Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


11.10.2011 – Indien
Bürokratie rationalisiert die Armen weg

Indien hat sich etwas Neues einfallen lassen, um das Problem der Armut zu lösen: Die Regierung will einfach die Armutsgrenze neu definieren. Sie soll in Zukunft deutlich unterhalb der international anerkannten Hürde und den bisher gültigen Maßstäben liegen. Indien könnte so mit einem Federstrich Millionen von Menschen „aus der Armut befreien“ und damit den Staatshaushalt entlasten. Denn die neue Armutsgrenze bedeutet, dass viele Inder die Berechtigung verlieren, von der staatlichen Wohlfahrt Hilfe zu erhalten und Lebensmittelrationen oder auch billigeren Brennspiritus zu bekommen. Diese Pläne bedeuten in Zeiten stark steigender Lebensmittelpreise für die Armen eine Katastrophe. Nun aber weitet sich Protest gegen das Vorhaben der einflussreichen Planungskommission aus. [ » mehr ]

11.10.2011 – Haiti
Sprunghafter Anstieg der Cholera-Fälle

Mit dem Beginn der Regenzeit ist auf Haiti die Zahl der an Cholera Erkrankten sprunghaft angestiegen. Das berichtet die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen. Die Zahl der wöchentlichen Cholera-Fälle sei von etwa 250 vor mehr als einem Monat auf bis zu 850 gestiegen. [ » mehr ]

10.10.2011 – Südafrika
Strahlende Aussichten – Energiedebatte tobt

Die Atomkatastrophe von Fukushima ist noch nicht abgeschlossen und schon will Südafrika den Bau neuer Reaktoren vorantreiben, um den wachsenden Energiebedarf zu stillen. Kleinere Nationen wollen dem nacheifern. Südafrika kommt schon seit Jahren dem Energiebedarf seiner wachsenden Volkswirtschaft kaum mehr nach. Und ist damit nur ein Paradebeispiel für alle Länder Afrikas. Nach Angaben der Weltbank sind 30 Länder des Kontinents „mit einer akuten Energiekrise“ konfrontiert, nur einer von vier Afrikanern verfügt über Zugang zu Strom. [ » mehr ]

10.10.2011 – Südsudan
„Mein Bruder Bashir und ich"

Die Präsidenten des Sudan und des Südsudan konnten sich auf eine Zusammenarbeit zur Beilegung ihres Streits um Grenzen und Öl einigen. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz legten der südsudanesische Präsident Salva Kiir und sein sudanesischer Amtskollege Omar al-Bashir in Khartum jedoch keine konkreten Lösungen für die offenen Streitigkeiten dar. Dennoch ist der Besuch Kiirs in Khartum, der erste seit der Unabhängigkeit seines Landes im Juli, ein bedeutender Schritt in Richtung Frieden. [ » mehr ]

10.10.2011 – Afghanistan
Innenminister Friedrich überprüft Polizeiausbildung

Bundesinnenminister Hans Peter Friedrich (CSU) stattet Afghanistan einen Kurzbesuch ab. Der Politiker will sich in der Hauptstadt Kabul sowie in den nordafghanischen Städten Kunduz und Masar-i-Scharif ein eigenes Bild über die Fortschritte beim Polizeiaufbau machen. Es ist das erste Mal, dass Friedrich in seiner Funktion als Bundesinnenminister nach Afghanistan reist. [ » mehr ]

07.10.2011 – Südafrika
Desmond Tutu wird 80

Er gehört zu den größten Vorbildern des friedlichen Widerstands und ist neben seinem Freund Nelson Mandela der wohl populärste Friedensnobelpreisträger Afrikas: Erzbischof Desmond Tutu, Pionier in der Anti-Apartheid-Bewegung, feiert heute seinen 80sten Geburtstag. [ » mehr ]

07.10.2011 – Afghanistan
Die erste Chefin von Dschalalabad

Trotz der lähmender Zukunftssorgen und obwohl gerade wieder ermittelt wurde, dass Afghanistan das für Frauen gefährlichste Land der Welt darstellt, gibt es Zeichen der Hoffnung. Selbst im schwer umkämpften Osten Afghanistans, einer Region, in der die Taliban noch das Sagen haben, lässt sich ein Aufbruch beobachten. Eine neue Fabrik ermöglicht Frauen zu arbeiten und lässt Männer umdenken – das zeigt die Initiative von Marsia Sarmina. [ » mehr ]

06.10.2011 – Globale Projekte
Ostafrika: Massensterben von Kindern befürchtet

450.000 Kinder alleine in Somalia sind akut mangelernährt, 200.000 befinden sich an der Schwelle des Todes. Die UN befürchtet ein weiteres Massensterben von mehreren zehntausend Kindern in Ostafrika, wenn nicht zügig eingeschritten wird. Der Leiter von Unicef, Anthony Lake, bezeichnete die Situation als die „schlimmste humanitäre Katastrophe, die sich auf der Welt derzeit ereignet“. [ » mehr ]

06.10.2011 – Haiti
Neuer Regierungschef verspricht Ende des Stillstands

Die haitianische Regierung konnte endlich einen Ministerpräsidenten aufstellen. Gary Conille könnte ein Ende der langen Zeit der Flaute bringen, aber die politische Krise ist noch nicht völlig überwunden. [ » mehr ]

06.10.2011 – Somalia
Blutbad in Mogadischu

Erneut hat ein schwerer Anschlag die Hauptstadt Somalias erschüttert. Mit einer Autobombe hat die Al-Schabaab-Miliz in Mogadischu ein Massaker angerichtet. Der Sprengsatz, der in der Nähe mehrerer Regierungsgebäude in die Luft ging, kostete mindestens 70 Menschen das Leben. [ » mehr ]

04.10.2011 – Afghanistan
Frauen unter den Taliban – Kehrt der Alptraum zurück?

Laut gellten die Schreie der Frau durch die Straßen. „Mit einem dicken Metallkabel schlug der Tugendwächter auf die Beine der Misshandelten. Die Menge um sie herum war ganz still.“ „Wirst du das noch einmal tun?“, schrie der Mann. So schildert die afghanische Frauenaktivistin Washma Frogh eine erst vor kurzem von ihr beobachtete Situation in Afghanistan. [ » mehr ]

04.10.2011 – Philippinen
Tausende sitzen auf den Dächern und warten auf Hilfe

Nachdem in kürzester Zeit hintereinander zwei Taifune über die Philippinen hinweg gefegt sind, arbeiten die philippinischen Behörden mit Hochdruck daran, tausenden von Überschwemmungen eingeschlossenen Menschen zur Hilfe zu kommen. [ » mehr ]

30.09.2011 – Uganda
LRA-Rebell freigesprochen

Ein ugandisches Gericht hat angeordnet, dass ein Rebell der Lord’s Resistance Army (LRA) aus der Haft entlassen wird. Alles andere wäre Diskriminierung gewesen, so die Begründung des Gerichts. Die LRA treibt in Teilen Zentralafrikas sei fast 25 Jahren ihr Unwesen. [ » mehr ]

28.09.2011 – Äthiopien
Politische Unterdrückung nimmt zu

Parallel zur Hungerkrise verschärft sich in Äthiopien die politische Unterdrückung. Oppositionelle landen im Gefängnis und werden gefoltert, Inhaftierungen von Journalisten und Ausweisungen von Menschenrechtlern sind an der Tagesordnung: Während sich die Hungersnot in Äthiopien zuspitzt, gerät das Land mit zunehmenden Menschenrechtsverletzungen in die Schlagzeilen. [ » mehr ]

27.09.2011 – Globale Projekte
Weltweit: Internationales Presseinstitut beschließt Resolutionen

Das Internationale Presseinstitut (IPI) hat bei seiner Vollversammlung in Taiwan von mehreren Ländern mehr Unterstützung für die Pressefreiheit gefordert. Die Resolutionen wurden durchweg einstimmig angenommen und richteten sich an Mexiko, die Türkei, die Philippinen, Ungarn, Großbritannien und Südafrika. Diese Länder wurden aufgefordert, besseren Schutz für Journalisten zu gewährleisten sowie Gesetze zurück zu nehmen, die die Pressefreiheit gefährden. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]
Route Cork -> Killarny | Irland