Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


22.05.2013 – Uganda
Polizei besetzt Redaktionen

Die Polizei im ostafrikanischen Uganda ist in Redaktionsbüros der führenden Zeitungen des Landes eingedrungen. Als Grund für die Besetzung wurde angeführt: Die Blätter hatten Pläne der Regierung veröffentlicht, die den Sohn von Präsident Yoweri Museveni zu dessen Nachfolger bestimmen. Dabei wurde der Wortlaut eines Generals zitiert, Gegner dieser Pläne sollten umgebracht werden. Besetzt wurden der Daily Monitor, der Observer, Red Pepper sowie zwei Radiostationen, die zur Nation-Mediengruppe zählen. [ » mehr ]

21.05.2013 – Südafrika
Das größte Wasserkraftwerk der Welt geplant

Südafrika will gemeinsam mit dem Kongo das größte Wasserkraftwerk der Welt bauen. Der „Grand-Inga-Staudamm“ soll im Kongo entstehen. Vertreter des zentralafrikanischen Landes und ihre Partner aus Südafrika verständigten sich in Paris darauf, dass das Mega-Projekt im Oktober 2015 anlaufen wird. [ » mehr ]

21.05.2013 – Uganda
Konys Rebellen ermordeten mehr als 100.000 Menschen

In Uganda massakrierte die von Joseph Kony geleitete Rebellengruppe Lord’s Resistance Army (LRA) laut einer UN-Studie in den letzten 25 Jahren mehr als 100.000 Menschen. Des Weiteren soll die Gruppierung bis zu 100.000 Kinder verschleppt haben. [ » mehr ]

21.05.2013 – Indien
Chinesischer Staatsbesuch leitet neue Ära ein

Auf seiner ersten Auslandsreise seit seinem Amtsantritt ist Chinas neuer Ministerpräsident Li Keqiang in Indien eingetroffen. Er setzte sich dort für eine verstärkte Kooperation der beiden bevölkerungsreichsten Staaten der Erde ein. Er wolle „das gegenseitige Vertrauen stärken, die Zusammenarbeit ausbauen und sich der Zukunft zuwenden“, versicherte Li bei einem Treffen mit Indiens Regierungschef Manmohan Singh. Beide Seiten einigten sich zudem darauf, einen jahrzehntelangen Grenzkonflikt niederzulegen. [ » mehr ]

18.05.2013 – Südsudan
Flüchtlingscamps sind hochwassergefährdet

Vor wenigen Tagen hat das UNHCR mit einer logistischen Schwerstarbeit begonnen und bis zu 20.000 sudanesische Flüchtlinge aus dem hochwassergefährdeten Übergangslager Jamam im Südsudan in ein höher gelegenes neues Camp transferiert. [ » mehr ]

18.05.2013 – Afghanistan
Mit Sprengstoff beladenes Auto fährt in Militärkonvoi

Ein Attentäter lenkte sein mit Sprengstoff gefülltes Auto in einen ISAF-Konvoi: In Kabul wurden bei einem Selbstmordanschlag mindestens sechs Zivilisten, zwei Soldaten und vier zivile Mitarbeiter der internationalen Einsatztruppe in den Tod gerissen. Dutzende Menschen erlitten Verletzungen. [ » mehr ]

17.05.2013 – Nicaragua
Außenminister von Nicaragua zu Besuch bei Westerwelle

Außenminister Westerwelle kam am Donnerstag (16.05.2013) mit Samuel Santos López, Außenminister von Nicaragua, zu einem Gespräch im Auswärtigen Amt zusammen. Im Fokus standen die bilateralen Beziehungen, die Perspektiven des wirtschaftlichen Austauschs und regionalpolitische Themen. [ » mehr ]

17.05.2013 – Afghanistan
Frauenrechte in Gefahr

Das afghanische Parlament wird eine Abstimmung über ein Gesetz zur Verhinderung von Gewalt an Frauen durchführen. Der Ausgang der Debatte wird von den Frauen in Afghanistan gefürchtet. Mühsam errungene Freiräume könnten wieder rückgängig gemacht werden. [ » mehr ]

17.05.2013 – Philippinen
Wahlen – Aquino hat Rückenwind

Nach den Zwischenwahlen kann der philippinische Präsident Aquino in beiden Kammern des Parlaments auf eine Mehrheit bauen. Allerdings wurden auch Politiker mit zweifelhafter Vergangenheit in ihren Ämtern bestätigt. [ » mehr ]

16.05.2013 – Indien
Angeklagter im Vergewaltigungsfall zusammengeschlagen

Die Angeklagten des tödlichen Vergewaltigungsfalls in Indien werden mit enormer Anfeindung konfrontiert: Einer der Männer hat bereits im Gefängnis Selbstmord begangen, nun ist ein anderer von Mitgefangenen brutal misshandelt worden. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. [ » mehr ]

16.05.2013 – Somalia
Wo Christen jeden Tag ihr Leben riskieren

Mit einer auf der Scharia fußenden Verfassung und der Gewalt durch islamistische Terroristen ist Somalia einer der gefährlichsten Orte für Christen weltweit. Doch nun wollen die UN die örtlichen Milizen noch stärker zurückdrängen. [ » mehr ]

16.05.2013 – Mexiko
Vulkan Popocatepetl wird wieder zur Gefahr

Der Vulkan Popocatepetl in Mexiko ist wieder aktiv geworden: Er hat am Mittwoch (15.05.2013) in einer mächtigen Eruption Asche und Gestein bis zu 3.000 Meter hoch ausgeworfen. [ » mehr ]

15.05.2013 – Indien
Racheakt im Gefängnis – Pakistanischer Häftling tot

In Indien ist es zu einem tödlichen Racheakt in einem Gefängnis gekommen, der die alte Feindschaft zwischen Indien und Pakistan wieder schürt: Ein pakistanischer Häftling ist an den Folgen eines Angriffs von Mitgefangenen in einem indischen Gefängnis gestorben. Kurz zuvor war ein Inder, dem Spionage vorgeworfen worden war, in einem pakistanischen Gefängnis ermordet worden. Angesichts der Spannungen zwischen den beiden Atommächten kann der Vorfall nicht anders gewertet werden als ein Politikum. [ » mehr ]

15.05.2013 – Südafrika
Wo Babys auf Zeitungspapier zur Welt kommen

Nirgendwo ist die Kindersterblichkeitsrate direkt nach der Geburt so hoch wie in Afrika. Mavis Mohutsioa aus Soweto arbeitete 37 Jahre lang als Krankenschwester und hat den Geburtprozess von hunderten Babys begleitet. Sie weiß, wovon sie redet, wenn sie sagt: Viele Babys, die sterben, könnten mit einfachsten Mitteln gerettet werden. [ » mehr ]

15.05.2013 – Afghanistan
Westerwelle ruft Karzai-Regierung zu Reformen auf

Bei einer internationalen Konferenz am Dienstag (14.05.2013) in Berlin forderte Außenminister Guido Westerwelle die Regierung in Afghanistan zu Reformen auf. Er verlangte einen entschlosseneren Kampf gegen Korruption, die praktische Umsetzung von Frauen- und Minderheitenrechten sowie eine faire und transparente Präsidentenwahl im kommenden Jahr. Er ergänzte: „Nur ein politischer Prozess der innerafghanischen Versöhnung kann einen dauerhaften Frieden bringen.“ Derweil kamen in Afghanistan bei zahlreichen Anschlägen mindestens 23 Menschen ums Leben, darunter vier NATO-Soldaten und drei georgische Soldaten der ISAF-Truppe. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]