Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


21.01.2015 – Indien
20.000 Dörfer sollen ans Netz

Narendra Modi treibt die Entwicklung Indiens voran. Ein wichtiger Meilenstein dafür ist der Netzausbau. [ » mehr ]

21.01.2015 – Ghana
Präsident Mahama zu Besuch bei Merkel – Gemeinsam gegen Boko Haram

Der Präsident Ghanas, John Dramani Mahama, ist zu Besuch in Berlin. Bei Gesprächen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel verständigte man sich darauf, gemeinsam gegen die Terrorgruppe Boko Haram vorzugehen. Die Afrikanische Union hatte zuvor schon in Erwägung gezogen, eine Eingreiftruppe gegen die islamistischen Boko-Haram-Terroristen zu schaffen. Deutschland würde sich an den Kosten dafür beteiligen, versprach Kanzlerin Merkel dem Präsidenten Ghanas. [ » mehr ]

20.01.2015 – Sambia
Spannende Präsidentschaftswahlen

Am 20. Januar 2015 stimmen die Sambier für einen neuen Präsidenten. Interne Konflikte innerhalb der Regierungspartei haben der Opposition Wähler zugespielt, die laut Beobachtern nun durchaus gute Sieges-Chancen hat. [ » mehr ]

19.01.2015 – Philippinen
Regen und Sturm – Der Papst im gelben Plastik-Poncho

Überstürzt musste Papst Franziskus seinen Aufenthalt auf den Philippinen beenden. Ein starker Sturm zog auf und durchkreuzte die Pläne von Franziskus. Ein Flugzeug mit Kabinettsmitgliedern der Regierung konnte kaum bremsen und landete auf einer Grünfläche. [ » mehr ]

19.01.2015 – Haiti
Michel Martelly an einsamer Spitze

Haiti steht derzeit ohne Parlament da. Trotz der Krise hat Präsident Michel Martelly dem Politikveteranen Evans Paul den Amtseid für die Position des neuen Ministerpräsidenten abgenommen. Paul übernahm das Amt am Freitag (17.01.2015) bei einer Zeremonie im Regierungssitz in der Hauptstadt Port-au-Prince. Allerdings wurde die Neubesetzung nicht, wie von der Verfassung angeordnet, vom Parlament genehmigt, dessen Legislaturperiode am 12. Januar auslief. Ein Datum für die schon seit Jahren überfälligen Parlamentswahlen steht immer noch in den Sternen. [ » mehr ]

16.01.2015 – Philippinen
Ein Papst für die Armen

Die Philippinen haben Papst Franziskus mit Begeisterung in Empfang genommen. Hunderttausende Gläubige jubelten dem heiß ersehnten Gast zu. Bei einer Messe in Manila kritisierte er die soziale Ungleichheit in dem Land. Doch Franziskus punktete auch durch seinen Humor. [ » mehr ]

16.01.2015 – Afghanistan
Taliban empört über neue Mohammed-Karikaturen von Charlie Hebdo

Die Mitarbeiter der französischen Satire-Zeitung Charlie Hebdo lassen sich von dem Anschlag, der 12 Mitarbeiter das Leben gekosten hat, nicht einschüchtern. Vor wenigen Tagen erschien die neueste Ausgabe – mit einer Mohammed-Karikatur auf der Titelseite. Die afghanischen Taliban haben die Mohammed-Karikaturen nun scharf kritisiert. [ » mehr ]

16.01.2015 – Haiti
Ein Land ohne Parlament

Haiti ist ohne Parlament. Dieses wurde am Dienstag (13.01.2015) aufgelöst. Eine im Dezember 2014 auf Vorschlag der USA zwischen den drei Staatsgewalten erreichte Vereinbarung, die den Weg dafür geebnet hätte, die Mandate zu verlängern und das Wahlgesetz zu ändern, wurde nicht realisiert. [ » mehr ]

15.01.2015 – Somalia
Vorbereitungen für die Wahl 2016 – Regierungschef bildet neues Kabinett

Somalias neuer Regierungschef Omar Abdirashid Ali Sharmarke hat am Montag (12.01.2015) sein neues Kabinett präsentiert. Die 25 Minister sollen Experten zufolge größtenteils Vertraute von Präsident Hassan Sheikh Mohamud sein. Offenbar will der Staatschef inneren politischen Spannungen im Vorfeld der für 2016 geplanten Wahlen aus dem Weg gehen. Er benötigt stabile Regierungsbedingungen, um konzentriert gegen die islamistische Terrorgruppe Al-Schabaab vorgehen zu können. [ » mehr ]

14.01.2015 – Afghanistan
Terrorgruppe Islamischer Staat erreicht Afghanistan

Der Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien und im Irak hat Dschihadisten aus aller Welt angezogen. Aber auch in Afghanistan kommen zunehmend Unterstützer der Terrormiliz zusammen und schließen sich der IS an. [ » mehr ]

14.01.2015 – Mexiko
Immer noch Unruhen nach Studenten-Massaker – Opferfamilien attackieren Kaserne

Das an Studenten in Mexiko begangene Massaker ist noch immer nicht aufgeklärt. Nun attackieren Angehörige das Militär. Sie beschuldigen die Soldaten, mitverantwortlich für die Tat zu sein. [ » mehr ]

13.01.2015 – Philippinen
Alle fiebern dem Papst entgegen

Millionen von Souvenirs zeigen immer nur den einen: Papst Franziskus einmal fröhlich, einmal ernst und betend, dann winkend. „Viva Santo Papa“ – „es lebe der Heilige Vater“ – kann man auf diversen Tassen und Tellern lesen. Und „Mabuhay“ – das bedeutet „Willkommen“ in der philippinischen Amtssprache Tagalog. „Wir Philippiner lieben den Papst“, bestätigt Ernie Leang, Vater von fünf Kindern. „Klar sind wir alle aufgeregt.“ [ » mehr ]

13.01.2015 – Afghanistan
Präsident Ghani bildet neue Regierung

Mehr als drei Monate nach seiner Amtseinführung hat Afghanistans Präsident Aschraf Ghani das Team für seine neue Regierung gebildet. Ghanis Stabschef Abdul Salam Rahimi gab die Namen der 25 Minister am Montag (12.01.2015) im Präsidentenpalast in Kabul öffentlich bekannt. Die Liste der Kabinettsmitglieder, darunter auch drei Frauen, muss nun noch das Parlament absegnen. [ » mehr ]

12.01.2015 – Haiti
5 Jahre nach dem Beben immer noch Zeltlager

Im Januar 2010 traf das furchtbare Erdbeben Haiti. Auch fünf Jahre danach schafft es das Land nicht, die Opfer des Bebens ausreichend zu versorgen. Anstatt ihre Energien in den Wiederaufbau und Lösungen zu stecken, verwickelt sich die Regierung in interne Streitigkeiten. [ » mehr ]

12.01.2015 – Afghanistan
Muslime bejubeln Attentat auf die Redaktion „Charlie Hebdo“

Hunderte muslimische Gläubige in Afghanistan haben das brutale Attentat auf die französische Satire-Zeitung Charlie Hebdo bejubelt. Bei einer Demonstration nach den Freitagsgebeten im Bezirk Chora im Süden des Landes wurden die beiden Attentäter als „Helden“ gefeiert, gab die Polizei am Samstag (10.01.2015) an. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  329  330  [ » weiter ]