Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt in Mexiko » Nachrichten

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Nachrichten zu Mexiko



Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


11.06.2018 – Mexiko
Weltmeister im Verschwindenlassen

Die Zahl ist so hoch wie noch nie: Laut dem Register verschwundener Personen werden inzwischen 37.435 Menschen in Mexiko vermisst. Dies bedeutet einen Zuwachs von 40 Prozent gegenüber 2014. Allein seit Januar dieses Jahres gelten mehr als 2.000 Personen als verschwunden. [ » mehr ]

24.05.2018 – Mexiko
Schon wieder ein Journalist ermordet

Im mexikanischen Bundesstaat Tabasco ist der Journalist und Radiomoderator Juan Carlos Huerta Martínez kaltblütig erschossen worden. Er wurde am 15. Mai in Villahermosa, der Hauptstadt von Tabasco, getötet, als er mit seinem Auto von zu Hause losfahren wollte. Ein Kleinlaster habe Huerta blockiert, bewaffnete Männer seien herausgesprungen und hätten direkt das Feuer auf den Journalisten eröffnet. Dabei gehe es nicht um einen Überfall, sondern um Mord, betonte Arturo Núñez Jiménez, Gouverneur von Tabasco. [ » mehr ]

14.05.2018 – Mexiko
„Die Korruption steckt im System“ – Wahlen am 1. Juli

Mexiko ist im Wahlkampffieber. Derzeit liegt der linke Kandidat López Obrador vorne bei den Umfragen für die Präsidentenwahl. Er zieht seinen Vorteil aus der Korruption im Land – doch auch seine Vergangenheit ist nicht makellos. [ » mehr ]

30.04.2018 – Mexiko
Welle der Gewalt – Drei Filmstudenten ermordet

Die Gewalt in Mexiko reißt nicht ab – im Gegenteil, die Drogenmafia wird immer brutaler und skrupelloser. Tausende Menschen fallen jedes Jahr den Gräueltaten der Kartelle zum Opfer. Von vielen Toten wird gar keine Notiz genommen. Jetzt aber scheint es den Mexikanern genug zu sein, denn die jüngste Tat ist ein Zeugnis unvorstellbarer Brutalität. [ » mehr ]

24.04.2018 – Mexiko
Zwischen Wirtschaftsboom und Gesetzlosigkeit

In der letzten Zeit macht Mexiko immer wieder positive Schlagzeilen wegen seines rasanten Wirtschaftswachstums. Doch das Land hat viele Schattenseiten. Die Drogenmafia regiert Teile des Landes, Soldaten und Polizisten sind in deren Machenschaften verstrickt, oder es herrscht Willkür bei Justiz und Polizei. Die Auf­klärungs­quote von Verbrechen, besonders aus dem Drogenmilieu, geht in Richtung null. [ » mehr ]

06.04.2018 – Mexiko
Trump schickt Sondertruppen an die mexikanische Grenze

Donald Trump will die amerikanische Grenze zu Mexiko künftig mit einem größeren militärischen Aufgebot schützen. Es will seine Drohung, Mitglieder der Nationalgarde an die Grenze zu Mexiko zu entsenden, offenbar schnell wahrmachen. Ein entsprechendes Dekret hat der US-Präsident bereits signiert. [ » mehr ]

05.02.2018 – Mexiko
200 Migranten ohne Lüftung im LKW zusammengepfercht

Im Nordosten Mexikos haben die Behörden zwei Lastwagen gestoppt, in denen rund 200 Flüchtlinge zusammengedrängt waren. Die Menschen mussten ohne Wasser, Lebensmittel und Belüftungsanlage auf engstem Raum ausharren. Viele konnten nur stehen. Das gab das Nationale Institut für Migranten bekannt. [ » mehr ]

24.01.2018 – Mexiko
Digitale Detektive helfen Menschenrechtsverbrechen aufzuklären

Iguala, Mexiko, 2014: In einer Nacht werden sechs Menschen ermordet und 43 Studenten entführt – ihr Verbleib konnte bis heute nicht aufgeklärt werden. Drei Jahre danach ist der Fall nicht abschließend geklärt, kein Täter wurde bislang zur Rechenschaft gezogen. Doch digitale Technologien könnten den Fall neu aufrollen, sie bieten neue Chancen für die Ermittlungen. Wenn ein Staat nicht handeln will, werden Menschenrechtler aktiv. [ » mehr ]

12.01.2018 – Mexiko
Wieder 30 Opfer – Drogenkartelle im Blutrausch

Das neue Jahr in Mexiko begann mit einer neuen Gewaltwelle, die von den Drogenkartellen ausging. 23.000 Mexikaner wurden 2017 im Drogenkrieg umgebracht. Jetzt sind innerhalb weniger Tage mehr als 30 Menschen getötet worden, selbst den Tod von Kindern haben die Killer auf dem Gewissen. Die Behörden schauen weg. [ » mehr ]

27.12.2017 – Mexiko
Journalist auf Weihnachtsfeier ermordet

In Mexiko ist ein Journalist mitten bei einer Schulveranstaltung erschossen worden. Der Mord wurde kaltblütig vor den Augen der anwesenden Kinder und ihrer Eltern begangen. [ » mehr ]

20.12.2017 – Mexiko
Viele Kirchen auch drei Monate nach dem Erdbeben noch bruchfällig

Am 19. September diesen Jahres suchte ein gewaltiges Erdbeben Mexiko heim. Drei Monate später kämpfen die Menschen immer noch mit den Folgen und auch die Kirche hat einen schlimmen Schaden davongetragen. [ » mehr ]

28.11.2017 – Mexiko
Wetterextreme schaden der Wirtschaft

In den letzten Jahren hat sich Mexiko durch sein stetiges Wirtschaftswachstum positiv hervorgetan. Doch nun ist Mexikos Wirtschaft vor allem wegen der Erdbeben und Wirbelstürme im Sommer 2017 erstmals seit Jahren eingeknickt. [ » mehr ]

17.11.2017 – Mexiko
Überfüllte Leichenhallen

In Mexiko wütet der mörderische Drogenkrieg schlimmer als je zuvor. Jetzt kommen sogar die Leichenhallen an ein Limit. Die gewaltsamen Auseinandersetzungen der Drogenkartelle untereinander und mit Polizei und Militär haben dieses Jahr so viele Tote hervorgebracht wie seit 20 Jahren nicht mehr. Besonders zu leiden haben die ärmsten Regionen des Landes, wo ganze Dörfer entleert sind, weil die Menschen vor der Gewalt geflohen sind. Nun streiken selbst die Mitarbeiter der völlig überfüllten Leichenschauhäuser: Sie können den Gestank der Toten nicht mehr aushalten. [ » mehr ]

25.09.2017 – Mexiko
Starkes Nachbeben bringt weitere Gebäude zum Einsturz

„Nicht schon wieder!“, das ist der einzige Gedanke, der einer Frau durch den Kopf geht, als sie aus einem Hotel in Mexiko-Stadt läuft. Das Beben vom Samstag (23.09.2017) ereignete sich in einer Abfolge schwerer Beben, die am 7. September begannen. [ » mehr ]

22.09.2017 – Mexiko
Frühwarnsystem – 20 Sekunden Zeit bis zum Erdbeben

Wenn die Sirenen heulen, bleiben nur wenige Sekunden: Schnell unter den Schreibtisch, den Aufzug verlassen, weg von Gebäuden! Mexikos Frühwarnsystem hat diesmal funktioniert und noch weitaus Schlimmeres verhindert. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  [ » weiter ]