Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


22.02.2011 – Rumänien
Im Vergleich mit Libyen – Erinnerung an den Umsturz 1989

Tunesien, Ägypten und jetzt Libyen – wie eine Kettenreaktion wirkt sich der Aufstand gegen die Diktaturen in den arabischen Ländern aus. Die arabische Welt scheint das zu erleben, was sich 1989 in den kommunistischen Ländern abspielte. Eine weitere Parallele fällt ebenfalls auf: So unschlüssig die Welt im Dezember 1989 Rumänien beobachtete, so mühsam scheint es jetzt für die EU und die anderen Länder, Entscheidungen und Stellungnahmen zu den Ereignissen in Libyen zu treffen. [ » mehr ]

21.02.2011 – Afghanistan
Taliban stürmen Bank

Die Taliban haben ein weiteres blutiges Attentat verübt. Bei einem Angriff auf eine Bank starben 42 Menschen. Die Terroristen hatten sich mit Uniformen afghanischer Soldaten getarnt. Unterdessen beschuldigen regionale Behörden die ISAF-Truppe, für den Tod Dutzender Zivilisten verantwortlich zu sein. [ » mehr ]

21.02.2011 – Uganda
Wahlen in Die Zeit vergeht – Museveni bleibt

Der Sieg zeichnete sich noch deutlicher ab als erwartet: 68 Prozent der Ugander haben sich dafür entschieden, dass Präsident Museveni weiterhin Präsident bleibt. Er regiert nun schon seit 25 Jahren – und hatte bei der jetzigen Wahl gedroht, Ansätze von Demonstrationen vom Militär niederzuschlagen. Für die Opposition stellt das Ergebnis eine erneute Demütigung dar. [ » mehr ]

18.02.2011 – Globale Projekte
Globale Gerechtigkeit: Neues Gesetz für Diktatorengelder

Diktatoren sind dafür bekannt, dass sie Gelder in Milliardenhöhe aus den Staatskassen entnehmen und auf ausländische Bankkonten transferieren. Für Schlagzeilen sorgten diesbezüglich schon Haitis Ex-Diktator Duvalier, der philippinische Ex-Diktator Ferdinand Marcos und nun Ägyptens abgedankter Staatschef Hosni Mubarak: Wann immer Machthaber gestürzt werden, frieren internationale Banken sofort deren Konten ein. Aber wie läuft das praktisch ab: Geld einfrieren? Und was geschieht dann damit? [ » mehr ]

17.02.2011 – Mexiko
Demonstration wegen ungerechter Bildungspolitik

In der südmexikanischen Stadt Oaxaca sind mehr als 12.000 Demonstranten auf die Straße gegangen um gegen kürzlich erlassene Dekrete in der Bildungspolitik zu protestieren. Die Demonstranten hatten Hauptverbindungsstraßen blockiert. Die Mitglieder der Lehrergewerkschaft boykottierten den Unterricht von mehr als 15.000 Schulen und schlossen sich der Demonstration an, nachdem es bei dem Besuch von Präsident Felipe Calderón zu Ausschreitungen gekommen war. [ » mehr ]

17.02.2011 – Afghanistan
Immer mehr Kinder werden in den Krieg verwickelt

Immer mehr Kinder werden nach UN-Angaben in die Kämpfe in Afghanistan verwickelt und bezahlen oft mit dem Leben. Laut einem am 14.02.2011 in New York vorgestellten Bericht kamen von Anfang September 2008 bis Ende August 2010 im Zusammenhang mit den Kämpfen insgesamt 1.795 Kinder ums Leben oder wurden verletzt. [ » mehr ]

16.02.2011 – Uganda
Erdölfunde in Nomaden werden davongejagt

Wegen Ölfunden in West-Uganda brechen die ersten Landkonflikte aus. Die einen werden mit Gewalt davongejagt, den anderen verspricht man Wohlstand, wenn sie ihre Stimme dem richtigen Politiker geben. [ » mehr ]

15.02.2011 – Philippinen
Präsident Aquino sucht den Dialog

Die Regierung des neuen Präsidenten Noynoy Aquino will jetzt mit maoistischen und islamischen Rebellen in Verhandlung treten. Doch für eine Einigung muss noch ein langer Weg zurückgelegt werden. Unterhändler der Regierung der Philippinen und der Kommunistischen Volkspartei (CPP) samt ihrer Neuen Volksarmee (NPA) sind in der norwegischen Hauptstadt Oslo zusammengekommen, um neue Friedensgespräche aufzunehmen. Für die auf eine Woche angesetzte Verhandlungsrunde hat die maoistische Guerilla sich bereit erklärt, die Waffen niederzulegen. [ » mehr ]

14.02.2011 – Kenia
Giftige Rosen

Für den Blumenhandel ist am 14. Februar Hochkonjunktur. Am Valentinstag schenkt man sich oft rote Rosen. Wie jedes Jahr werden zu diesem Datum auch in Deutschland sehr viele Schnittblumen gekauft. Kaum einer ist sich dessen bewusst, dass die meisten Blumen in Afrika unter massivem Pestizideinsatz angebaut wurden und stark belastet sind. [ » mehr ]

11.02.2011 – Indien
Mit Pakistan wieder am Verhandlungstisch

Zwei Jahre nach dem Terrorangriff von Mumbai sind Indien und Pakistan wieder miteinander in Friedensverhandlungen getreten. Beide Atommächte investieren viel in Aufrüstung. Pakistan errichtet derzeit einen vierten Reaktor. Das Land ist Indien mit dem Arsenal an nuklearen Waffen inzwischen weit voraus. [ » mehr ]

11.02.2011 – Südafrika
„Viele warten immer noch" – 24 Prozent arbeitslos

Der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit hat in Südafrika nach den Worten seines Präsidenten Jacob Zuma die oberste Priorität in den kommenden Jahren. Zuma stellte bei der Eröffnung der Parlamentssaison Kapstadt staatliche Investitionen und Steuererleichterungen in Aussicht. [ » mehr ]

10.02.2011 – Afghanistan
NATO-Chef will Christ vor Hinrichtung schützen

Vom Islam zum Christentum konvertierte Christen müssen in Afghanistan immer noch mit der Todesstrafe rechnen. Gerade steht der Fall des Afghanen Sayed Mussa im Brennpunkt der Medien: Der Mann war vor neun Jahren vom Islam zum Christentum übergetreten – nun erwartet ihn in seiner Heimat möglicherweise die Todesstrafe. Dass die internationale Gemeinschaft nun Druck ausübt, befürwortet die Gesellschaft für bedrohte Völker. [ » mehr ]

09.02.2011 – Südsudan
Zwischen Aufbruchstimmung und Aufarbeitung

Die Trennung zwischen Süd- und Nordsudan ist nun entschieden. Das offizielle Ergebnis der Abstimmung liegt vor. Die USA und Europa beglückwünschen den Staat Nr. 193. Doch wie sieht nun der Alltag unter diesen neuen Umständen dort aus? [ » mehr ]

09.02.2011 – Äthiopien
Land im Ausverkauf

Immer größere Hektarflächen von Land verpachtet Äthiopien an ausländische Unternehmer. Der Ausverkauf von Land nimmt Ausmaße an, der die lokalen Kleinbauern in die Enge treibt. Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) in Göttingen macht darauf aufmerksam, dass die Armut der Kleinbauern mit der geplanten Verpachtung riesiger Flächen noch weiter vorangetrieben und viele kleinere Völker in ihrer Existenz bedroht werden. Äthiopien plane, Flächen größer als die Niederlande an ausländische Investoren zu verpachten. [ » mehr ]

08.02.2011 – Haiti
René Préval noch drei Monate Präsident

René Préval wird nach Angaben seines Stabchefs Fritz Longchamp für weitere drei Monate Präsident von Haiti bleiben. Die Verlängerung seiner Amtszeit liegt an der Verzögerung der für März angesetzten Stichwahlen, die nun im Mai abgehalten werden. Eine Demonstration in Port-au-Prince, in der Demonstrierende Préval als Gauner beschimpften, wurde von der Polizei auseinandergetrieben. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]
Cliffs of moher | Irland