Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


15.10.2020 – Syrien
Schwere Waldbrände treiben Zehntausende in die Flucht

Im Nordwesten Syriens sind schwere Waldbrände ausgebrochen. Das Feuer hat etliche Hektar Ackerland ergriffen. Drei Menschen starben in den Flammen, mindestens 25.000 mussten fliehen. Staatliche Ermittler vermuten Brandstiftung. [ » mehr ]

13.10.2020 – Hungerhilfe weltweit
Hunger: Welthunger-Index 2020 – Corona lässt Zahl der Hungernden explodieren

Kriege, Dürren und Heuschreckenplagen haben dafür gesorgt, dass die Zahl der Hungernden weltweit seit fünf Jahren wieder zunimmt. Jetzt ist ein weiteres Problem aufgetaucht, dass die Lage zuspitzt. Die Welthungerhilfe befürchtet einen katastrophalen Anstieg von Hunger und Armut weltweit durch die Corona-Pandemie. [ » mehr ]

01.10.2020 – Globale Projekte
Ostafrika: Dreifach-Krise – Auf Heuschreckenplage und Corona folgt Flut

Ostafrika leidet derzeit unter gewaltigen Überflutungen. Die dramatischen Folgen für Millionen Menschen sind derzeit noch nicht absehbar. [ » mehr ]

30.09.2020 – Südsudan
Weite Landesteile überflutet

Der Südsudan schlittert von einer Katastrophe in die andere. Überschwemmungen haben laut den UN rund 700.000 Menschen im Südsudan in eine große Notlage gebracht. Die Menschen hätten sich vor den Wassermassen in Sicherheit bringen müssen und ihre Häuser und all ihr Eigentum verloren, erklärte das Welternährungsprogramm der UN am Dienstag (30.09.2020) in Genf. [ » mehr ]

23.09.2020 – Somalia
Bewegung an der Regierungsspitze

In Somalia hat es einen Wechsel an der Regierungsspitze gegeben. Mohammed Hussein Roble wurde für das Amt des Ministerpräsidenten nominiert. Sein Vorgänger musste nach einem Misstrauensvotum Ende Juli 2020 überraschend seinen Posten abtreten. [ » mehr ]

18.09.2020 – Äthiopien
Im ehemals goldenen Gefängnis – Äthiopische Gastarbeiter sitzen in Saudi-Arabien fest

In arabischen Ländern stranden tausende Arbeitsmigranten aus Afrika in Lagern, in denen katastrophale Lebensbedingungen herrschen. Besonders im Zuge der Corona-Pandemie wurden ihre Dienste plötzlich nicht mehr benötigt. Nun sitzen die Gastarbeiter in den Camps fest. Für die Heimreise fehlt ihnen das Geld, ihre Heimatländer zeichnen sich durch Nichtstun aus. [ » mehr ]

17.09.2020 – Globale Projekte
Global: Corona raubt 150 Millionen Kindern die Zukunft

Familien, die mühsam daran gearbeitet haben, sich aus der Armut zu befreien, seien wieder hineingerutscht, stellt das Kinderhilfswerk UNICEF fest. Die Folgen könne man oft erst später absehen. [ » mehr ]

11.09.2020 – Kenia
Pestizid besiegt die Heuschreckenplage

Seit Monaten ringen die ostafrikanischen Länder mit der schlimmsten Heuschreckenplage seit Jahrzehnten. In Kenia werden nun die ersten Erfolge gemeldet – doch noch gibt es keine Entwarnung, denn die Schwärme fallen weiter über etliche andere Länder her. Experten raten zur Beharrlichkeit. [ » mehr ]

10.09.2020 – Mexiko
Enthauptung – Erneut Journalist ermordet aufgefunden

In Mexiko ist erneut ein Journalist ermordet worden. Der Polizeireporter Julio Valdivia wurde am Mittwochnachmittag (09.09.2020) enthauptet an den Bahngleisen von Tezonapa im Bundesstaat Veracruz entdeckt, wie die Tageszeitung El Mundo berichtete. Sein Motorrad lag einige Meter vom Fundort entfernt auf der Straße. Die Staatsanwaltschaft schließe einen Unfall aus und gehe davon aus, dass Valdivia aufgrund seiner journalistischen Tätigkeit und seinen Enthüllungen ermordet wurde. [ » mehr ]

04.09.2020 – Indien
Fall ins Bodenlose

Die fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt ist mit dem wohl tiefsten Einbruch ihrer Geschichte konfrontiert. Wegen der Maßnahmen gegen das Corona-Virus befand sich das Land zwischenzeitlich fast vollkommen im Stillstand. Doch noch immer kommen täglich zehntausende Neuinfektionen hinzu. [ » mehr ]

01.09.2020 – Honduras
Nur eine dünne Bohnensuppe – Hunger in der Corona-Krise

In Honduras führen die Maßnahmen gegen das Corona-Virus zu dramatischen Einschnitten in das Leben der Bevölkerung. Hunger, Gewalt und Perspektivlosigkeit sind an der Tagesordnung. Verschlimmert werden diese Zustände durch allgegenwärtige Korruption, Beschneidung der Menschenrechte und ein marodes Gesundheitssystem. [ » mehr ]

18.08.2020 – Kenia
Schulen bis 2021 geschlossen

In Kenia wurden nun beschlossen, die Schulen wegen der Corona-Pandemie bis 2021 geschlossen zu halten. Seit März 2020 sind alle Bildungsstätten zu. Das hat katastrophale Folgen. [ » mehr ]

17.08.2020 – Uganda
Verkehrs-Chaos und Corona

Motorradtaxis sind in Kampala, der Hauptstadt Ugandas, ein beliebtes Fortbewegungsmittel für die Bevölkerung. Das Motorrad ist viel preiswerter und kommt in den verstopften Straßen viel schneller voran. Doch als die Corona-Krise begann, machte die Regierung den Betreibern einen Strich durch die Rechnung. Die Motorradtaxis durften keine Passagiere mehr transportieren. Die Motorradtaxifahrer gelten bei den Behörden als potenzielle Virenträger – und haben zudem den Ruf, unliebsame Regierungsgegner zu sein. [ » mehr ]

13.08.2020 – Kenia
Nach vier Monaten Abschottung Grenzen wieder geöffnet

Kenia empfängt wieder Touristen. Nach Monaten hat das ostafrikanische Land sein Einreiseverbot wieder aufgehoben. Die Grenzen sind wieder offen – nicht zur Freude aller Einheimischen. [ » mehr ]

11.08.2020 – Globale Projekte
Global: Afrika in der Zwickmühle – Verschuldung steigt durch Corona

Die Pandemie treibt die Schulden vieler afrikanischer Länder nach oben. Afrika begibt sich damit auf dünnes Eis. Der größte Gläubiger ist China. Die Bereitschaft zu einem Schuldenerlass wird in Peking kaum gegeben sein. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  329  330  331  332  333  334  335  336  337  [ » weiter ]