Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt im Südsudan » Nachrichten

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Nachrichten zum Südsudan



Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


09.07.2014 – Südsudan
Das Land feiert seinen dritten Unabhängigkeitstag

Während eines anhaltenden Bürgerkriegs beging der Südsudan am 9. Juli 2014 den dritten Jahrestag seiner Unabhängigkeit vom Sudan. [ » mehr ]

01.07.2014 – Südsudan
100.000 Flüchtlinge suchen auf UN-Stützpunkten Schutz

Im Südsudan ist die Zahl der Flüchtlinge inzwischen auf mehr als 100.000 Menschen angewachsen. Die Menschen sind vor den Kämpfen der Bürgerkriegsparteien geflohen und haben Obhut in UN-Stützpunkten gesucht. In den Lagern drängen sich inzwischen 101.000 Flüchtlinge unter teils unwürdigen Zuständen. [ » mehr ]

18.06.2014 – Südsudan
Ärzte werden immer mehr zur Zielscheibe

In Krisenländern wie dem Südsudan oder Syrien wird es immer schwieriger, ärztliche Hilfe zu leisten. Immer öfter wird auch vor humanitären Helfern nicht Halt gemacht, sie werden ermordet und ihre Einrichtungen werden verwüstet, klagt die Organisation Ärzte ohne Grenzen. Verstärkte Militärpräsenz erhöhe die Gefahr nur noch mehr. [ » mehr ]

21.05.2014 – Südsudan
Geber-Konferenz in Oslo – USA sagen 300 Millionen zu

Für die prekäre Situation im Südsudan wurde am Dienstag (20.05.2014) in Oslo eine Geber-Konferenz abgehalten. Ziel war es, 1,3 Milliarden Dollar für fast fünf Millionen hilfsbedürftige Menschen im Südsudan zu sammeln. Deutschland kündigte einen Beitrag von sechs Millionen Euro an. [ » mehr ]

20.05.2014 – Südsudan
In Juba ist die Cholera ausgebrochen

In Juba, der Hauptstadt des Südsudans, ist zu allem anderen Übel noch die Cholera ausgebrochen. Die Bedrohung durch Krankheit verschlimmert die ohnehin schon katastrophale Situation – 50.000 Kinder drohen an Hunger zu sterben. [ » mehr ]

13.05.2014 – Südsudan
Waffenstillstand brüchig

Im Südsudan war am Freitagabend noch von einem Durchbruch gesprochen worden. Aber die Waffenpause im Bürgerkrieg scheint nicht gesichert. [ » mehr ]

12.05.2014 – Südsudan
Salva Kiir und Riek Machar einigen sich auf Friedensabkommen

Der Bürgerkrieg im Südsudan hat eine überraschende Wende genommen. Nach monatelangen Gefechten und Massakern unter Zivilisten ist ein Ende des Konflikts in greifbare Nähe gerückt. Südsudans Präsident Salva Kiir und sein Widersacher, Rebellenführer Riek Machar, signierten am Freitag (09.05.2014) ein Friedensabkommen. Doch wie viel Wert dieser Vertrag hat, ist noch abzuwarten. Schon jetzt wird Waffenruhe in einigen Teilen des Landes nicht eingehalten. [ » mehr ]

09.05.2014 – Südsudan
Amnesty alarmiert über furchtbare Gräueltaten

Amnesty International hat Informationen über schockierende Gräueltaten im Südsudan vorliegen: Kinder und Schwangere würden systematisch vergewaltigt, Patienten in ihren Krankenhausbetten mit Schüssen getötet. Die Menschenrechtsorganisation hatte Augenzeugen und Soldaten beider Seiten in dem Bürgerkrieg interviewt. [ » mehr ]

07.05.2014 – Südsudan
Einmonatige Waffenruhe für Saat und Ernte

Aus dem Südsudan kommen widersprüchliche Nachrichten. Trotz des Angriffs der Armee auf die Stadt Bentiu wurde offenbar eine Waffenruhe ausgehandelt. Aktuell konnten sich die Konfliktparteien auf eine einmonatige Waffenruhe verständigen, damit die Bauern ihre Felder rechtzeitig vor der Regenzeit bestellen können. Die Chefs beider Delegationen einigten sich am Montag (05.05.2014) in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba auf ein Abkommen, wonach alle Kampfhandlungen vom 7. Mai bis zum 7. Juni unterlassen werden. [ » mehr ]

06.05.2014 – Südsudan
Wieder Gewalt – Armee rückt erneut in Bentiu ein

Nur zwei Tage lang hat die Hoffnung auf eine Friedenslösung für den Südsudan getragen. Dann marschieren die Streitkräfte von Präsident Kiir wieder vorwärts. Sie nehmen mehrere Städte ein. [ » mehr ]

05.05.2014 – Südsudan
US-Außenminister spricht mit Salva Kiir

US-Außenminister John Kerry ist zu einem überraschenden Besuch im Südsudan eingetroffen. Während der Gespräche mit dem Präsidenten Salva Kiir wurden Zugeständnisse gemacht: Kiir zeigte sich zu direkten Verhandlungen über einen Waffenstillstand bereit. [ » mehr ]

02.05.2014 – Südsudan
UN-Hochkommissarin befürchtet Katastrophe

Der Südsudan bewegt sich nach Auffassung der Vereinten Nationen auf eine Katastrophe zu. Bei einem Besuch in dem Krisenland scheute sich die UN-Hochkommissarin Navi Pillay nicht vor deutlichen Worten. [ » mehr ]

29.04.2014 – Südsudan
„Eine neue Dimension des Horrors“

Die Kämpfe im Südsudan spitzen sich zu. In den letzten Tagen sind schwere, ethnisch motivierte Greueltaten zwischen den Dinka und Nuer begangen worden. Doch das jüngste Gemetzel an mehr als 200 Zivilisten in der Stadt Bentiu habe das Land „in eine neue Dimension des Horrors“ abgleiten lassen, ist Skye Wheeler von Human Rights Watch überzeugt. [ » mehr ]

23.04.2014 – Südsudan
Rebellen machen Jagd auf Menschen

Im Südsudan wurden die grausamen Kämpfe zwischen Rebellen und Regierung wieder aufgenommen. Die UN geben Zeugnis von Jagdszenen auf Zivilisten. Es sei zu Vergewaltigungsaufrufen gekommen. Zeugen sprechen von Hunderten von Toten. Die Leichname liegen teilweise auf der Straße. [ » mehr ]

22.04.2014 – Südsudan
Blutbad im UN-Flüchtlingscamp

Jetzt machen die Gewalttaten im Südsudan sogar nicht einmal mehr Halt vor den Flüchtlingscamps. Auch vor der UN haben die bewaffneten Angreifer offenbar keinen Respekt mehr. Die Stützpunkte der Vereinten Nationen sind im Südsudan nicht mehr sicher: Ein bewaffnetes Kommando hat einen UN-Stützpunkt in Bor attackiert, in dem zuvor tausende Zivilisten Zuflucht gesucht hatten. Dabei wurden mindestens 48 Menschen ermordet. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  [ » weiter ]