Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


25.04.2016 – Indien
Asien leidet unter einer großen Dürre

Nicht nur Afrika, sondern auch Teile Südasiens und Südostasien sind von einer großen Dürre betroffen. Rund 330 Millionen Menschen in Indien beispielsweise leiden neuen Regierungszahlen zufolge unter den Folgen lang anhaltender Trockenheit. Somit sind mehr als ein Viertel der Bevölkerung des Subkontinents betroffen. [ » mehr ]

22.04.2016 – Somalia
Audienz mit Huhn

Auch in Somalia kann man den Fortschritt beobachten. Aber er lässt sich nicht immer nach westlichen Vorstellungen bemessen. In der traditionell nomadischen Clan-Gesellschaft spielen informelle Beziehungen eine weitaus wichtigere Rolle als moderne Ordnungen. [ » mehr ]

22.04.2016 – Philippinen
51 Grad und Ernten verdorrt – Menschen essen Ratten

Nicht nur in den afrikanischen Ländern, sondern auch auf Inselstaaten wie den Philippinen bahnen sich Hungerkrisen an. Auch die Philippinen sind von extremen klimatischen Veränderungen betroffen. Derzeit sorgt eine unerträgliche Hitzewelle für eine anhaltende Dürre. Daher warnen Hilfsorganisationen vor einer drohenden Hungerkatastrophe im Süden der philippinischen Insel Mindanao. [ » mehr ]

22.04.2016 – Sambia
Ausländerfeindliche Unruhen ausgebrochen

In Sambias Hauptstadt Lusaka sind Unruhen ausgebrochen. Eine größere Menge von Slumbewohnern lynchte zwei ruandische Kleinhändler. Zuvor entwickelte sich aus Gerüchten ein regelrechtes Pogrom. Sambia ist eigentlich ein friedliches afrikanisches Land. Auslöser für die Gewaltwelle war jedoch eine Serie bizarrer Ritualmorde. [ » mehr ]

21.04.2016 – Südsudan
Warten auf Machar

Wochenlang hat sich Südsudans Hauptstadt Juba auf die Ankunft des Rebellenführers Riek Machar vorbereitet. Am 18. April sollte er eintreffen und gemeinsam mit dem Präsidenten Salva Kiir die lang ersehnte Einheitsregierung bilden. Der Flughafen war voll von Sicherheitsleuten und Machars Gefolgsmännern. Dutzende Male wurde der rote Teppich ausgerollt – und wieder eingerollt. Dutzende Male wurde er von Staub befreit. Doch der Oppositionsführer kam nicht. [ » mehr ]

21.04.2016 – Mexiko
Neuer Augenzeuge im Fall der verschwundenen Studenten

Im Fall der 43 verschwundenen Studenten in Mexiko gibt es jetzt neue Erkenntnisse. Ein Augenzeuge hat eine neue Aussage gewagt. Er belastet mehrere Polizisten schwer – sie hätten die Verantwortlichen bei der Entführung der Studenten gewähren lassen. [ » mehr ]

21.04.2016 – Somalia
Bootsflüchtlinge – Bis zu 500 Somalis ertrunken

Auf dem Mittelmeer sind erneut rund 500 Bootsflüchtlinge ertrunken. Die meisten von den Opfern sollen aus Somalia stammen. Nach Aussagen von Überlebenden wollten die Menschen auf dem Meer auf ein größeres Schiff umsteigen. Bei dieser Aktion sei das Schiff gekentert. Einige konnten zu dem kleineren Boot zurückschwimmen, das aber funktionsuntüchtig war. Darauf trieben sie dann tagelang hilflos auf dem Meer. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) bestätigte diese Berichte. [ » mehr ]

20.04.2016 – Afghanistan
Schwarzer Rauch und Sirenen – Starke Explosion in Kabul

Die Menschen in Afghanistans Hauptstadt Kabul werden derzeit von den Taliban stark zermürbt. Erneut hat eine heftige Explosion die Stadt erschüttert, die Islamisten haben die Geheimdienstzentrale attackiert. Mehr als 300 Menschen trugen Verletzungen davon. [ » mehr ]

20.04.2016 – Indien
Wo Witwen sich von ihrem Stigma befreien

Witwen in Indien stehen auf der untersten Stufe der Gesellschaft. Früher wurden sie mit dem Tod ihres Mannes mit auf den Scheiterhaufen geworfen, heute werden sie zumindest gemieden und schlecht behandelt. Die allein stehenden Frauen leben in erbärmlichen Verhältnissen. Doch seit kurzem richten sich die gedemütigten Frauen auf. [ » mehr ]

19.04.2016 – Afghanistan
Sturm auf Kunduz

In Afghanistan sind heftige Gefechte um die Stadt Kunduz entbrannt. Die Taliban haben eine gewaltige Schlacht um die strategisch wichtige Stadt eröffnet. Die Regierungsarmee versucht, dem Angriff standzuhalten. Traurige Statistik: Mit dem Erstarken der Islamisten sind laut UN wieder mehr getötete Kinder zu beklagen. [ » mehr ]

19.04.2016 – Äthiopien
Viehdiebstähle – 200 Menschen getötet

In einer ländlichen Region in Äthiopien wurden mehr als 200 Menschen getötet. Volksgruppen aus dem Südsudan fielen nach Äthiopien ein, um Vieh zu stehlen. Dabei massakrierten sie die äthiopischen Dorfbewohner. Auf die Zusammenhänge macht die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) aufmerksam. Sie sieht die Gefahr einer Eskalation der Gewalt bei Viehdiebstählen in der Grenzregion zum Südsudan. [ » mehr ]

18.04.2016 – Äthiopien
Jeder Tag ein Überlebenskampf

Äthiopien ringt mit den Auswirkungen einer Dürre. Es ist die heftigste seit 50 Jahren. Für die Menschen gleicht derzeit jeder Tag einem Überlebenskampf. Zwar ist die Regierung besser auf die drohende Hungerkatastrophe vorbereitet als in den 1980er-Jahren, als die Medien weltweit die Bilder des alptraumhaften Massensterbens übertrugen. Trotzdem drohen das Wetterphänomen El Niño und der Klimawandel die entwicklungspolitischen Errungenschaften der letzten Jahre zu vernichten. [ » mehr ]

18.04.2016 – Mexiko
Folterskandal – Armee nimmt die Schuld auf sich

Die mexikanische Armee hat öffentlich einen Fall von Folter zugegeben und um Entschuldigung gebeten. [ » mehr ]

15.04.2016 – Sambia
Drückende Last der Staatsverschuldung

Sambia gehört zu einem der Länder, die immer mehr von der Last ihrer Verschuldung erdrückt werden. Zahlreiche Entwicklungs- und Schwellenländer verzeichnen weniger Einnahmen, weil die Rohstoffpreise stark gesunken sind. Die Überschuldung nimmt zu. Entwicklungsorganisationen appellieren an die reichen Staaten, umzudenken. [ » mehr ]

15.04.2016 – Haiti
Es gibt nur einen einzigen gedruckten Reiseführer – und der ist für Entwicklungshelfer

Haiti wünscht sich nichts sehnlicher, als dem Image eines ewigen Katastrophengebiets zu entkommen und endlich wieder Touristen anzuziehen. Bislang gibt es einen einzigen Haiti-Reiseführer – und auf den greifen fast nur Entwicklungshelfer zurück. Mit einer umstrittenen Kampagne bemüht sich die Regierung nun um eine Wiederbelebung des Tourismus. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]
Route Cork -> Killarny | Irland