Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


07.04.2014 – Mexiko
650 Meter langer Schmugglertunnel zu den USA

In Mexiko blüht das Geschäft mit dem Drogenhandel und Menschenschmuggel. An der Grenze zwischen den USA und Mexiko sind erneut zwei Schmugglertunnel ausfindig gemacht worden. [ » mehr ]

04.04.2014 – Afghanistan
Zum ersten Mahl eine friedliche Machtübergabe?

Die Wahlen in Afghanistan gehen jetzt in den Endspurt. Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes soll es zu einer friedlichen, durch Wahl bestimmten Machtübergabe kommen. Die Aufgabe des neuen Präsidenten ist eine gewaltige: Den Vielvölkerstaat nach Abzug der NATO vereint zu halten. Drei Kandidaten werben um Wähler, trotz Anschlägen und Drohungen. [ » mehr ]

04.04.2014 – Globale Projekte
Global: Große Flüchtlingsströme stellen EU vor unlösbare Probleme

Fast jeden Tag versuchen Flüchtlinge, die EU-Grenze zu passieren. In vielen Regionen spielen sich dabei Tragödien ab. Das Mittelmeer wird zum Grab für viele Bootsflüchtlinge. Tausende sterben, ohne dass die westliche Öffentlichkeit das mitbekommt. Das Thema Einwanderung gehört in der Europäischen Union zu den schwierigsten – es ist eines, das die Länder entzweit, obwohl sich genau vor ihren Grenzen humanitäre Katastrophen abspielen. [ » mehr ]

04.04.2014 – Haiti
114 Bootsflüchtlinge aufgegriffen

Die schwierige Lebenslage auf Haiti löst immer wieder Flüchtlingswellen aus. Die Behörden der Turks-und Caicosinseln gaben nun bekannt gegeben, dass die Marine ein Boot mit 114 Migranten (94 Männer und 20 Frauen) aus Haiti aufgegriffen habe. [ » mehr ]

03.04.2014 – Afghanistan
Anschlag auf Innenministerium und Schließung von Restaurants

Die letzten Tage vor der Wahl in Afghanistan sind von Gewalt und Terror geprägt. Bei einem Selbstmordanschlag auf das Innenministerium in Kabul starben mehrere Polizisten. Die Taliban kündigen für die Wahl weitere Attentate an. [ » mehr ]

03.04.2014 – Indien
Wer zuviel hupt muss zahlen

In Indiens Verkehr herrscht ein Lärmpegel, der alle anderen Länder übertrifft. Dort ist die Tröte am Auto als Allzweckwaffe im Gebrauch. Doch die Lärmbelästigung wird jetzt einigen indischen Stadtbewohnern zuviel. In Mumbai will man dazu übergehen, den Autofahrern die Lizenz zum Hupen zu entziehen. Oder das Hupen soll in Zukunft teuer zu stehen kommen. [ » mehr ]

03.04.2014 – Mexiko
Gottesdienst am Grenzzaun

Ein ungewöhnlicher Gottesdienst fand direkt an dem Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko statt. Auf der amerikanischen Seite des Zauns haben sich mehrere Bischöfe versammelt und für alle Flüchtlinge gebetet, die seit 1998 beim Versuch des illegalen Grenzübertritts von Mexiko in die USA getötet wurden. [ » mehr ]

03.04.2014 – Rumänien
USA wollen Militärpräsenz ausweiten

Im Rahmen des NATO-Bündnisses wollen die USA mehr Soldaten und Ausrüstung nach Rumänien schicken. [ » mehr ]

03.04.2014 – Nicaragua
Landbevölkerung darf zur Schule gehen

In Nicaragua wurde ein Bildungsprogramm begonnen. Es geht dabei um die technische Ausbildung von Bewohnern ländlicher Gebiete. Damit will die Regierung den Zugang der Landbevölkerung zur Bildung erleichtern. [ » mehr ]

02.04.2014 – Kenia
Anschlagserie erschüttert Nairobi

Nairobi wurde von einem dreifachen Anschlag erschüttert. Zwei Restaurants und eine Klinik waren das Ziel der Attentäter. Dabei kamen mindestens sechs Menschen ums Leben. Es kam zu mehreren Explosionen. Gezündet wurden die Sprengsätze in einem von vielen Somaliern bewohnten Viertel. Der Polizeisprecher geht von einem Terroranschlag aus. [ » mehr ]

02.04.2014 – Afghanistan
Im Keller versteckt – Material für Hunderte Bomben

Im Keller lagerte Material für Hunderte Bomben. Die afghanischen Sicherheitskräfte haben vor der Präsidentenwahl eine große Menge Sprengstoffzubehör konfisziert. Insgesamt seien mehr als 22 Tonnen Sprengstoff in einem Keller in der vergleichsweise friedlichen Provinz Tachar im Norden des Landes entdeckt worden, gab das Innenministerium an. [ » mehr ]

02.04.2014 – Indien
Frauenrechte in Pink – Aktivistinnen gehen auf die Barrikaden

Ihr Markenzeichen sind pinkfarbene Saris und pinkfarbene Knüppel. Sie belagern Polizeistationen und Regierungsgebäude, besetzen Straßen und stürzen durch ihre Proteste Politiker: Die Frauen der Gulabi Gang lehnen sich in Indien gegen die Herrschaft der Männer auf. Ihre Methoden sind ungewöhnlich. Und sie bewirken etwas. [ » mehr ]

02.04.2014 – Mexiko
Anführer des Drogenkartells der Tempelritter getötet

Erneut ist den mexikanischen Sicherheitsbehörden ein großer Schlag gegen ein Drogenkartell gelungen: Marineinfanteristen haben Medienberichten zufolge einen der Anführer des Drogenkartells der Tempelritter getötet. [ » mehr ]

01.04.2014 – Rumänien
Russland ist „unberechenbar“

Der rumänische Präsident Traian Basescu schürt die osteuropäischen Ängste vor Russland. Er betonte jetzt, dass „Putin mit großem Appetit auf die Donau-Mündung schaut“ und dass das „unberechenbare“ Russland bald das Gebiet Odessa, Transnistrien und Teile der Ostukraine an sich reißen könnte. Die Aussagen des rumänischen Staatschefs verdeutlichen, dass er sich mit der Situation auseinandersetzt, dass Russland und Rumänien die Donau als gemeinsame Grenze haben könnten. [ » mehr ]

01.04.2014 – Mexiko
Menschenschmuggler lassen 370 Kinder in der Wildnis zurück

Die Kinder waren entkräftet, orientierungslos und dehydriert: Menschenschmuggler haben in Mexiko hunderte Kinder einfach ausgesetzt. Die Kinder sollten eigentlich in die USA geschmuggelt werden. Das jüngste war neunjährig. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]