Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


10.03.2015 – Uganda
Fischer in Not – Der Viktoriasee stirbt ab

Er ist der größte See Afrikas – der Viktoriasee in Uganda. Aus seinem reichen Fischbestand haben Generationen von Ostafrikanern geschöpft und sich ernährt. Aber in Uganda haben die Menschen Natur und Artbestand nicht achtsam behandelt. Jetzt verkommt der See langsam zu einem toten Gewässer. [ » mehr ]

09.03.2015 – Afghanistan
Zum Weltfrauentag – Männer protestieren in Burkas

Am 8. März ist Weltfrauentag. Diesen Tag nahmen Männer in Afghanistan zum Anlass, sich für mehr Frauenrechte einzusetzen. Sie zogen selbst eine Burka an, um gegen dieses Symbol der Frauenunterdrückung zu protestieren. [ » mehr ]

09.03.2015 – Sambia
Präsident Edgar Lungu wegen Malaria im Krankenhaus

Der Präsident von Sambia, Edgar Lungu, ist während einer Ansprache zum Internationalen Frauentag am 8. März in der Hauptstadt Lusaka kollabiert. Wie sein Sprecher am Sonntag (08.03.2015) angab, wurde bei Lungu eine Malaria-Erkrankung diagnostiziert. [ » mehr ]

06.03.2015 – Mexiko
Das Kartell und die Frauen

Das Drogengeschäft in Mexiko ist längst nicht mehr Männersache. Inzwischen arbeiten immer mehr Frauen in den Kartellen mit. Selbst die brutalsten Arbeiten scheuen sie nicht. Sie verdingen sich als Dealerinnen und Mörderinnen. In den Macho-Business der Kartelle halten immer mehr Frauen Einzug – aus Armut und aus Sehnsucht nach Anerkennung. [ » mehr ]

06.03.2015 – Somalia
Bundeswehr – Ein weiteres Jahr somalische Soldaten stärken

Somalia darf weiterhin auf die Hilfe von deutschen Soldaten bauen. Die Bundeswehr soll ein weiteres Jahr bei der Ausbildung der somalischen Armee helfen – und damit auch für die Sicherheitslage in dem Land sorgen, das auf die Wahlen zugeht. [ » mehr ]

06.03.2015 – Afghanistan
Human Rights Watch klagt an – Hochrangige afghanische Amtsträger foltern und morden

Nicht besser als die Taliban? Ihnen werden Folter, Verstümmelungen und Mord nachgesagt: Human Rights Watch bezichtigt Politiker und Amtsträger in Afghanistan schwerer Menschenrechtsverletzungen. Die vermeintlichen Täter sind wichtige NATO-Verbündete. [ » mehr ]

05.03.2015 – Globale Projekte
Global: Große Ebola-Konferenz in Brüssel

In Brüssel fand eine große Ebola-Konferenz statt. Dabei wurde eine Bilanz der letzten Monate gezogen und festgestellt, dass der Kampf gegen die Seuche viel effektiver hätte sein müssen. Eine medizinische Basisversorgung beispielsweise hätte der Seuche vorbeugen können. [ » mehr ]

05.03.2015 – Kenia
Regierung ordnet die Vernichtung von 15 Tonnen Elfenbein an

Er hat den Wilderern den Kampf angesagt: Kenias Präsident Uhuru Kenyatta hat am Dienstag (03.03.2015) einen Turm von 15 Tonnen Elfenbein verbrennen lassen. [ » mehr ]

05.03.2015 – Südsudan
UN-Sicherheitsrat kündigt Sanktionen an

Im südsudanesischen Bürgerkrieg wurden seit Dezember 2013 Zehntausende Menschen umgebracht. In vielen diplomatischen Verhandlungen wurde vergeblich versucht, die Konfliktparteien zu einer friedlichen Lösung zu bewegen. Nun hat sich der UN-Sicherheitsrat zu einer härteren Gangart entschieden, es will verstärkt Druck auf die Konfliktparteien ausüben. [ » mehr ]

04.03.2015 – Nicaragua
Bevölkerung startet erneut Protestaktionen gegen den Kanalbau

Vielen Menschen in Nicaragua ist der Bau des neuen Kanals, der mitten durch das Land verlaufen soll, ein Dorn im Auge. Vertreter des Nationalen Rates für die Verteidigung des Landes, des Sees und der Nationalen Souveränität in Nicaragua organisieren erneut Protestaktionen gegen den Kanalbau. Bauern aus El Tule und Nueva Guinea kündigen der Regierung an, sie werden den Verkauf ihrer Produkte in die Hauptstadt boykottieren. „Ab dieser Woche werden keine Bohnen mehr verkauft, kein Reis, kein Fleisch“, warnte Octavio Ortega Arana, Vorsitzender des Rates. [ » mehr ]

04.03.2015 – Mexiko
Internationales Expertenteam auf den Fall des Studentenmassakers angesetzt

Der Fall der verschwundenen Studenten in Mexiko darf nicht zu den Akten gelegt werden. Die Interamerikanische Menschenrechtskommission hat jetzt eine Expertengruppe einberufen, die der Sache weiter nachgehen soll. In den kommenden Monaten soll das Team sich weiterhin auf die Spur der vermissten Studenten begeben und die Fakten und Daten prüfen. [ » mehr ]

04.03.2015 – Afghanistan
Ein Land kämpft mit den Schneemassen

Die Lawinen-Katastrophe in Afghanistan ist noch nicht vorüber. Im Panjshir-Tal haben sich weitere Lawinen gelöst. Man befürchtet noch mehr Tote. Nicht nur Afghanistan, sondern weite Teile Südasiens müssen mit Schneefällen und starken Niederschlägen kämpfen. [ » mehr ]

03.03.2015 – Indien
Bollywood zensiert – Hindus sollen Filme mit muslimischen Schauspielern boykottieren

Eine Politikerin der indischen Regierungspartei hat an Hindus appelliert, sich Filme mit muslimischen Schauspielern nicht mehr anzusehen. Sadhvi Prachi von der hindu-nationalistischen BJP wandte sich explizit gegen drei große Bollywood-Stars, die landesweit und international sehr bekannt sind: Shah Rukh Khan, Salman Khan und Aamir Khan. [ » mehr ]

03.03.2015 – Nicaragua
Kaffee in Gefahr

In Nicaragua geraten die Kaffeebauern in Engpässe. Klimaveränderungen und ein Rostpilz greifen die geliebte Bohne an. Bäuerinnen im Hochland gehen zur Selbsthilfe über. [ » mehr ]

03.03.2015 – Südsudan
Chinesische Soldaten in Juba eingetroffen

China beteiligt sich militärisch an der UN-Friedensmission im Südsudan. Jetzt ist die Vorhut des ersten chinesischen Infanteriebataillons zur Unterstützung der Blauhelme in der südsudanischen Hauptstadt Juba angekommen. Die Entsendung der 144 Offiziere und Soldaten signalisiert eine konstruktive Beteiligung Chinas an Friedens- und Sicherheitsangelegenheiten der UN in Afrika. Mit ihrer Ankunft geht die Friedensmission im Südsudan in eine neue Etappe. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]