Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


31.10.2016 – Indien
Selbstmordwelle auf dem Land

Die Region Punjab ist Indiens Getreidekammer. Doch die Kleinbauern dort haben hohe Schulden aufgenommen und schaffen es nicht mehr, die Zinssätze zu zahlen. Eine gewaltige Selbstmordwelle verunsichert die Bevölkerung in der Gegend. [ » mehr ]

28.10.2016 – Globale Projekte
Global: Gerechtigkeit für IS-Opfer – Jesidinnen erhalten EU-Menschenrechtspreis

Die jesidischen Menschenrechtsaktivistinnen Nadja Murad Bassi Taha und Lamija Adschi Baschar aus dem Irak wurden mit dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit des Europaparlaments geehrt. Dies teilten mehrere EU-Parlamentarier am Donnerstag (27.10.2016) über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. [ » mehr ]

28.10.2016 – Südsudan
145 Kindersoldaten aus Kriegsdienst befreit

Im Südsudan sind rund 145 Kindersoldaten von bewaffneten Gruppen auf freien Fuß gesetzt worden. Die Kinder, die von Anhängern des ehemaligen Vize-Präsidenten Riek Machar und anderen Rebellengruppen rekrutiert worden waren, durften daraufhin Waffen und Uniformen abgeben, gab das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (Unicef) bekannt. [ » mehr ]

27.10.2016 – Kenia
Terrorangriff auf ein Gästehaus

Die Angreifer nutzten die nächtliche Dunkelheit: Bei einem Anschlag auf ein Gästehaus im Nordosten Kenias sind zwölf Menschen ums Leben gekommen. Die somalische Al-Schabab-Miliz zeigte sich für das Attentat verantwortlich. [ » mehr ]

26.10.2016 – Indien
Alle 15 Minuten wird ein Mädchen vergewaltigt

Der Staat in Indien versagt in Bezug auf seine Frauen kläglich. Die neueste Polizeistatistik über Vergewaltigungen in Neu-Delhi ist eine Schande: Die Zahl der Opfer hat sich verdreifacht. Warum sind Frauen in Indien nach wie vor Freiwild? Und warum ist es so schwer, das zu ändern? [ » mehr ]

25.10.2016 – Mexiko
„Der Henker“ wird abgeführt

Endlich gibt es Neuigkeiten im lange verschleppten Fall der verschwundenen Studenten in Mexiko. Einer der Hauptverantwortlichen des Massakers, der Polizeichef der Stadt Iguala, konnte gestellt werden. Immer noch gibt es keine Gewissheit, was mit den 43 vermissten Studenten geschehen ist. Das könnte sich jetzt ändern. [ » mehr ]

25.10.2016 – Philippinen
Doch kein endgültiger Bruch mit den USA?

Erst beschimpft er Obama als „Hurensohn“, dann will er der USA endgültig den Rücken zukehren – und dann doch nicht: Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte will die Beziehung zu den USA beibehalten – weil er keine andere Wahl hat. [ » mehr ]

25.10.2016 – Afghanistan
Reiche Opiumernte – Die Taliban füllen sich die Taschen

Die diesjährige Opiumernte in Afghanistan übersteigt laut einem UN-Bericht wieder alle Erwartungen. Das fördert nicht nur die Drogenkriminalität, sondern auch den Terrorismus. Denn den Erlös streichen die Taliban ein. [ » mehr ]

24.10.2016 – Haiti
Wenn Blauhelme plötzlich gegen Notleidende durchgreifen müssen

Eigentlich sind Blauhelm-Soldaten dazu da, Notleidenden Schutz und Hilfe zu gewähren. Doch auf Haiti verkehrte sich plötzlich die Situation. Die Blauhelme wollten dort Nahrung, Medikamente und Trinkwasser zu den Überlebenden des Hurrikans „Matthew“ bringen, doch zunächst einmal feuerten sie Tränengas ab. [ » mehr ]

21.10.2016 – Sonstige
Die BRICS-Staaten haben sich ausgepowert

Einst befürchtete man, dass die sogenannten BRICS-Staaten die westlichen Industrienationen bald wirtschaftlich überholt und sogar abgehängt haben werden. Doch die Zeiten ungehemmten Wachstums bei den Hoffnungsträgern der Weltwirtschaft sind offenbar zu Ende. Obwohl die fünf BRICS-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika erst kürzlich auf ihrem Gipfel im indischen Goa demonstrativ ihre Wirtschaftskraft und ihren wachsenden Handel demonstrieren wollten, kann nicht verborgen bleiben, dass es mindestens drei von ihnen wirtschaftlich durchwachsen bis schlecht geht. Selbst Spitzenreiter Indien schafft es nicht, alle Teile seiner Bevölkerung in den Wohlstand mitzunehmen. Hier ein Überblick über die Situation in den fünf Ländern. [ » mehr ]

21.10.2016 – Äthiopien
Staat reagiert mit Massenfestnahmen

Die autoritäre Regierung in Addis Abeba verfolgt weiterhin einen harten Kurs gegenüber der Opposition. Seit der Verschärfung des Ausnahmezustands in Äthiopien hat die Regierung nach eigenen Angaben in den Protesthochburgen des Landes mehr als 1.500 Menschen inhaftiert. [ » mehr ]

20.10.2016 – Afghanistan
Woher bekommen die Taliban Geld?

In Afghanistan bedrängen die Taliban wieder mehrere Städte. Man fragt sich, woher die Islamisten so viel Geld und Waffen beziehen, um so viel Druck auf das Land auszuüben. Gemeldet werden große Offensiven auf Städte und Bezirke in mindestens sechs afghanischen Provinzen. Hinzu kommen Bomben und Selbstmordattentate in vielen anderen. Von allen Seiten greifen die Taliban derzeit an. Ist ihr Nachschub unerschöpflich? [ » mehr ]

20.10.2016 – Philippinen
Kuschelkurs mit China – Antiamerikanische Ausschreitungen

Ob er es ernst meint, oder ob er nur große Reden schwingt? So ganz genau weiß man das bei dem philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte nie. In den letzten Tagen hat er immer wieder verlauten lassen, dass sein Land sich von den USA abwenden wolle. Jetzt unternimmt Präsident Duterte mit seiner China-Reise den Versuch, die Außenpolitik der Philippinen auf einen neuen Kurs zu bringen. Er will sich von Washingtons Bevormundung befreien. [ » mehr ]

20.10.2016 – Äthiopien
Ausnahmezustand verschärft – Reiseverbot für ausländische Diplomaten und Mediensperre

Die äthiopische Regierung hat Samstagnacht (15.10.2016) neue harte Maßnahmen zur Durchsetzung des Ausnahmezustandes bekannt gegeben. So dürfen ausländische Diplomaten sich nur noch in einem Umkreis von 40 Kilometern frei in dem Raum um die Hauptstadt Addis Abeba bewegen. Alle weiteren Reisen müssen von den Behörden erlaubt werden. Den Medien wurde ein Maulkorb angelegt. [ » mehr ]

19.10.2016 – Haiti
Schiff mit Hilfsgütern kann wegen Gefahr von Plünderung nicht ausladen

Ein Versorgungsschiff der niederländischen Marine ist im haitianischen Hafen von Jérémie eingelaufen, machte aber sofort wieder kehrt, nachdem die Besatzung die Lage in dem Ort überblicken konnte. Noch vor der Entladung von 35 Tonnen Hilfsgütern ist das Schiff wieder in See gestochen, weil kein Sicherheitspersonal die Aktion begleitet hätte. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]