergeknüppelt. [ » mehr ]

22.05.2013 – Uganda
Polizei besetzt Redaktionen

Die Polizei im ostafrikanischen Uganda ist in Redaktionsbüros der führenden Zeitungen des Landes eingedrungen. Als Grund für die Besetzung wurde angeführt: Die Blätter hatten Pläne der Regierung veröffentlicht, die den Sohn von Präsident Yoweri Museveni zu dessen Nachfolger bestimmen. Dabei wurde der Wortlaut eines Generals zitiert, Gegner dieser Pläne sollten umgebracht werden. Besetzt wurden der Daily Monitor, der Observer, Red Pepper sowie zwei Radiostationen, die zur Nation-Mediengruppe zählen. [ » mehr ]

21.05.2013 – Uganda
Konys Rebellen ermordeten mehr als 100.000 Menschen

In Uganda massakrierte die von Joseph Kony geleitete Rebellengruppe Lord’s Resistance Army (LRA) laut einer UN-Studie in den letzten 25 Jahren mehr als 100.000 Menschen. Des Weiteren soll die Gruppierung bis zu 100.000 Kinder verschleppt haben. [ » mehr ]

13.05.2013 – Uganda
Tausende fliehen vor Überschwemmungen

Bei schweren Überschwemmungen im ostafrikanischen Uganda sind seit Anfang Mai mindestens acht Menschen gestorben. Weitere 25.000 verloren nach starken Regenfällen im westlichen Bezirk Kasese ihr Zuhause, wie das örtliche Rote Kreuz mitteilte. [ » mehr ]

19.04.2013 – Uganda
Mobile Gerichte für die Bevölkerung

Um den Zugang für Flüchtlinge zur ugandischen Justiz zu erleichtern, haben UNHCR und die Regierung nun das Pilotprojekt eines mobilen Gerichts in der Nakivale Siedlung im Südwesten des Landes gestartet. 68.000 Flüchtlinge und 35.000 Einheimische sollen den Nutzen davon haben. [ » mehr ]

13.04.2013 – Uganda
Groß ins Kaffeegeschäft eingestiegen

Uganda ist groß ins Kaffeegeschäft eingestiegen. Der Verkauf der duftenden Bohnen erbringt 50 Prozent der Exporteinnahmen des ostafrikanischen Landes. Selbst bevorzugen die Einwohner eher Tee. Erst in jüngster Zeit testen sie Cappuccino und Co. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  [ » weiter ]