Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


09.03.2017 – Südsudan
Ein Alptraum – Hunger, Krieg und Schrecken

Im Südsudan werden die Menschen gleich von einer doppelten Katastrophe getroffen. Regierungssoldaten betreiben ethnische Säuberungen und eine furchtbare Hungersnot weitet sich aus. Niedergebrannte Dörfer, Familien, die um ihr Leben rennen, traumatisierte Kinder: Eine UN-Mitarbeiterin schildert beklemmende Zustände im Südsudan. Knapp sechs Jahre nach der Unabhängigkeit ist das Land am Ende. [ » mehr ]

09.03.2017 – Philippinen
Todesstrafe wieder eingeführt

Die Todesstrafe auf den Philippinen ist wieder da. Strang, Erschießen oder Giftspritze sind die verschiedenen Formen der Todesstrafe. Viele Jahre nach ihrer Abschaffung wurde sie nun vom Parlament wieder bewilligt. Doch bevor das Gesetz zur Anwendung kommt, muss der Senat zustimmen. [ » mehr ]

08.03.2017 – Kenia
Wasserkonflikte – Viehhirten erschießen britischen Farmer

Die unbarmherzige Dürre, die Ostafrika schon seit vielen Monaten in ihrem Griff hält, löst immer mehr Konflikte aus. Einzelne Menschen und Stämme, die nach dem lebensnotwendigen Nass suchen, geraten aneinander. Jetzt haben Nomaden auf ihrer Jagd nach Wasser in Kenia einen britischen Farmer erschossen. [ » mehr ]

08.03.2017 – Südsudan
Bischof weigert sich, Salva Kiirs Aufruf zum Friedensgebet Folge zu leisten

Der südsudanesische Präsident Salva Kiir will sein christliches Image aufpolieren, während Tausende Menschen durch seinen Befehl ermordet werden. Ein Bischof der katholischen Kirche im Südsudan erhob jetzt Einspruch und kritisierte die politische Zweckentfremdung des Gebets: Santo Lodku Pio Doggale, Weihbischof der Hauptstadt Juba, hat die Einladung des Staatspräsidenten Salva Kiir zu einem nationalen Gebetstag am 10. März abgelehnt. [ » mehr ]

07.03.2017 – Südsudan
Humanitärer Skandal – UN erhält keinen Zugang zu den Hungernden

Hunderttausende Menschen im Südsudan stehen kurz davor, an Hunger zu sterben, wenn nicht weitere Gelder bereitgestellt werden und Katastrophenhelfern der Zugang zu den Notleidenden gewährt wird. Das stellte UN-Nothilfekoordinator Stephen O’Brien fest, nachdem er zu südsudanesischen Kindern vordringen konnte, die vor den blutigen Gefechten geflohen waren. [ » mehr ]

07.03.2017 – Somalia
Die ersten Hungertoten

Die Dürre fordert ihre ersten Opfer: In Somalia sind in den vergangenen 48 Stunden mindestens 110 Menschen an Hunger gestorben, gab die Regierung bekannt. [ » mehr ]

06.03.2017 – Hungerhilfe weltweit
Hunger: Lebensmittelpreise in Ostafrika explodieren

Keine Entwarnung: Die zahlreichen Hungersnöte, die derzeit in Ostafrika ausgebrochen sind, werden auch weiter anhalten. Eine große Dürre, Schädlingsbefall und Bürgerkriege haben Ostafrikas Landwirtschaft zum Erliegen gebracht. Menschen drohen zu verhungern. [ » mehr ]

06.03.2017 – Afghanistan
Taliban verüben Attentat-Serie

In Afghanistan haben die Taliban an mehreren Orten gleichzeitig zugeschlagen. Bei einer Serie von Anschlägen und Offensiven der Extremisten sind mindestens 27 Menschen gestorben und 44 weitere verletzt worden. Die Angriffe kamen nach offiziellen Angaben im Norden, im Osten und in der Hauptstadt des Landes zustande. [ » mehr ]

03.03.2017 – Äthiopien
Nestlé gräbt den Menschen das Wasser ab

Lange Zeit wollte der Lebensmittelkonzern Nestlé seine profitgierigen Management-Pläne in Entwicklungshilfeländern vertuschen. Doch inzwischen lässt sich nicht mehr verheimlichen, dass der Nahrungsmittelgigant ganz groß in das Geschäft mit der kostbarsten Ressource der Welt eingestiegen ist – es geht um Wasser! Trotz der Dürre-Katastrophe in vielen afrikanischen Ländern gräbt Nestlé den Menschen das Wasser ab – neue Abfüllanlagen in Äthiopien und Nigeria sollen entstehen. Den durstenden Menschen soll Trinkwasser teuer verkauft werden. Das Wasservorkommen aus ihrem eigenen Land soll dafür angezapft werden und die Grundwasserspiegel sinken. [ » mehr ]

03.03.2017 – Nicaragua
Ökologisch auf Trab

Nicaragua wird eine hervorragende Umweltpolitik bescheinigt. Die Vereinten Nationen (UN) und der Internationale Währungsfonds (IWF) haben Nicaragua für seine erheblichen Fortschritte beim Klimaschutz und für die Ausweitung regenerativer Energiequellen gelobt. Weitläufige Wiederaufforstung, der Umsetzung eines Solarparks und mehrere Energiegesetze machten sich bemerkbar, hieß es von dieser Seite. Zudem beziehen die meisten öffentlichen Gebäude Strom aus Sonnenenergie. [ » mehr ]

02.03.2017 – Ghana
60 Jahre Unabhängigkeit – doch der Schwung ist weg

Ghana wurde als erstes afrikanisches Land unabhängig. Am 6. März begeht Ghana nun seinen sechzigsten Unabhängigkeitstag. Die Wirtschaft des Landes wies lange Zeit ein bemerkenswertes Wachstum auf, doch nun ist die Konjunktur fast zum Stillstand gekommen. Dennoch ist die Jugend des Landes optimistisch gestimmt, die Machtübergabe nach der jüngsten Wahl ging problemlos vonstatten. [ » mehr ]

02.03.2017 – Philippinen
Duterte bedauert Ermordung deutscher Geisel

Der philippinische Präsident hat sich bei der deutschen Bundesregierung dafür entschuldigt, dass die Armee dem Mord an einer deutschen Geisel nicht zuvorkommen konnte. Mehr Patrouillen auf See sollen künftigen Geiselnahmen vorbeugen. [ » mehr ]

01.03.2017 – Somalia
Erst sterben die Tiere, dann die Menschen

Seit Monaten hat eine verheerende Dürre den Osten Afrikas fest im Griff. Die UN und das Welternährungsprogramm schlagen bereits seit vielen Tagen Alarm. Wenn nicht sofortige Hilfe eintrifft, werden Tausende Menschen sterben. [ » mehr ]

01.03.2017 – Uganda
Gentechnik nein danke!

Lange wurde Ugandas Regierung von der Agrar-Industrie und der Gates Stiftung, die Entwicklungshilfe leistet, stark unter Druck gesetzt, den Anbau von genmanipulierter Baumwolle und Bananen zu gestatten. Obwohl schon seit 2014 nationale Nicht-Regierungsorganisationen mit Protestkundgebungen begannen und selbst Präsident Museveni dieser Technik nicht traute, sah es bis vor kurzem so aus, als würde das ugandische Parlament einknicken und in großem Ausmaß dem Anbau von gentechnisch veränderter Baumwolle zustimmen. Aber jetzt meldete der Leiter eines ugandischen Bio-Baumwollprojekts, Bruce Robertson von der GADC, dass dieses Vorhaben abgelehnt wurde. [ » mehr ]

28.02.2017 – Südsudan
Ungeheures Ausmaß an Verzweiflung – Menschen fliehen zu Zehntausenden

Selbst die UN war nicht auf ein solches Ausmaß an Verzweiflung vorbereitet: Mehr als 30.000 Südsudanesen haben seit Jahresbeginn ihre Heimat verlassen müssen und im eigentlich verhassten Nachbarland Sudan Schutz gesucht. Der Bürgerkrieg in dem Land hatte sich in den letzten Wochen weiter zugespitzt. Nun entzieht auch noch eine verheerende Hungersnot den Menschen das letzte bisschen Existenzgrundlage. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]
Cliffs of moher | Irland