Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


17.11.2015 – Afghanistan
Kabul: Plakate sollen Afghanen von der Flucht nach Deutschland abhalten

Können Plakate die Massenflucht aus Afghanistan bremsen? Ein rührender, humanistischer Versuch: Die Bundesregierung plakatiert Kabul. Auf den Plakaten rät sie von einer Flucht nach Deutschland ab: Gerüchten über „ein leichtes Leben“ hierzulande dürfe man nicht vertrauen. Damit gedenkt die Bundesregierung, den Flüchtlingsandrang aus Afghanistan einzuschränken. Doch wer lässt sich wohl durch ein Plakat von seinem Vorhaben abbringen? [ » mehr ]

17.11.2015 – Indien
Indiens Küchen als Klimakiller

In Indien kochen die Frauen noch auf offenem Feuer. Doch das trägt zur Luftverschmutzung bei. Jetzt will die indische Regierung die Bevölkerung zu saubereren Kochmethoden motivieren. [ » mehr ]

16.11.2015 – Südsudan
Verzweifelter Hilfeschrei – Tausende Menschen fliehen vor Gewalt in den Busch

Es ist ein alarmierender Hilfeschrei: Katholische, protestantische und muslimische Religionsvertreter aus dem Südsudan haben das weltweite katholische Hilfswerk Kirche in Not verzweifelt um Hilfe gebeten. „Während wir reden, sterben bereits Menschen, besonders Kinder und Ältere“, klagten die Geistlichen. Zu den Unterzeichnern des Appells zählt auch der Bischof der katholischen Diözese Tambura-Yambio, Edward Hiiboro Kussala. [ » mehr ]

16.11.2015 – Somalia
Al-Schabaab greift Stützpunkt in Kismayo an

Die Terrormiliz Al-Schabaab in Somalia hat versucht, einen Stützpunkt in der Hafenstadt Kismayo zu stürmen. Die Kämpfer haben mindestens 22 Menschen umgebracht. [ » mehr ]

13.11.2015 – Haiti
Eine Insel geht unter – Krawalle, Unruhen, Chaos

Haiti bewegt sich in großen Schritten auf einen Bürgerkrieg zu. Das meint die Analytikerin Delis Herasme angesichts der Situation des Inselstaates nach den Wahlen. Der am 25. Oktober abgehaltene Urnengang und die daraus hervorgegangenen Ergebnisse decken sich offenbar nicht mit der Meinung der breiten Bevölkerungsschicht. Herasme warnt: „Regierungspräsident Michel Martelly muss versuchen, Verhandlungen einzuleiten, um die Ausschreitungen und Proteste einzudämmen und eine Lösung zu finden“. [ » mehr ]

13.11.2015 – Indien
Regierung will Leihmütter-Geschäft verbieten

Das Geschäft mit Leihmüttern in Indien hat sich zu einer milliardenschweren Branche ausgeweitet. Doch jetzt droht diesem Geschäftszweig das Aus. Die indische Regierung will diese Branche künftig unterbinden. Das hat kinderlose Paare in aller Welt ebenso wie die indischen Leihmütter und die Mitarbeiter der betreffenden medizinischen Einrichtungen in Aufregung versetzt. Das Geschäft hat in den vergangenen Jahren regelrecht geboomt: Unfruchtbare Paare von allen Kontinenten suchten die rund 350 Fruchtbarkeitskliniken des Landes auf, für die 25.000 junge Inderinnen Kinder austragen. [ » mehr ]

13.11.2015 – Afghanistan
Große Demonstration – „Tod den Taliban!“

Sieben Angehörige der schiitischen Minderheit der Hasara wurden in Afghanistan geköpft. Tausende Demonstranten haben sich daraufhin in Kabul versammelt und gegen die Gewalt der Taliban protestiert. Sie warfen Steine auf den Präsidentenpalast – Polizisten gaben Warnschüsse ab. Ansonsten blieben die Demonstranten friedlich. [ » mehr ]

12.11.2015 – Äthiopien
Erneut am Abgrund einer Hungerkatastrophe

Äthiopien kämpft mit der schlimmsten Dürre seit 30 Jahren. Doch inzwischen ist das Land besser vorbreitet und ausgerüstet für eine Hungersnot als 1984. Eine Hungersnot wie 1984, bei der mehr als eine halbe Million Menschen starben, sollte in dem Land eigentlich nicht mehr vorkommen. [ » mehr ]

12.11.2015 – Indien
Und wo bleiben die Tiger? – Indien will 37 Flüsse miteinander verbinden

Eine Sache hat sich Indiens Premier Narendra Modi groß auf seine Fahnen geschrieben: Entwicklung um jeden Preis. Jetzt plant die Regierung ein gigantisches Projekt: 37 Flüsse sollen miteinander verbunden werden. Das soll dem Land wirtschaftliche Vorteile verschaffen. Doch Tausende Bewohner und Tiere verlieren damit ihren Lebensraum. Sie müssen umgesiedelt werden. [ » mehr ]

11.11.2015 – Indien
Für immer entstellt – Säureangriffe auf Frauen nehmen zu

In Indien werden immer mehr Frauen Opfer von Säureangriffen. Die Attentate nehmen trotz hoher Strafandrohung zu. Die Täter gehen kaltblütig vor und zielen genau auf Gesicht und Augen. Die gefährlichen Chemikalien sind überall erhältlich und zudem billig. [ » mehr ]

10.11.2015 – Kenia
Sport – Schärfere Maßnahmen gegen Doping

Kenia ist bekannt als ein Land, das die besten Läufer hervorbringt. Doch in der Vergangenheit überschatteten Doping-Vorwürfe die erzielten Erfolge. Das Nationale Olympische Komitee Kenias (NOCK) hat nun eingelenkt und will schärfere Maßnahmen im Kampf gegen Doping treffen. Dies gab das NOCK am Samstag (07.11.2015) in einer gemeinsamen Erklärung mit der neugegründeten nationalen Anti-Doping-Agentur (ADAK) und dem kenianischen Leichtathletik-Verband (AK) bekannt. [ » mehr ]

10.11.2015 – Südsudan
Kinder als Opfer des Bürgerkriegs

Im Südsudan halten die Kämpfe zwischen Rebellen und Regierungstruppen an. Die Leidtragenden sind oft Zivilisten und vor allem Kinder. Alleine im Oktober 2015 starben bei den Gefechten mindestens 80 Zivilisten – unter diesen Opfern waren 57 Kinder. [ » mehr ]

09.11.2015 – Haiti
Unzufriedene Wähler – Gewalt auf Haitis Straßen

Nach der Bekanntgabe vorläufiger Ergebnisse der Präsidentschafstwahlen in Haiti sind Unruhen ausgebrochen. Nach der ersten Runde der Präsidentenwahl sind die Anhänger der unterschiedlichen Parteien auf die Straße gegangen. Die Polizei ergriff in der Hauptstadt Port-au-Prince mehrere Menschen, die Reifen in Brand gesetzt hatten. Aus der Vorwahl konnte Regierungskandidat Jovenel Moïse die meisten Stimmen für sich sichern. Er wird in einer Stichwahl im Dezember 2015 gegen den Zweitplatzierten, den früheren Staatssekretär Jude Célestin ins Rennen gehen. [ » mehr ]

06.11.2015 – Uganda
Mit dem Smartphone zum Whistleblower werden

Ein wichtiger Grund für wirtschaftliche Stagnation in Uganda ist die allseits verbreitete Korruption. Dort verschwinden jeden Tag öffentliche Gelder in dunklen Kanälen, die für Grundschulen oder Kliniken vorgesehen waren. Dem soll jetzt der Kampf angesagt werden – mit einer App, mit der einfach jedermann sich als „Whistleblower“ (jemand, der etwas enthüllt) betätigen kann. [ » mehr ]

06.11.2015 – Afghanistan
Deutscher NATO-General rät zu weiterer militärischer Unterstützung

Afghanistan ringt mit seiner instabilen Sicherheitslage. Innerhalb der NATO wird daher das Für und Wider einer Verlängerung des Militäreinsatzes in dem Land diskutiert. Ein deutscher Vier-Sterne-General plädiert angesichts der prekären Lage sogar für eine Ausweitung. Doch in der deutschen Regierung gibt es viele Gegenstimmen. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  329  330  331  332  333  334  [ » weiter ]