Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


28.07.2016 – Somalia
Selbstmordanschlag beim Flughafen

Nahe dem Flughafen der somalischen Hauptstadt Mogadischu wurden mehrere Sprengsätze gezündet. Die radikalislamische Al-Schabaab zeigte sich für den Angriff verantwortlich. [ » mehr ]

27.07.2016 – Afghanistan
Trost auf dem alten Vogelmarkt in Kabul

Schüsse, Detonationen, Sirenengeheul – das ist inzwischen die fast alltägliche Geräuschkulisse in Kabul. Erst vor wenigen Tagen jagten sich zwei Selbstmordattentäter inmitten einer friedlichen Demonstration in die Luft. Mehr als 80 Tote waren die Folge. Doch man wird es kaum glauben – es gibt einen Stadtteil in Kabul, wo man, statt Maschinengewehrsalven zu hören, in eine andere friedliche Welt voller Vogelgezwitscher eintauchen kann. Der alte Vogelmarkt in Kabul versetzt einen zurück in ein anderes, friedliches Jahrhundert. [ » mehr ]

27.07.2016 – Südsudan
Präsident setzt Vizepräsidenten Riek Machar ab

Die Zeichen für Frieden stehen schlecht im Südsudan. Weitere Kämpfe drohen auszubrechen, denn Präsident Salva Kiir hat seinen Vizepräsidenten und gleichzeitig Erzfeind Riek Machar abgesetzt. Zuvor hatte Vizepräsident Machar ein Ultimatum von Präsident Kiir verstreichen lassen, demnach er in einem gewissen Zeitrahmen wieder in Juba hätte erscheinen müssen. Kiir besetzte die Stelle nun neu durch einen Minister. [ » mehr ]

26.07.2016 – Philippinen
Präsident verschafft dem Volk Einsicht in Regierungsdokumente

Der neue Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte, setzt auf Volksnähe. Nun hat er einen neuen Erlass unterzeichnet. Damit soll die Korruption in Manila eingedämmt werden. Das neue Dekret sieht vor, dass die Öffentlichkeit das Recht auf Einsicht in Regierungsdokumente erhält. Damit werde eine „vollständige Transparenz“ der Regierungsbehörden gewährleistet, erklärte Dutertes Sprecher am Sonntag (24.07.2016). [ » mehr ]

26.07.2016 – Südsudan
Über 26.000 Menschen suchen in Uganda Schutz

Tausende Menschen versuchen weiterhin den Kämpfen und der instabilen Lage im Südsudan zu entrinnen. 26.468 Menschen haben seit Anfang Juli die Grenze nach Uganda überquert und suchen dort in Auffanglagern Obhut. Auslöser war der erneute Ausbruch von Gefechten zwischen den Streitkräften, die dem Präsidenten Kiir folgen und jenen von Vizepräsident Machar. Allein 24.321 Menschen verließen in den letzten sechs Tagen ihre Heimat. Beobachter schildern, dass mehr als 90 Prozent der Betroffenen Frauen und Kinder sind. [ » mehr ]

25.07.2016 – Südsudan
Bundesregierung verteidigt Abzug deutscher Polizisten

Nachdem Deutschland mehrere Polizeibeamte aus dem Südsudan zurückgeholt hat, haben die UN dieses Vorgehen stark gerügt. Jetzt hat sich Berlin gerechtfertigt: Die Evakuierung aus dem Südsudan sei wegen mangelnder Sicherheitsaspekte legitim. Mit den weltweit auflodernden Brandherden muss sich die Bundeswehr jetzt verstärkt auseinandersetzen. [ » mehr ]

25.07.2016 – Südsudan
Chaos in den eigenen Reihen – Armee setzt Vizepräsident Machar ab

Im krisengeschüttelten Südsudan zerfällt die Opposition mit dem bisherigen Anführer Riek Machar offenbar in verschiede Splittergruppierungen. Jetzt hat eine Armeefraktion der Opposition ihrem Kommandeur Riek Machar die Gefolgschaft aufgekündigt. Sein Posten als Vizepräsident des Landes solle Taban Deng übertragen werden, bis Machar wieder in der Hauptstadt sei, gab ein Sprecher seines Stabs am Samstag (23.07.2016) bekannt. Machar hatte Juba verlassen, nachdem Soldaten von Präsident Salvar Kiir sein Haus unter Beschuss genommen hatten. Mit der Absetzung Machars seitens bisher treuer Soldaten könnten weitere Unruhen und Gefechte ausbrechen. [ » mehr ]

25.07.2016 – Afghanistan
Verheerender Anschlag mit 80 Toten – Regierung verordnet Staatstrauer

Zwei IS-Kämpfer haben inmitten einer Kundgebung der schiitischen Minderheit der Hazara in Kabul einen Selbstmordanschlag verübt. Die afghanische Regierung hat Staatstrauer angeordnet. Bei dem Anschlag inmitten der friedlichen Demonstration der Hazara-Minderheit wurden 80 Menschen in den Tod gerissen. Auch international reagierten die Länder mit Betroffenheit. [ » mehr ]

22.07.2016 – Äthiopien
500.000 Kinder hungern

Die schon lang anhaltende extreme Dürre in Äthiopien gefährdet das Leben von 500.000 Kindern. Insgesamt sind etwa 20 Millionen Menschen von Nahrungsmittelmangel betroffen. Die Folgen unterlassener Hilfeleistung sind dramatisch: Hilfsorganisationen bezeichnen den Zustand als eine „vergessene Katastrophe“. [ » mehr ]

22.07.2016 – Südsudan
Neue Gewalt – UN verurteilt Abzug deutscher Polizisten

Die Vereinten Nationen kritisieren die Entscheidung Deutschlands, Polizisten ohne Absprache aus dem Krisenland Südsudan zurückgeholt zu haben. Dieselben Vorwürfe treffen aber auch andere Länder. [ » mehr ]

21.07.2016 – Afghanistan
Der Islamische Staat treibt tausende Menschen in die Flucht

Junge Männer und Frauen in Afghanistan sind derzeit einem großem Risiko ausgesetzt, von der Terrorgruppierung Islamischer Staat vereinnahmt zu werden. Sie werden mit eindringlicher Propaganda als Kämpfer eingefangen oder zwangsverheiratet. Um dem zu entgehen, sehen viele Familien nur noch einen Ausweg: Die Flucht. Dabei ist Deutschland ihr bevorzugtes Ziel. Ob sie das jemals erreichen, ist ungewiss. [ » mehr ]

21.07.2016 – Uganda
Der Gletscher in den Mondbergen verabschiedet sich still und leise

Uganda kämpft mit vielen Problemen. Eines davon ist der Klimawandel. Jetzt verabschiedet sich still und leise der einzige Gletscher des Landes. Die Entwicklung ist unumkehrbar. Damit schmilzt Afrikas letzte Eis- und Wasserreserve dahin. Nur noch 15 Jahre räumt der britische Geologe Richard Taylor dem Gletscher im Ruwenzori-Gebirge in Westuganda ein. Der Eispanzer auf rund 5.000 m Seehöhe versorgt immerhin den Nil und den Kongo mit Wasser, die zwei größten Flüsse Afrikas. Durch den Gletscher besteht auch der größte See des Kontinents, der Victoria-See. Schwerwiegende Konsequenzen hätte es, wenn diese hochwertige Wasserressource bis 2030 versiegt, wie Taylor sich ausgerechnet hat. Eine Expedition hat die Gletscherreste Anfang Juli 2016 inspiziert. [ » mehr ]

21.07.2016 – Philippinen
Chinas Drohungen wegen Schiedsspruch des Internationalen Schiedshofs

China hat den Philippinen nach Angaben aus Manila im Südchinesischen Meer gedroht, es werde zu Konfrontationen kommen. Für eine Verschärfung des Konflikts hat das jüngste Urteil des internationalen Schiedshofs in Den Haag gesorgt (englisch: „Permanent Court of Arbitration“, PCA). Die Institution hatte einer Beschwerde der Philippinen stattgegeben und Chinas weitreichende Hoheitsansprüche in der Meeresregion vor einer Woche auf ganzer Linie zurückgewiesen. [ » mehr ]

20.07.2016 – Haiti
Der Islam breitet sich aus

Auf Haiti werden immer mehr kleine Moscheen errichtet. Die einst christliche und eher katholische Hauptstadt Port-au-Prince beherbergt heute mindestens fünf Moscheen, es gibt einen gesetzlichen muslimischen Abgeordneten und ein islamisches TV Programm. Muslime können ein tägliches Nachtprogramm im Fernsehen von Haiti, „Islam in Haiti“, schauen. [ » mehr ]

20.07.2016 – Philippinen
Neuer Präsident will bereits unterschriebenen Klimavertrag boykottieren

Der Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte, will sich nicht an das Pariser Klima-Abkommen halten. Während einer Rede vor philippinischen Olympia-Athleten in Manila äußerte sich Duterte über ein Gespräch mit dem französischen Botschafter Thierry Mathou, der die CO²-Reduktionsziele mit ihm thematisiert hatte. Duterte verlor dabei die Beherrschung und kritisierte das Abkommen als „dumm“. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  329  330  331  332  [ » weiter ]