Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


23.04.2012 – Südsudan
Juba lenkt ein

Mehr als eine Woche nach der Besetzung des Ölfelds Heglig hat der Südsudan seine Truppen wieder zurückbeordert. Die Kriegsgefahr erschien damit fürs Erste deutlich zurückgegangen. Die sudanesische Führung feierte den Rückzug des Südens schon als Sieg. Die Bombardements der nordsudanesischen Luftwaffe gingen offenbar weiter. [ » mehr ]

23.04.2012 – Mexiko
Der Popocatépetl spuckt Feuer

Mexikos berühmtester Vulkan in der Nähe der Hauptstadt ist wieder erwacht. Schon seit einigen Tagen brodelt der Popocatépetl: Ein Ausbruch ist möglich. Derzeit beginnt man mit der Evakuierung der Millionenmetropole Mexiko-Stadt. [ » mehr ]

18.04.2012 – Sudan
Sudanesische Luftwaffe bombardiert Camp von UN-Truppen

Bei ihren Angriffen auf den Südsudan hat die sudanesische Luftwaffe auch ein Camp der UN-Friedenstruppen getroffen. Wie der Informationsminister des südsudanesischen Bundesstaates Unity, Gideon Gatpan, angab, explodierten am Abend zwei Geschosse in dem Lager in Majom. Zu Schaden kam niemand, bei weiteren Angriffen kamen nach südsudanesischen Angaben jedoch mindestens zehn Zivilisten ums Leben und mehrere weitere wurden verwundet. [ » mehr ]

17.04.2012 – Somalia
Zu wenig Regen – neue Hungerkatastrophe droht

Am Horn von Afrika zeichnet sich wieder eine Nahrungsmittelknappheit ab. In Somalia werde es in den kommenden Monaten nicht genügend Regenfälle geben, was die Erholung von der schweren Hungersnot im vergangenen Jahr gefährden könnte, warnten 21 in dem ostafrikanischen Staat tätige Hilfsorganisationen. 2011 hatte die katastrophale Situation Hunderttausende Menschen zur Flucht gezwungen. [ » mehr ]

17.04.2012 – Philippinen
Gemeinsames Militärmanöver mit den USA begonnen

Die Philippinen und die USA haben, wie angekündigt, mit gemeinsamen Militärmanövern in der Südchinesischen See begonnen. [ » mehr ]

17.04.2012 – Globale Projekte
Global: Wechsel an der Spitze der Weltbank

Die Weltbank hat einen neuen Präsidenten. Bisher stammte jeder vorherige Weltbankchef aus dem Washingtoner Establishment oder war Topmanager an der Wall Street. Umso größer war die Überraschung, als US-Präsident Obama den unbekannten 52-jährigen Arzt Jim Yong Kim als Kandidaten vorstellte. Einen Vorteil hat Kim, der ihn vor allen bisherigen Präsidenten auszeichnet: praktische Erfahrung in der Entwicklungshilfe. [ » mehr ]

16.04.2012 – Südsudan
Ägypten will vermitteln

Ägypten hat sich bereit erklärt, zwischen dem Sudan und dem Südsudan zu vermitteln. Die kriegerischen Auseinandersetzungen um die Grenzregion und um das wichtige Ölfeld Heglig beunruhigen auch alle Nachbarstaaten. Nun soll der ägyptische Außenminister als Vermittler die Spannungen zwischen den Staaten schlichten. [ » mehr ]

16.04.2012 – Kenia
Neue Bäume als Mittel gegen Dürre

Afrika arbeitet daran, vorbeugende Maßnahmen gegen die periodisch auftretenden Dürren auf dem Kontinent zu treffen. Bei einer großen Konferenz im kenianischen Nairobi trafen die Teilnehmer die Entscheidung, Äcker in Ostafrika bis 2022 wieder zu 20 Prozent mit Bäumen zu bepflanzen. So soll nicht nur das Kleinklima günstig beeinflusst, sondern auch die Bodenfruchtbarkeit wiederbelebt werden. „Ein grüner Sahel und eine Wiederbelebung verödeter Gebiete Afrikas sind möglich“, so lautete der Konsens der dreitägigen Konferenz am Freitag, den 13.04.2012. [ » mehr ]

16.04.2012 – Afghanistan
Deutsche Botschaft unter Beschuss

Stundenlang wurden Botschaften in Kabul beschossen. Explosionen in der Hauptstadt ließen das Diplomatenviertel erzittern. Andernorts stürmten Attentäter einen NATO-Stützpunkt und ein Ausbildungslager der Polizei: Die radikalislamischen Taliban nennen ihre Serienangriffe den „Beginn einer Frühjahrsoffensive“. Die Menschen in Afghanistan jedoch sind das gewohnt – sie widmen sich schnell wieder dem Alltag. Die Hoffnung auf ein wirklich sicheres Leben hegt kaum einer mehr. [ » mehr ]

13.04.2012 – Haiti
Caldéron lädt Haiti zum G20-Gipfel ein

Haiti darf an einem G20-Gipfeltreffen teilnehmen. Mexikos Präsident Felipe Calderón hat Haiti, das ärmste Land Amerikas, zum G20-Gipfeltreffen im mexikanischen Ort Los Cabos eingeladen. Das gab Haitis Präsident Michel Martelly nach einem Treffen mit Calderón in Port-au-Prince bekannt. [ » mehr ]

13.04.2012 – Afghanistan
Karzai im Wettlauf gegen die Zeit

Der afghanische Präsident Hamid Karzai zieht in Betracht, die Präsidentenwahl auf 2013 vorzuziehen. Ursache dafür ist die Sorge, dass das Land den Abzug der internationalen Truppen und die anstehende Präsidentenwahl im Jahr 2014 nicht gleichzeitig verkraften kann. Es wurde aber bisher noch keine Entscheidung getroffen. Dafür müsse man sich noch Zeit nehmen, teilte Karzai offiziell mit. [ » mehr ]

13.04.2012 – Südsudan
Südsudan und Sudan: Offizielle Kriegserklärung

Der Sudan und der Südsudan befinden sich nun offiziell im Krieg. Neun Monate nach der Unabhängigkeit des Südens von Sudan hat sich der Grenzstreit immer weiter verschärft. Seit drei Tagen wirft Sudans Luftwaffe Bomben auf Städte im Süden ab. Die Weltgemeinschaft ringt um den letzten Rest von Verhandlungsbereitschaft auf beiden Seiten – doch offenbar vergeblich. [ » mehr ]

12.04.2012 – Nicaragua
Ein Land arbeitet an seiner Wasserwirtschaft

Die kostbare Ressource Wasser gibt es in Nicaragua ausreichend. Insgesamt ist Lateinamerika ein wasserreicher Kontinent. Allein Brasilien hat ein Fünftel der gesamten Weltwasserressourcen zu bieten und das Pro-Kopf-Süßwasservorkommen der lateinamerikanischen Bevölkerung zählt global zu den höchsten. Dass dennoch nur 29,1 Prozent der ländlichen Bevölkerung in Nicaragua einen Trinkwasseranschluss haben, ist auf die desolate Wasserwirtschaft des Landes zurückzuführen. Doch das soll sich nun ändern. [ » mehr ]

12.04.2012 – Uganda
15.000 Flüchtlinge aus dem Kongo

Massenflucht aus dem Kongo: Mehr als 15.000 Menschen haben am Osterwochenende vor den blutigen Kämpfen in der Demokratischen Republik Kongo in das östliche Nachbarland Uganda die Flucht ergriffen. Das gab die Armee Ugandas in der Hauptstadt Kampala bekannt. Der krisengeschüttelte Osten der Demokratischen Republik Kongo, insbesondere die Provinz Ituri, wurde zum Schlachtfeld zwischen Armee und Rebellengruppen sowie zwischen rivalisierenden Volksstämmen wie den Hema und Lendu. [ » mehr ]

12.04.2012 – Südsudan
Streitkräfte erobern umkämpftes Ölfeld

Südsudanesische Streitkräfte sind auf eines der wichtigsten Ölfelder vorgerückt. Sudan hat das Gebiet Heglig an den Nachbarstaat Südsudan verloren. Ein Sprecher der sudanesischen Streitkräfte bestätigte, dass die südsudanesische Armee und Rebellengruppen das Ölfeld Heglig im Grenzgebiet zwischen beiden Ländern besetzt hätten. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]