Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


05.12.2012 – Südsudan
Wo Menschen mit Behinderung „verflucht“ sind

Im Südsudan werden Menschen mit Behinderungen als Verfluchte angesehen. Betroffene Kinder werden jahrelang zu Hause verborgen gehalten. Nur mit Hilfe von kirchlichen Einrichtungen kann ihnen ein Schulbesuch ermöglicht werden. [ » mehr ]

04.12.2012 – Rumänien
In den Vororten von Bukarest

In Rumänien, dem zweitärmsten Land der EU, wird am 9. Dezember über ein neues Parlament abgestimmt. Doch viele können an Politik überhaupt keinen Gedanken verschwenden – sie müssen darum kämpfen, überhaupt ein Dach über dem Kopf zu haben. Marian Canuta hat für seine achtköpfige Familie ein Häuschen gebaut und sich aus dem Teufelskreislauf der Armut befreit. [ » mehr ]

04.12.2012 – Mexiko
Als Märtyrerin im Drogenkampf

Sie hat Widerstand gegen die Drogenkartelle geleistet und dafür mit dem Leben bezahlt: Eine mexikanische Umweltaktivistin wurde in einem Kugelhagel umgebracht – trotz Polizeieskorte. Menschenrechtler protestieren gegen die Behörden, die die Heldinnen des Landes nicht ausreichend schützen können. [ » mehr ]

04.12.2012 – Philippinen
Taifun zwingt 40.000 Menschen zur Flucht

Überflutete Straßen, Stromausfälle, zusammengestürzte Häuser: Mit Windgeschwindigkeiten von 210 Kilometern pro Stunde wütete Taifun „Bopha“ auf den Philippinen. Mehr als 41.000 Menschen mussten ihr Heim verlassen. [ » mehr ]

04.12.2012 – Uganda
Deutschland unterbricht Entwicklungshilfezahlungen

Deutschland hat Entwicklungshilfezahlungen an Uganda auf Eis gelegt. Bundesentwicklungshilfeminister Dirk Niebel (FDP) begründete dies in einer Mitteilung unter anderem mit den Vorwürfen der Vereinten Nationen, das ugandische Militär stärke die Rebellengruppe M23 im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Auch ein „massiver Korruptionsskandal“ in der Regierung des ostafrikanischen Landes und eine „wieder aufgeflammte Diskussion um eine Gesetzgebung gegen Homosexuelle“ wurden als Gründe angeführt. [ » mehr ]

03.12.2012 – Südsudan
Kirche bombardiert

Die sudanesische Luftwaffe hat in den Nuba-Bergen Bomben auf eine katholische Kirche abgeworfen. Das berichtete Bischof Macram Max Gassis von El Obeid. Allerdings habe die Kirche in Haban den Luftangriff ohne größere Schäden überstanden. Gassis erklärte: „Bombenagriffe sind hier alltäglich, und was mich besonders traurig macht, ist, dass auch die Weltkirche uns, die wir in den Nuba-Bergen leben, anscheinend vergessen hat.“ [ » mehr ]

03.12.2012 – Rumänien
Militärisches am Nationalfeiertag

Der Nationalfeiertag in Rumänien wird immer am 1. Dezember begangen. Auch dieses Jahr wartete das Land mit einer großen Militärparade auf. Allen Krisen zum Trotz will das Land so militärische Stärke zeigen. [ » mehr ]

03.12.2012 – Mexiko
Blutiger Amtsantritt

Der Amtsantritt von Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto verlief unter blutigen Unruhen. Die Bevölkerung bekundete in Protestmärschen ihre breite Ablehnung gegen den neuen Mann. Sogar im Parlament brachen noch während der Antrittszeremonie Proteste aus. Die Opposition beschuldigt den 46-Jährigen des Wahlbetrugs. [ » mehr ]

03.12.2012 – Afghanistan
Taliban greifen ISAF-Flughafen an

In Dschalalabad im Osten Afghanistans haben Taliban-Kämpfer einen Militärflughafen angegriffen. Mehrere Menschen starben bei der Attacke. Die internationalen Truppen setzen sich mit Kampfhubschraubern gegen die Aggressoren zur Wehr. [ » mehr ]

30.11.2012 – Somalia
Kleine Stiefel, große Pläne

Sie durchsuchen Frauen an Straßensperren und stehen als Funkerinnen ihren Mann: Weibliche Soldaten sollen in Somalias Armee bald einen wichtigen Platz einnehmen. Dafür werden sie von Ausbildern der Bundeswehr trainiert. Ein Besuch im Übungslager der Amazonen. [ » mehr ]

30.11.2012 – Globale Projekte
Global: Langsamer Rückzug aus Goma

Die Rebellen der M23-Miliz ziehen sich unter dem internationalen Druck sehr langsam aus der Gegend um die Stadt Goma im Osten der Demokratischen Republik Kongo zurück. Medien berichteten, dass Kriegsgerät abtransportiert wurde. In den Städten Sake und Goma stießen AFP-Korrespondenten hingegen weiterhin auf M23-Einheiten. US-Außenministerin Hillary Clinton rief alle Staaten der Region dazu auf, die Miliz in keiner Weise mehr zu unterstützen. [ » mehr ]

30.11.2012 – Nicaragua
Mit Mikrokrediten eine bessere Zukunft

Der kleinste Kredit beläuft sich auf 15 Dollar, wenig Geld, aber in Nicaragua kann man damit einen neuen Anfang machen. In dem mittelamerikanischen Land eröffnen Kleinstkredite echte Perspektiven, doch an sie zu kommen, ist alles andere als einfach. [ » mehr ]

29.11.2012 – Mexiko
Präsident Peña Nieto trifft Obama

Die Beziehung zwischen Mexiko und den USA ist schwierig. Jetzt hat der künftige Präsident Mexikos, Peña Nieto, einen Schritt nach vorne gemacht. Sein erster Amtsbesuch galt US-Präsident Barack Obama. Obama hat das aufstrebende Mexiko bisher vernachlässigt. Die Chancen für eine Lösung im Einwanderungsstreit haben sich derweil verbessert. [ » mehr ]

29.11.2012 – Rumänien
Bildungsministerin hat abgeschrieben

In Rumänien hagelt es Plagiatsvorwürfe: Die Bildungsministerin Ecaterina Antonescu hat noch vor kurzem ihren des Plagiats überführten Ministerpräsidenten Ponta verteidigt. Nun kommt ans Tageslicht, dass auch sie kopiert hat. [ » mehr ]

29.11.2012 – Afghanistan
Kabul-Bank schafft in großem Stil Geld ins Ausland

Jahrelang hat Afghanistans Elite an der Kabul-Bank Geld hinterzogen. Ein Bericht deckt nun auf, wie schamlos das vor sich ging: Gut 900 Millionen geliehener Dollar transferierten die Gauner ins Ausland. Zum Teil wurde das Geld auf Servierwagen in die Flugzeuge geschoben. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  329  330  331  332  [ » weiter ]