Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


02.02.2017 – Indien
Menschen bilden längste Kette der Welt gegen Alkohol

Im indischen Bundesstaat Bihar ist Alkohol untersagt. 32,5 Millionen Menschen bestärken nun die Prohibitions-Politik der Regierung mit einer Menschenkette. Rund 100 Millionen Einwohner beherbergt der indische Bundesstaat Bihar. Ein Drittel von ihnen soll sich am Samstag (21.01.2017) versammelt und Hand in Hand eine Kette gebildet haben. Der Ministerpräsident hat die Aktion ins Leben gerufen – um sich Unterstützung für eine umstrittene Entscheidung zu holen. [ » mehr ]

01.02.2017 – Mexiko
Verbunden durch ein Gitter – Das Leid getrennter Familien

Eine Wand aus Metall durchzieht die Stadt Tijuana und trennt Mexiko und die USA. Am sogenannten Friendship Park gibt es ein meterhohes, leicht durchsichtiges Gitter, dort können sich getrennte Familien jedes Wochenende kurz an der Grenzanlage treffen und miteinander reden. Immer wieder kommt es zu lebensgefährlichen Versuchen, die Wand hochzuklettern und auf die andere Seite zu gelangen. [ » mehr ]

01.02.2017 – Sambia
Verschmutzung und zu starke Nutzung bedrohen den Tanganjikasee

Die Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) verlieh dem Tanganjikasee den traurigen Titel „bedrohter See des Jahres 2017“. Es ist dem Volumen nach der größte See Afrikas. [ » mehr ]

31.01.2017 – Afghanistan
Was bringt das Jahr 2017? – UN legt neuen Bericht vor

Die Zahlen und Fakten für Afghanistan sehen düster aus: 2017 wird in Afghanistan aller Voraussicht nach noch schwerer werden als 2016. Das ist die Schlussfolgerung eines wichtigen UN-Berichts zur humanitären Lage. Dort ist unter anderem von 1.500 neuen Binnenflüchtlingen pro Tag die Rede. [ » mehr ]

30.01.2017 – Indien
Bahngleise noch aus der Kolonialzeit – 39 Tote bei Zugunglück

Bei einem Zugunglück in Indien sind mindestens 39 Menschen gestorben. Die Unglücksursache konnte noch nicht genau festgestellt werden. Das indische Bahnsystem gilt als veraltet und verschlissen, oftmals sind noch nicht einmal die einfachsten Sicherheitsvorkehrungen vorhanden. [ » mehr ]

27.01.2017 – Globale Projekte
Global: Brandneuer Korruptionsindex – Welche Länder sind am korruptesten?

Weltweit nimmt das Ausmaß der wahrgenommenen Korruption zu. Selbst Champions wie Dänemark, die über lange Zeit die oberen Plätze belegten, verzeichnen Rückschritte. Für den ersten Platz reichte es bei Dänemark diesmal noch. [ » mehr ]

26.01.2017 – Somalia
18 Tote bei Anschlag auf Hotel Dayha

Vor einem Hotel in Somalias Hauptstadt Mogadischu ist eine Bombe in die Luft gegangen, bislang wurden 18 Tote geborgen. Ein Sicherheitsbeamter nennt den Vorfall einen der schwersten Terrorangriffe in der somalischen Hauptstadt. 35 Menschen trugen Verletzungen davon. [ » mehr ]

25.01.2017 – Mexiko
Abnabelung von den USA

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, das Freihandelsabkommen Nafta auf den Verhandlungstisch zu bringen. Mexiko, das bislang starke Handelsbeziehungen zu den USA unterhielt, plant neue Maßnahmen: Das Land will erste Schritte in Richtung Unabhängigkeit von den USA machen. Die mexikanische Regierung will sich von Donald Trump nicht unter Druck setzen lassen. [ » mehr ]

24.01.2017 – Somalia
Präsident bittet um Hilfe – Millionen Menschen hungern

Nach Ansicht der Regierung schlittert das krisengeplagte Somalia in eine der schwersten Hungersnöte der vergangenen Jahre. Mehrere Millionen Menschen könnten vor Hunger sterben, wenn nicht schnell eingegriffen werde, sagte Präsident Hassan Sheikh Mohamud. [ » mehr ]

23.01.2017 – Mexiko
Nach Inauguration – Demonstrationen gegen Trump

Nach der feierlichen und aufwendigen Amtseinführung von Donald Trump sind Hunderte Menschen in Mexiko-Stadt auf die Straßen gegangen und haben ihren Unmut gegen den neuen US-Präsidenten kundgetan. Plakate, auf denen Sprüche wie „Donald Trump – Hass-Säer“ und „Mexiko ist mehr als Trump“ zu lesen waren, wurden in die Höhe gereckt. „Wir weisen den rassistischen Diskurs des Herrn Trump zurück“, betonte ein Redner am Freitag (20.01.2017). [ » mehr ]

20.01.2017 – Ghana
Truppenaufmarsch gegen Gambias Langzeitherrscher

Gerade noch wurde auf den Straßen Gambias gefeiert und getanzt: Endlich hatte die Bevölkerung trotz vieler Einschüchterungsversuche den Mut, einen Langzeitherrscher abzuwählen. Doch Gambias Präsident Yahya Jammeh will trotz der Wahlniederlage seinen Platz nicht für den rechtmäßigen Nachfolger räumen. Das bringt die Nachbarländer ins Spiel. Nigeria, Ghana und der Senegal versammeln ihre Truppen an den Grenzen Gambias und wollen den Machtwechsel mit Waffengewalt forcieren. Die Lage ist prekär. [ » mehr ]

20.01.2017 – Afghanistan
Terrormiliz IS nimmt 13 Lehrer als Geiseln

Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) haben im Osten Afghanistans 13 Lehrer einer Religionsschule verschleppt. [ » mehr ]

20.01.2017 – Haiti
Zu viele Schwierigkeiten gleichzeitig

Haiti kämpft mit zu vielen Problemen gleichzeitig. Nach Erdbeben und Taifunen, nach politischen Krisen und Missernten wird das Elend in der Bevölkerung immer größer. Auf den neu gewählten Präsidenten wird wenig Hoffnung gesetzt. [ » mehr ]

19.01.2017 – Philippinen
Präsident macht Januar zum „Nationalen Bibelmonat“

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte gehört sicherlich zu den schillerndsten und widersprüchlisten Figuren der Weltpolitik. Hat er sich einerseits des Ruf eines brutalen Machthabers erworben, der selbst schon getötet hat und derzeit Tausende Drogenkriminelle jagen lässt, überrascht er andererseits durch eine ungewöhnliche Amtshandlung: Er erklärt den Januar zum „Nationalen Bibelmonat“. [ » mehr ]

19.01.2017 – Südsudan
Wie Hasskommentare in sozialen Medien zu einem Genozid führen

Als Mark Zuckerberg die Internet-Plattform Facebook ins Leben rief, fand er dafür ein schönes Motto, das die Angestellten seines Unternehmens seitdem wie ein Mantra wiederholen: „We want to make the world more open and connected“ (Wir wollen die Welt offener machen und besser miteinander verbunden). [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  329  330  331  [ » weiter ]
Route Cork -> Killarny | Irland