Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


26.10.2011 – Philippinen
Luftangriffe gegen islamische Rebellen

Erneut sind Kämpfe zwischen den Regierungstruppen und islamistischen Rebellen auf der philippinischen Insel Mindanao entbrannt. Vor den Auseinandersetzungen sind in den vergangenen Tagen schätzungsweise 10.000 Zivilisten geflohen. Wie ein Vertreter des Zivilschutzes angab, haben die Menschen Scharenweise die Städte Payao, Alicia und Talusan auf der Insel Mindanao verlassen. [ » mehr ]

24.10.2011 – Kenia
14 Verletzte bei Attentat auf Lokal in Nairobi

Bei einem Bombenattentat auf ein Nachtlokal sind am frühen Montagmorgen, den 24.10.2011, in der kenianischen Hauptstadt Nairobi 14 Menschen verletzt worden. Wie ein lokaler Radiosender und die Polizei mitteilten, wurde eine Handgranate in den Raum geworfen. [ » mehr ]

24.10.2011 – Mexiko
Wo selbst „Gezwitscher“ tödlich enden kann

Die Medien im Mexiko trauen sich nicht mehr, vom Drogenkrieg zu berichten. Viele Journalisten, die sich kritisch über die Drogenkriminalität äußerten, wurden von den Kartellen umgebracht. Die meisten Zeitungen wurden so zum Schweigen gebracht. Der Staat scheint machtlos gegen die Gewalt. Doch seit Kurzem haben die privaten Internetnutzer die schnelle und riskante Nachrichtenverbreitung über Morde und Delikte der Drogenclans übernommen. Häufig sind es nun die Blogger, die die Bürger informieren – und, wenn sie aufgedeckt werden, damit ihr Leben aufs Spiel setzen. [ » mehr ]

24.10.2011 – Nicaragua
Dauerregen löst Katastrophen aus

Ununterbrochene heftige Regenströme suchen seit zehn Tagen Mittelamerika heim. Immer mehr Menschen kommen in den von Wasserfluten ausgelösten Naturkatastrophen ums Leben. Auch eine Deutsche ertrank in ihrem Auto in den reißenden Fluten des Rio Grande. [ » mehr ]

21.10.2011 – Somalia
Mit vereinten Kräften gegen die Al-Shabaab-Miliz

Gemeinsam mit Somalias Übergangsregierung gehen kenianische Truppen gegen die radikal-islamischen Rebellen vor. Nach Terroranschlägen und der Entführung von Europäern haben sich die beiden Länder im Kampf gegen die Islamisten zusammen getan. Die Gefechte werden auf somalischen Boden ausgetragen. Doch die kritische humanitäre Lage am Horn von Afrika verschärft sich damit dramatisch. [ » mehr ]

21.10.2011 – Nicaragua
Tod von Gaddafi löst Reaktionen in Lateinamerika aus

Der libysche Machthaber Muammar al Gaddafi ist tot. Angeblich wurde er am Donnerstag, den 20.10.2011, bei der Flucht erschossen. Die Nachricht über seinen Tod löst auch bei den Staatschefs Lateinamerikas heftige Reaktionen aus. In Nicaragua hat die Opposition den Tod von Libyens ehemaligem Machthaber Muammar al Gaddafi für eine Polemik gegen den amtierenden Präsidenten Daniel Ortega genutzt. Dessen regierende Partei Frente Sandinista de Liberación Nacional (FSLN) wollte kurz zuvor in einer ersten Stellungnahme dem Tod des libyschen Revolutionsführers keinen Glauben schenken. [ » mehr ]

20.10.2011 – Mexiko
Deutsche Energie

Die Energieversorgung der Zukunft stellt für Mexiko, wie für viele Schwellenländer, eine große Herausforderung dar. Mexiko benötigt mehr Energie und muss sein Stromnetz ausbauen. Bisher sind hauptsächlich die Städte an das staatliche Stromnetz angeschlossen. Viele ländliche Regionen müssen bisher ohne Strom auskommen. Doch seit einigen Monaten hat sich ein wichtiger Investor in Mexiko eingefunden: Siemens. [ » mehr ]

20.10.2011 – Globale Projekte
Weltweit: Wahrheit um jeden Preis – Wikileaks gefährdet Informanten

Die Internetplattform Wikileaks hat es sich zur Aufgabe gemacht, politisch relevante diplomatische Depeschen zu veröffentlichen, die Informanten unter dem Schutz von Anonymität durchsickern lassen. Doch die Veröffentlichung dieser brisanten Botschaften hat zwei Seiten. In Afrika bangen durch Wikileaks enttarnte Informanten um ihr Leben, in China drohen den Enthüllern existenzielle Schikanen. Die Veröffentlichung redaktionell unbearbeiteter diplomatischer US-Depeschen durch das Internetportal Wikileaks bringt die ersten Opfer hervor. Vor allem in Afrika geraten die in den Botschaftsberichten genannten Personen zum Teil in große Gefahren. [ » mehr ]

19.10.2011 – Indien
Handel verbindet – Pakistan macht Annäherungsversuche

Seit 60 Jahren sind sie Erzfeinde – doch nun steuern Pakistan und Indien einen vorsichtigen Kurswechsel an. Die Atommächte wollen ihre Handelsbeziehungen verfestigen und sich so auch politisch näher rücken. [ » mehr ]

19.10.2011 – Äthiopien
Das Leid der Kinderbräute

Nur sehr langsam verändern sich tief eingewurzelte Traditionen in Afrika. Eine davon ist die Zwangsverheiratung kleiner Mädchen. Weltweit wird jedes dritte Mädchen als Minderjährige zur Heirat mit einem meist älteren Mann genötigt, weil es so der Brauch ist. Frühere Kinderbräute in Äthiopien reden jetzt über ihr Schicksal und durchbrechen damit ein Tabu. [ » mehr ]

18.10.2011 – Sambia
Lösung aus der Umklammerung des Drachens

In Sambia haben sich viele chinesische Unternehmen und Projektträger niedergelassen und weiten ihren Einfluss dort aus. Mit Kreditvergaben und Infrastrukturprojekten bemächtigt sich China der begehrten Bodenschätze Sambias. Zunehmend wird die Umklammerung durch den Wirtschaftsgiganten jedoch als eine neue, subtile Form des Kolonialismus erkannt. Der neu gewählte Präsident Michael Sata unternimmt erste Versuche, sich aus dieser Symbiose zu lösen. [ » mehr ]

18.10.2011 – Afghanistan
Stützräder für Karzai Junior

Bundespräsident Christian Wulff hat Afghanistan einen unangekündigten Staatsbesuch abgestattet. Sein Besuch stand ganz unter dem Motto der Unterstützung. Wulff signalisierte eine weitergehende Partnerschaft Deutschlands mit Afghanistan, auch über den Abzug der Truppen 2014 hinaus. Und wie um diese Botschaft symbolisch zu unterstreichen, begleitete die Delegation von Berlin nach Kabul ein kleines Fahrrad mit Stützrädern. Das Gastgeschenk galt als Überraschung für den jüngsten Sohn von Präsident Hamid Karzai. [ » mehr ]

17.10.2011 – Kenia
Truppen jagen die Al-Schabaab-Miliz

Kenianische Truppen haben sich über die Grenzen Somalias begeben, um eine Einheit der radikal-islamischen Miliz Al-Schabaab zu verfolgen, die zwei spanische Helferinnen aus Kenia entführt hat. [ » mehr ]

17.10.2011 – Uganda
USA entsenden Soldaten gegen LRA-Guerilla-Kämpfer

Jahrzehntelang treiben die Rebellen der Lord’s Resistance Army unter Joseph Kony schon ihr Unwesen in der Grenzregion zwischen Uganda und dem Kongo. Sie verschleppten Tausende von Kindern und machten aus ihnen die berüchtigten Kindersoldaten. Tausende Dörfer wurden überfallen, Menschen mit Macheten niedergehauen. Bisherige Versuche, die Rebellen im Busch zu bekämpfen, sind gescheitert. Nun will US-Präsident Barack Obama rund hundert bewaffnete „Militärberater“ in die Region entsenden. [ » mehr ]

17.10.2011 – Globale Projekte
Weltweit: Protestwelle „Occupy Wall Street“ weitet sich aus

Die Protestaktion „Occupy Wall Street“ (Besetzt die Wall Street) weitet sich weltweit aus. Den Demonstrationen vor Finanzeinrichtungen haben sich immer mehr Länder angeschlossen. Insgesamt in 83 Staaten, unter anderem in Südafrika und in Mexiko, protestierten Hunderte gegen den Machtmissbrauch der Finanzkonzerne. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  [ » weiter ]