Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


06.04.2013 – Afghanistan
Mit einer „Pusteblume“ gegen Landminen

In Afghanistan liegen noch rund 10 Millionen Landminen. Deswegen hat der Afghane Massoud Hassani ein Minensuchgerät erfunden, das wie eine „Pusteblume“ aussieht. [ » mehr ]

05.04.2013 – Mexiko
Neuer Liebling der Finanzwelt

Lange stand Mexiko weit abgeschlagen hinter Brasilien. Doch seit die Brasilianer mit einem mageren Wachstum zu kämpfen haben, ist der Staat an der US-Grenze zum neuen Liebling der Finanzwelt aufgestiegen. Direktinvestitionen fließen in Milliardenhöhe ins Land – sie stammen von den Auto-Herstellern Audi und Ford, von Coca Cola oder auch von chinesischen Handelsfirmen. [ » mehr ]

05.04.2013 – Indien
Vier junge Lehrerinnen mit Säure überschüttet

Auf dem Heimweg von der Schule wurde auf vier indische Lehrerinnen ein Säureanschlag verübt. Zwei Männer überschütteten sie mit einer entsprechenden Flüssigkeit. Säure-Anschläge sind in Indien nicht selten. Die Opfer sterben entweder daran oder leiden lebenslang unter ihren Entstellungen. [ » mehr ]

05.04.2013 – Afghanistan
Vier Polizisten bei NATO-Luftangriff getötet

Vier Polizisten in Afghanistan sind bei einem NATO-Luftangriff ums Leben gekommen. Laut der Provinzregierung kontrollierten die Männer an einem Checkpoint ein Auto, als sie in den Bombenhagel gerieten. Die NATO gießt mit diesem Vorfall Öl ins Feuer: Zwischen Präsident Karzai und der NATO war die Kommunikation schon höchst angespannt. Jetzt wird sie wohl noch schwieriger werden. [ » mehr ]

04.04.2013 – Rumänien
Wo alles von Bukarest ausgeht

„Überzentralisiert“ und „ineffizient“ – mit solchen Worten beschreibt der rumänische Premierminister Victor Ponta die Situation in seinem Land. Allerdings hat er konkrete Vorstellungen davon, wie diesem Übel abgeholfen werden kann: Die in der angestrebten Verfassungsreform beinhaltete Regionalisierung soll die Wende bewirken. [ » mehr ]

04.04.2013 – Uganda
3,9 Millionen Euro Kopfgeld auf Joseph Kony

Die Jagd auf den berüchtigten ugandischen Rebellenführer Joseph Kony geht weiter: Jetzt haben die USA ein Kopfgeld in Höhe von fünf Millionen Dollar (3,9 Millionen Euro) auf ihn ausgesetzt. Es dürfte dem Rebellenführer immer schwerer fallen, bei solchen Anreizen weiterhin zu entkommen. Konys Rebellentruppe Lord's Resistance Army (LRA) sei „eine der grausamsten bewaffneten Gruppen der Welt“, stellte der für Kriegsverbrechen zuständige Botschafter im US-Außenministerium, Stephen Rapp, am Mittwoch (03.04.2013) in Washington fest. [ » mehr ]

04.04.2013 – Afghanistan
Taliban stürmen ein Gericht – 50 Tote

Die Opferzahlen bei Angriffen der Taliban steigen wieder. Diesmal haben die Kämpfer ein Gericht im Westen Afghanistans ins Visier genommen. Bei den Kämpfen sind insgesamt mehr als 50 Menschen getötet und mehr als 90 weitere verletzt worden. Die Angreifer hätten das Gebäude am Mittwoch (03.04.2013) mit Bomben und Schusswaffen gestürmt, teilten die afghanischen Behörden mit. Zum Zeitpunkt des Angriffs spielte sich vor dem Gericht in der Stadt Farah offenbar ein Prozess ab, bei dem mehrere Taliban-Kämpfer verurteilt werden sollten. [ » mehr ]

03.04.2013 – Sudan
Politische Häftlinge begnadigt

Einen Tag nach der Ankündigung einer Amnestie für alle politischen Häftlinge im Sudan sind die ersten sechs Gefangenen auf freien Fuß gesetzt wurden. Die sechs Insassen des Kobler-Gefängnisses in Khartum wurden vor der Haftanstalt von zu Tränen gerührten Angehörigen in Empfang genommen. Unter ihnen befanden sich die vor drei Monaten festgenommenen Oppositionellen Hischam Mufti und Abdel Asis Chalid. [ » mehr ]

03.04.2013 – Haiti
Ein Land will seine eigene Armee aufbauen

Die Regierung von Haiti hat über ihr Verteidigungsministerium in einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass man ein modernes Sicherheitssystem aufbauen wird. Damit will das Land endlich sein eigenes Territorium schützen. [ » mehr ]

02.04.2013 – Kenia
Kenyattas Wahlsieg ist gültig

Jetzt ist es entschieden: In Kenia hat der Oberste Gerichtshof den Wahlausgang vom 4. März für gültig erklärt. Damit ist der Wahlsieg von Uhuru Kenyatta amtlich. Der unterlegene Kandidat Raila Odinga hatte wegen angeblicher Wahlfälschungen Anklage erhoben. [ » mehr ]

29.03.2013 – Philippinen
Rating hochgestuft

Die Ratingagentur Fitch hat die wirtschaftliche Bonität (Kreditwürdigkeit) der Philippinen hochgestuft und verhilft damit dem Land zu neuem Wachstum. Zum ersten Mal wurde dem Inselstaat der „Investment Grade“ verliehen. Präsident Aquino freut sich nun auf mehr Investoren, die Arbeitsplätze generieren. [ » mehr ]

29.03.2013 – Philippinen
Wenn Krankenschwestern zu Handy-Müttern werden

Die philippinische Regierung zeichnet jedes Jahr einige Filipinos, die im Ausland arbeiten, mit dem Bagong-Bayani-Orden aus. „Bagong Bayani“, die Übersetzung lautet „Neue Helden“. Die Ausgezeichneten werden in die festlichen Räume des Malacañang Palastes in Manila gebeten, der offiziellen Residenz des Präsidenten. Das ist ein Ausdruck der Wertschätzung, die den OFWs, den Overseas Filipino Workers, zuteil wird. Rund zehn Millionen von ihnen existieren, das sind etwa elf Prozent der philippinischen Bevölkerung. Und das Geld, das sie nach Hause überweisen – mehr als 20 Milliarden Dollar waren es 2011 – ist eine höchst wichtige Einnahmequelle für die heimische Wirtschaft. [ » mehr ]

28.03.2013 – Somalia
Flüchtlinge in Massen gepeinigt und ausgebeutet

Der Krieg hat sie in die Flucht getrieben, aber sie landen in einer Welt, die nicht weniger gefährlich ist: Flüchtlinge in Somalia fristen ein Dasein unter teilweise menschenunwürdigen Umständen, berichten Entwicklungshelfer. Eine Vertriebene gibt zu, sie wolle sich lieber wieder den Gefahren des Krieges aussetzen als denen des Lagers oder der Stadt Mogadischu – doch sie darf nicht zurück. [ » mehr ]

28.03.2013 – Haiti
Jetzt kommt Farbe in die Slums

In Haiti greift man zu neuen Maßnahmen, um die Slums zu verschönern. Den Slumbewohnern der Siedlung Jalousie am Rand der Hauptstadt Port-au-Prince werden bunte Farben ausgehändigt, mit denen sie die Fassaden ihrer heruntergekommenen Hütten verschönern können. [ » mehr ]

28.03.2013 – Südafrika
BRICS-Staaten – Eigene Entwicklungsbank muss warten

In Durban, Südafrika, hat der fünfte Gipfel der BRICS-Staaten stattgefunden. Man ging mit großen Erwartungen in die Verhandlungen, das Gipfeltreffen der aufstrebenden Schwellenländer sollte konkrete Ergebnisse im Streben nach mehr wirtschaftlicher Unabhängigkeit vom Westen erzielen. Aber die BRICS-Staaten konnten in Bezug auf ihre Hauptanliegen keine Einigung finden. China und Brasilien dagegen haben sich am Rande der Konferenz auf ein Abkommen einigen können, das sie unabhängiger vom Dollar macht. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  329  330  [ » weiter ]
Galway -> Rossaceal/Carna | Irland