Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


01.04.2014 – Indien
Wie man im Himalaya zur Wahl geht

In Indien stehen die Wahlen bevor. Bei 800 Millionen Wählern ist das ein bürokratischer Kraftakt. Aber es gibt auch viel Resignation in der Bevölkerung. Nun wirbt die Regierung mit Videoclips für den Wahlgang. Ein 97-Jähriger ist neuer Star dieser Videoclips. Seit 1951 geht Shyam Negi in einem Dorf im Himalaya zur Wahl. Kurz vor den Parlamentswahlen stellt Google Indien ein PR-Video mit ihm ins Internet. [ » mehr ]

01.04.2014 – Haiti
Dürre verschärft Hungersnot

Mit einer Hacke müht sich Jean-Romain Beltinor ab, den felsigen Schmutz auf seinem ausgedörrten Hügel aufzulockern. Eine harte Arbeit. Er will Saatgut einpflanzen, das er bisher noch nicht hat. Nach Monaten der Dürre im Nordwesten von Haiti geht des dem Bauern an seine Existenz. Er hat bislang hauptsächlich für seinen Eigenbedarf angebaut. Nun hat er kaum mehr Nahrung für seine 13 Kinder. [ » mehr ]

31.03.2014 – Afghanistan
Hunderte Wahlzentren bleiben geschlossen

750 Wahlzentren in Afghanistan werden bei der kommenden Wahl am 5. April 2014 geschlossen bleiben. Das Anschlagsrisiko ist derzeit groß und die Wahllokale können nicht ausreichend gesichert werden. Das teilte die Wahlbehörde am Sonntag (30.03.2014) mit. Rund 90 Prozent aller Wahlzentren des Landes – insgesamt rund 6.400 – sollen aber normal ihren Dienst verrichten und ihre Türen für die Wähler öffnen. Die Wahlzentren sind jeweils aus mehreren Wahllokalen zusammengesetzt. [ » mehr ]

31.03.2014 – Südsudan
Mehr als eine Million Flüchtlinge

Im Südsudan wird die Situation für die Menschen immer schwieriger. Insgesamt werden nun schon rund eine Million Flüchtlinge verzeichnet. Etwa 800.000 Menschen haben innerhalb der Landesgrenzen in ihrer Ansicht nach sichereren Gebieten und UN-Lagern Schutz gesucht, weitere 255.000 sind über die Grenze in die Nachbarländer geflohen. [ » mehr ]

27.03.2014 – Afghanistan
Wahlkommission in Kabul wird attackiert

Die Taliban setzen derzeit alles daran, die in Afghanistan anstehenden Wahlen zu torpedieren. Jetzt haben die radikalen Islamisten ein Büro der Wahlkommission in Kabul gestürmt. [ » mehr ]

27.03.2014 – Äthiopien
Außenminister Steinmeier in Addis Abeba

Deutschland wird sich in Afrika verstärkt bei der Ausbildung von Sicherheitskräften engagieren. Dies betonte Außenminister Frank-Walter Steinmeier bei einem Besuch in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba. Der Aufenthalt in dem Land am Montag (24.03.2014) bildete den Auftakt zu einer dreitägigen Afrika-Reise Steinmeiers. [ » mehr ]

27.03.2014 – Nicaragua
Regierung tritt wieder mit der Kirche ins Gespräch

In Nicaragua zeichnet sich eine neue Öffnung ab. Die Regierung von Präsident Daniel Ortega geht auf die Einladung der katholischen Kirche ein, wieder in einen Dialog zu treten. Das berichtet der Fidesdienst unter Berufung auf die Bischofskonferenz von Nicaragua. [ » mehr ]

27.03.2014 – Äthiopien
Ein Land entwickelt sich zum Überwachungsstaat

Äthiopien entwickelt sich immer mehr zum Überwachungsstaat. Die Regierung investiert in ausländische Technologie, um Telefon und Internet oppositioneller Aktivisten und Journalisten im In- und Ausland auszuspionieren, erklärt Human Rights Watch in einem Bericht. [ » mehr ]

26.03.2014 – Uganda
USA intensivieren Jagd nach Rebellenführer Kony

Die USA wollen die Jagd auf den Rebellenführer Joseph Kony nochmals intensivieren. US-Präsident Barack Obama hat angeordnet, weitere 150 Spezialkräfte mit dieser Aufgabe nach Uganda zu senden. Ziel ist es, den Warlord Joseph Kony zu finden und festzunehmen, berichtete die Washington Post am Montag (24.03.2014). Zudem sollten vier militärische Mehrzweckflugzeuge des Typs CV-22 Osprey den Einsatz nach Uganda unterstützen. [ » mehr ]

26.03.2014 – Afghanistan
Wilde Gerüchte über Wahlkandidaten

In Afghanistan geht der Präsidentschaftswahlkampf in den Endspurt. Jetzt geben die Kandidaten noch einmal ihr Äußerstes. Ein Wahlkampfmittel ist die Verbreitung wildester Gerüchte über die Spitzenkandidaten. [ » mehr ]

26.03.2014 – Uganda
100 Menschen bei Fährunglück ertrunken

In Uganda sind mindestens 108 Menschen bei einem Fährunglück ertrunken. Das überfüllte Schiff ist auf dem Albert-See an der Grenze zwischen Uganda und der Demokratischen Republik Kongo untergegangen. Die ugandische Polizei musste am Montag (24.03.2014) die Zahl der Toten des Unglücks vom Samstag stark nach oben korrigieren. In den stürmischen Fluten wurden immer mehr Leichen aus dem Wasser geborgen. Als klar wurde, dass keiner mehr überlebt haben konnte, erklärten die Sicherheitsbeamten die Suchaktion für beendet. [ » mehr ]

25.03.2014 – Kenia
Massaker in Kirche

Bewaffnete Angreifer sind am Sonntag (23.03.2014) in den Gottesdienst einer Kirche in Kenia eingedrungen und haben vier Menschen erschossen. Die Täter eröffneten in dem Gotteshaus nahe der Hafenstadt Mombasa im Südosten des Landes das Feuer und schossen willkürlich in die Menge. Nachdem sie ein Blutbad angerichtet hatten, ergriffen sie die Flucht, wie die Polizei mitteilte. [ » mehr ]

25.03.2014 – Uganda
Evangelikale gegen Homosexuellen-Gesetz

Die Weltweite Evangelische Allianz (WEA) bezieht Stellung gegen Ugandas Anti-Homosexuellengesetze und lehnt gleichzeitig Sanktionen ab, mit denen westliche Staaten das ostafrikanische Land unter Druck setzen wollen. Staatspräsident Yoweri Museveni hatte Ende Februar 2014 in Kampala das Gesetz signiert, wonach für „schwere homosexuelle Handlungen“ lebenslange Haft droht. Außerdem ist die Werbung für Homosexualität untersagt; Bürger sollen Schwule und Lesben bei den Behörden denunzieren. Dies hat im Westen für Empörung gesorgt. [ » mehr ]

24.03.2014 – Südsudan
Konflikte um Nahrungsmittel und Ressourcen

Im Südsudan brechen immer mehr Konflikte um Nahrungsmittel und andere Ressourcen aus. Darauf macht UNHCR aufmerksam. Besonders in der Region Maban im Südsudan werden Unruhen gemeldet. Teile der lokalen Bevölkerung forderten, dass rund 60.000 Flüchtlinge innerhalb der nächsten zwei Monate die Camps in Yusuf Batil und Gendrassa räumen. Der Streit hat mittlerweile auch die Flüchtlingslager in der Region erfasst. UNHCR setzt gemeinsam mit den Behörden und humanitären Organisationen alles daran, die Situation zu schlichten. [ » mehr ]

24.03.2014 – Rumänien
Wunsch nach mehr NATO-Präsenz in Osteuropa

Angesichts der Krim-Krise fordern die Verteidigungsminister Rumäniens und Polens ein stärkeres Auftreten der NATO in Osteuropa. „Der Westen muss zum Schluss kommen, dass die Welt sich vor ein paar Wochen bedeutend verändert hat“, betonte der polnische Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak am Freitag (21.03.2014) in Bukarest nach Gesprächen mit seinem rumänischen Kollegen Mircea Dusa. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]