Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


12.11.2018 – Kenia
In Chinas Schuldenfalle getappt

Kenia sitzt in Chinas Schuldenfalle. Kredite aus China lassen Kenias Auslandsschulden wachsen. Deswegen sieht Kenia keinen anderen Ausweg, als die Steuern zu erhöhen. Die Preise klettern, die Einkommen schrumpfen. [ » mehr ]

12.11.2018 – Somalia
3 Autobomben zerstören Hotel Sahafi – mehr als 50 Tote

Vor einem Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu wurde wieder ein verheerender Anschlag verübt. Nach Polizeiangaben wurden gleich drei Autobomben gezündet. Das Selbstmordattentat geht offenbar auf das Konto von Islamisten. Mindestens 50 Menschen wurden mit in den Tod gerissen. Mehr als hundert Menschen wurden verletzt. [ » mehr ]

09.11.2018 – Mexiko
Migranten wollen mit Bussen zur US-Grenze fahren

Der in Mexiko-Stadt pausierende Migrantentreck will mit Bussen zur US-Grenze transportiert werden. Die kalten Temperaturen ließen den Fußmarsch nicht mehr zu, erklärte ein Koordinator. Somit würde der Treck die USA schneller erreichen als bislang erwartet. [ » mehr ]

09.11.2018 – Indien
Nach Lichterfest steckt Neu Delhi im Smog fest

Neu Delhi ist eingehüllt in dichte graue Schwaden. Die ohnehin miserable Luftqualität in der indischen Hauptstadt ist nach dem hinduistischen Lichterfest Diwali noch einmal drastisch schlechter geworden. [ » mehr ]

08.11.2018 – Syrien
Türkei und Russland machen sich für politische Lösung stark

Russland und die Türkei setzen sich für einen friedlich orientierten politischen Prozess in Syrien ein. Noch zur Debatte steht die Frage, ob die Muslimbruderschaft an der syrischen Regierung beteiligt wird. Der türkische Außenminister Mevlüt Çavusoglu hat zugegeben, dass die Türkei dem russischen Präsidenten Wladimir Putin dankbar sei, weil dieser das Abkommen von Sotschi befürwortet. [ » mehr ]

08.11.2018 – Honduras
Bei Razzien gegen kriminelle Gangs Dutzende Festnahmen

Die Drohungen von US-Präsident Donald Trump zeigen bereits Wirkung: Mehrere lateinamerikanische Länder sind gegen kriminelle Gangs vorgegangen, nachdem klar wurde, dass die derzeitige Migranten-Karawane in Richtung USA einem gezielten Aufruf gefolgt war. Bei koordinierten Razzien gegen kriminelle Banden in den zentralamerikanischen Ländern El Salvador, Guatemala und Honduras sind dutzende Verdächtige inhaftiert worden. [ » mehr ]

08.11.2018 – Äthiopien
Thema „Menschenrechte“ darf wieder angesprochen werden

Das Thema Menschenrechte darf seit dem Amtsantritt des äthiopischen Premierministers Abiy Ahmed vor sieben Monaten wieder öffentlich debattiert werden. Auch dies ist eine prägnante Neuerung im Zuge der von Ahmed betriebenen Öffnung des Landes. Darauf wies Berhanu Negussie, Repräsentant einer Hilfsorganisation, hin. [ » mehr ]

07.11.2018 – Somalia
Vier Al-Schabaab-Kämpfer von US-Militär getötet

Mit einem Luftangriff in Somalia haben die US-Streitkräfte nach eigenen Angaben vier Al-Schabaab-Kämpfer eliminiert. Der Angriff wurde am Samstag (03.11.2018) nahe Araara bei Kismayo im Süden des ostafrikanischen Landes durchgeführt, teilte das US-Militär am Sonntag mit. [ » mehr ]

07.11.2018 – Honduras
Den Hintermännern der Migranten-Karawane soll es an den Kragen gehen

Die Migranten-Karawane, die derzeit durch Mexiko in Richtung USA zieht, war organisiert. Es gab gezielte Aufrufe in den sozialen Netzwerken. Jetzt soll es den Drahtziehern an den Kragen gehen. [ » mehr ]

06.11.2018 – Mexiko
Die ersten Migranten haben Mexiko-Stadt erreicht

Die erste Gruppe der Migranten, die derzeit in Richtung USA wandern, ist in Mexiko-Stadt angekommen. Rund 1.700 Menschen aus Mittelamerika hätten in der mexikanischen Hauptstadt eine Rast eingelegt, gab die Tageszeitung La Jornada am Sonntag (04.11.2018) bekannt. Etwa 450 von ihnen durften in einem Stadion kampieren, wo sie Lebensmittel bekamen und medizinisch versorgt wurden. [ » mehr ]

05.11.2018 – Uganda
Gesundheitspersonal wird gegen Ebola geimpft

Uganda hat mit einer weitreichenden Ebola-Impfkampagne begonnen. Zuallererst erhalten Mediziner und Krankenpfleger den Impfstoff. Und zwar ganz besonders Menschen, die in dem Hochrisikogebiet an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo (DRK) tätig sind. Dort hat es einen Ausbruch der Seuche gegeben. [ » mehr ]

02.11.2018 – Sambia
Riesiger Smaragd geborgen

In Sambia ist ein riesiger Smaragd entdeckt worden. Er ist so einzigartig, dass man ihm sogar einen Namen verliehen hat: „Löwen-Smaragd“ heißt der riesige Edelstein. Er bringt über ein Kilo auf die Waage. Bald soll der grüne Stein auf einer Versteigerung veräußert werden. [ » mehr ]

02.11.2018 – Südsudan
Rebellenführer Riek Machar in Juba eingetroffen

Zehntausende Tote hat der Bürgerkrieg im Südsudan hervorgebracht, vier Millionen Menschen sind geflohen. Auch Ex-Vizepräsident Riek Machar musste aus dem Land fliehen, nun ist er zurück – erst einmal will er bei der Feier des Friedensabkommens teilnehmen. [ » mehr ]

31.10.2018 – Mexiko
Trump beordert 5.200 Soldaten an die Grenze

Kurz vor den Kongresswahlen macht Präsident Donald Trump Wahlkampfpropaganda mit einer Migranten-Karawane in Richtung US-Grenze. Er nutzt den Flüchtlingstreck für seinen nationalistischen Wahlkampf – und droht den Menschen mit militärischer Gewalt. Mehr als 7.000 Soldaten sollen sich den Migranten entgegenstellen. [ » mehr ]

30.10.2018 – Sambia
2.000 Nilpferde zur Jagd freigegeben

Angeblich um ein aus der Balance geratenes Ökosystem zu retten, sollen in Sambia tausende Nilpferde zum Abschuss freistehen. Artenschützer glauben den hehren Absichten der als hochgradig korrupt geltenden Regierung nicht. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]