Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


21.01.2013 – Indien
Aufbruch der Frauen – Todesstrafe für Vergewaltiger gefordert

Die brutale Vergewaltigung einer 23-jährigen Studentin in Indien, die danach an ihren Verletzungen starb, sorgte im In- und Ausland für Empörung. In Indien löste der Vorfall große Demonstrationen zum Schutz der Frauen und eine politische Debatte um die Stellung der Frau als solche aus. Hat sich an der Universität in Neu-Delhi der Alltag für die jungen Frauen verändert? Die Studentin Raveena Chaudhary spricht aus, was ihr auf dem Herzen liegt. [ » mehr ]

19.01.2013 – Mexiko
VW eröffnet Konzernstandort

Volkswagen hat in Mexiko ein Motorenwerk eröffnet und damit seinen hundertsten Konzernstandort weltweit eingeweiht. Für Mexiko als Wirtschafststandort bedeutet das ein großes Glück, besonders für viele mexikanische Arbeitnehmer. Bei der Einweihung des Werks in Silao im zentralmexikanischen Bundesstaat Guanajuato erschien am Dienstag, den 15.01.2013, auch VW-Vorstandschef Martin Winterkorn, wie der Wolfsburger Konzern angab. [ » mehr ]

18.01.2013 – Philippinen
Kirche streitet mit Regierung wegen Familienplanung

Die Regierung auf den Philippinen hat kürzlich ein neues Gesetz bezüglich der Familienplanung verabschiedet, das der katholischen Kirche ein Dorn im Auge ist. Jetzt hat die katholische Kirche einen Einigungsvorschlag von Präsident Benigno Aquino nach dem Streit über das Gesetz zur Familienplanung abgelehnt. Wenn Versöhnung bedeute, dass die Kirche das Gesetz toleriere, sei diese nicht möglich, betonte der für Familie zuständige Erzbischof von Lipa, Ramon Arguelles, in einer Stellungnahme. [ » mehr ]

18.01.2013 – Mexiko
16 Tote bei Kältewelle

Bei einer polaren Kältewelle sind in Mexiko mindestens 16 Menschen den Kältetod gestorben, 197 Personen wurden mit Erfrierungen in verschiedenen Krankenhäusern medizinisch versorgt. Nach Angaben der Regierung sank das Thermometer in der Nacht zum Mittwoch, den 16.01.2013, in der mexikanischen Hauptstadt auf bis zu neun Grad unter Null. [ » mehr ]

18.01.2013 – Indien
Erneut Konflikt in der Kaschmir-Region ausgebrochen

In der Region Kaschmir ist erneut Gewalt ausgebrochen und der Waffenstillstand wurde gebrochen. Nach militärischen Zusammenstößen zwischen Indien und Pakistan wurden zwei indische Soldaten getötet, einer wurde verstümmelt. Nun beorderte das indische Außenministerium den pakistanischen Botschafter nach Neu Delhi. [ » mehr ]

18.01.2013 – Kenia
Vor der Wahl – Slumbewohner sollen sich nicht aufhetzen lassen

In Kenia werden am 4. März 2013 Wahlen abgehalten und man fürchtet erneut das Risiko eines Blutbads, welches nach dem letzten Urnengang vor fünf Jahren angerichtet wurde. Politiker sind bereits voll im Einsatz, junge Leute aus den städtischen Slums mit Geld zu bestechen, damit sie gegen die jeweiligen Gegenkandidaten gewaltsam vorgehen. [ » mehr ]

17.01.2013 – Rumänien
Ponta sucht Ausweg aus der Wirtschaftsflaute

Premier Victor Ponta ging in seiner Rede zur „Lage der Nation“ auf die wirtschaftliche Lage Rumäniens ein. Seine Aussagen waren allerdings teilweise von Widersprüchen geprägt. [ » mehr ]

17.01.2013 – Afghanistan
Obama will Truppenabzug schon im Frühjahr 2014

Jetzt wird doch Druck gemacht: Die USA verlegen den Truppenabzug aus Afghanistan nach vorne. Was nach dem Ende des internationalen Kampfeinsatzes 2014 in dem Land verbleiben soll, ist aber auch nach dem amerikanisch-afghanischen Spitzentreffen in Washington ungewiss. [ » mehr ]

17.01.2013 – Haiti
Drei Jahre – Gedenken an das Erdbeben

Am 12. Januar hat Haiti in Stille der zahlreichen Todesopfer des verheerenden Erdbebens vor drei Jahren gedacht. Staatschef Michel Martelly führte in der Hauptstadt Port-Au-Prince just an jener Stelle eine Gedenkzeremonie durch, wo sich einst der Präsidentenpalast befand – bevor er durch das heftige Beben am 12. Januar 2010 in sich zusammensackte und später abgerissen wurde. Der Zeremonie wohnten Dutzende ranghohe Regierungsvertreter und Diplomaten bei. [ » mehr ]

17.01.2013 – Afghanistan
Taliban greifen Geheimdienstzentrale an

Erstmals seit mehr als vier Wochen war wieder eine Detonation in der Hauptstadt Kabul zu hören. Daraufhin folgten Schüsse. Ein Selbstmordkommando der Taliban hatte die Zentrale des Geheimdienstes im Visier. [ » mehr ]

17.01.2013 – Sudan
Stammesfehden um Gold

Bei Gefechten um die Kontrolle über Goldminen in der sudanesischen Region Darfur sind nach UN-Angaben bereits mehr als 100 Menschen gestorben. Mehrere Dörfer im Norden Darfurs wurden bei der ausufernden Gewalt zwischen rivalisierenden Stämmen niedergebrannt. [ » mehr ]

16.01.2013 – Haiti
Regierung plant Aufforstung

Der Präsident von Haiti, Michel Martelly, kümmert sich um die Wiederaufforstung des Landes. Er hat ein entsprechendes Programm ins Leben gerufen. [ » mehr ]

16.01.2013 – Afghanistan
Afghanische Diplomaten wollen im Ausland bleiben

Viele Afghanen haben ihr Land jetzt schon verlassen und gedenken, nicht mehr zurückzukehren. Auch Diplomaten und Minister haben sich Unterkünfte im Ausland geschaffen. [ » mehr ]

16.01.2013 – Somalia
Neue Regierung beginnt mit Verhaftungswelle

In einer groß angelegten Operation unter der neuen Regierung Somalias haben Sicherheitskräfte in der Hauptstadt Mogadischu mehr als 1.700 Terrorverdächtige festgenommen. Über die Aktion am 15.01.2013 äußerten sich übereinstimmend mehrere lokale Medien, darunter der öffentlich-rechtliche Rundfunksender Radio Bar-Kulan auf seiner Internetseite. [ » mehr ]

15.01.2013 – Rumänien
Abholzung in Transsylvanien

Die Karpaten werden als „grünes Rückgrat Europas“ bezeichnet, doch das Geschäft mit Holz gefährdet die Umwelt. Ein kleines Dorf in Transsylvanien leistet Widerstand gegen das unkontrollierte Abholzen seines Waldes. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]