Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


21.03.2017 – Afghanistan
Grenze zu Pakistan wieder passierbar

Die Grenze zwischen Afghanistan und Pakistan wurde wieder geöffnet. Seit Mitte Februar 2017 war die Grenze aufgrund von Anschlagsgefahr dicht gemacht worden. In der Wirtschaft der Region kam es dabei zu Millionenschäden. [ » mehr ]

21.03.2017 – Mexiko
Urlaubsparadies Cancún versinkt im Drogenkrieg

In Mexiko macht der Drogenkrieg auch vor Urlaubsorten nicht mehr Halt. Mehrere Kartelle kämpfen seit Jahresbeginn um ihre Vorherrschaft an der mexikanischen Karibikküste. Die Regierung hat bereits die Armee in Yucatán stationiert. [ » mehr ]

20.03.2017 – Kenia
Das Ende der Plastiktüte

Kenia hat der Plastiktüte den Kampf angesagt. Um die Umweltverschmutzung einzudämmen, will die kenianische Regierung alle Plastiktüten aus dem Handel verbannen. Wie in vielen afrikanischen Ländern steht Kenia vor großen Problemen bezüglich der Abfallentsorgung. Die Plastiktüten vergiften den Boden und die Meere. Abwasserkanäle werden durch die dünnen Tüten verstopft, Tiere sterben, weil sie die Tüten fressen. Außerdem sammelt sich in den Tüten Wasser, so entstehen ideale Biotope für Mücken, die Malaria übertragen. [ » mehr ]

20.03.2017 – Somalia
Militärhubschrauber attackiert Flüchtlingsboot

Vor der Westküste des Jemens wurde ein Flüchtlingsboot aus Somalia mit einem Militärhubschrauber attackiert. Dabei wurden 42 Menschen erschossen. Bei einigen wurde nach dem Desaster ein Flüchtlingsausweis des UNHCR gefunden. [ » mehr ]

17.03.2017 – Nicaragua
Revolutionsromantik – Die Armen lieben die Ortegas immer noch

In Nicaragua hat Daniel Ortega, ehemals Revolutionsführer und seit 2007 Präsident Nicaraguas, immer noch die Armen auf seiner Seite. Erst im November 2017 hat er sich für seine dritte Amtszeit wählen lassen – und wird das zentralamerikanische Land fünf weitere Jahre führen. Warum auch nicht? Die Wirtschaft macht positive Fortschritte, für die Ärmsten gibt es Sozialprogramme, Wohlhabende werden kaum zur Kasse gebeten, die Kriminalität hält sich in Grenzen. Richtig faire und freie Wahlen hat Ortega dennoch nicht zugelassen. Denn die Wahrung der Menschenrechte und der Aufbau demokratischer Institutionen spielen im System Ortega keine so wichtige Rolle. [ » mehr ]

17.03.2017 – Kenia
100 Tage Ärztestreik

In Kenia hat der lang anhaltende Streik von Ärzten den medizinischen Betrieb teilweise lahmgelegt. Viele Menschen konnten in dieser Zeit nicht medizinisch versorgt werden. Nun haben die Ärzte gewonnen. Nach hundert Tagen Streik gab die Regierung nach: Die Mediziner sollen nur noch 40 Stunden die Woche arbeiten und es werden Gelder in die Sanierung von Krankenhäusern gesteckt. Während des Streiks starben zahlreiche Menschen wegen der medizinischen Unterversorgung. [ » mehr ]

16.03.2017 – Mexiko
600 Firmen wollen sich den Auftrag für Mauerbau schnappen

Jetzt wird es ernst: Die amerikanische Regierung hat eine Ausschreibung für die Auftragsvergabe zum Mauerbau zwischen USA und Mexiko herausgegeben. 20 Milliarden Euro soll die Mauer ungefähr kosten. Etliche Baufirmen sind schon in Warteposition und haben eine Bewerbung für diesen Auftrag eingereicht. Aber auch viele melden sich zu Wort, die den Sinn des Ganzen in Frage stellen. [ » mehr ]

15.03.2017 – Afghanistan
Die Selbstjustiz der Taliban

Abhacken der Gliedmaßen, Steinigungen, Prügel, Hinrichtungen: In Afghanistan werden immer mehr Berichte über Selbstjustiz der Taliban bekannt. Die Islamisten wollen so ihre Macht unter Beweis stellen. [ » mehr ]

15.03.2017 – Indien
Regionalwahl – Modi hat trotz Bargeldkrise die Bevölkerung auf seiner Seite

Obwohl das Bargeld-Manöver von Indiens Premierminister Narendra Modi für großes Chaos sorgte, hat ihm die Bevölkerung nicht ihre Gunst entzogen. Die Menschen lieben Modi trotzdem. Er hat gerade erst einen Erdrutschsieg in Indiens bevölkerungsreichstem Bundesstaat erzielt. Beobachter gehen nun davon aus, dass Modi sich auf eine zweite Amtszeit vorbereiten darf. Der Wahlkampf in Varanasi, der heiligsten Stadt des Hinduismus, war für Modi ein Heimspiel. [ » mehr ]

15.03.2017 – Mexiko
Mütter geben nicht auf – 242 Leichen ausgescharrt

Es ist eine verzweifelte Suche: Um Gewissheit über ihre verschwundenen Kinder zu erlangen, haben sich Mütter in Mexiko zusammengetan und eine Suchinitiative gegründet. Selbst wenn nur noch die toten Körper der Vermissten geborgen werden können, ist das für die Frauen besser, als für immer im Ungewissen zu bleiben. Der Drogenkrieg in Mexiko geht unvermindert weiter. Menschen verschwinden plötzlich spurlos, viele werden umgebracht. Nur weil Mütter darauf beharrten, kann nun das Schicksal einiger Vermisster geklärt werden. [ » mehr ]

14.03.2017 – Äthiopien
Tod auf der Müllhalde

Sie sind die Elendsten der äthiopischen Gesellschaft – die Müllsammler. Sie durchforsten den Müll anderer nach verwertbaren Resten: Über 30 sogenannte Müllsammler kamen nun auf einer großen Müllhalde am Rand von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba ums Leben. [ » mehr ]

14.03.2017 – Südsudan
UN klagt an – Regierung versucht, aus Hungersnot Profit zu schlagen

Hunderttausende Menschen im Süsudan hungern, doch die südsudanesische Regierung will aus dieser Krise Profit schlagen. Internationale Experten empören sich über eine neue politische Maßnahme aus Juba. Sowieso klagen sie die Machtelite in dem jüngsten Staat der Welt schon seit längerem an, die drohende Hungerkatastrophe selbst verursacht zu haben. [ » mehr ]

10.03.2017 – Uganda
Einfach verblutet – Alltägliche Korruption in Ugandas Krankenhäusern

Zwei Euro hätte Steven Kakumba auftreiben müssen, damit seine Frau, die gerade ein Kind geboren und lebensgefährlich viel Blut verloren hatte, in einem Krankenhaus in Uganda eine Bluttransfusion verabreicht bekommen hätte. Doch während Kakumba die ganze Nacht über versuchte, das Geld zu beschaffen, verstarb seine Frau unbehandelt. Sie hinterließ ein Baby, um das sich der Vater jetzt allein mit der Großmutter kümmern muss. [ » mehr ]

10.03.2017 – Südsudan
Zum Frauentag am 8. März – Frauen rufen zum Ende des Bürgerkriegs auf

Zum Internationalen Frauentag am 8. März haben sich Frauen im Südsudan zum Widerstand erhoben. Tausende Frauen versammelten sich auf den Straßen der Hauptstadt Juba und verlangten von den Männern, die Waffen niederzulegen und den Bürgerkrieg zu beenden. Der Internationale Frauentag war früher eine Initiative sozialistischer Bewegungen, doch die Vereinten Nationen haben daraus später den Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden abgeleitet. [ » mehr ]

09.03.2017 – Somalia
„Die Welt muss jetzt handeln“ – UN-Generalsekretär Guterres in Somalia

UN-Generalsekretär António Guterres ist wegen der Hungerkrise nach Somalia gereist. In dem stark gesicherten Flughafengelände in Mogadischu traf er mit dem somalischen Präsidenten Mohamed Abdullahi Famajo zusammen. Dort erinnerte Guterres daran, dass Somalia durch die letzte erfolgreiche Wahl ein neues Kapitel aufgeschlagen habe und Zeichen der Hoffnung bestünden. Die Weltgemeinschaft bat er, jetzt in der großen Dürre und Hungersnot zu helfen. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  [ » weiter ]