Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


06.10.2015 – Globale Projekte
Global: 1,5 Millionen Flüchtlinge in Deutschland

Bisher bezifferte die Regierung die Zahl der Flüchtlinge, die 2015 nach Deutschland kommen, auf 800.000. Nun wird die Zahl laut Bild nach oben korrigiert: Behörden gehen von 1,5 Millionen Asylbewerbern aus – und halten einen „Zusammenbruch der Versorgung“ für wahrscheinlich. [ » mehr ]

06.10.2015 – Äthiopien
Ernteausfälle – 7,5 Millionen leiden Hunger

In Äthiopien haben eine schwere Dürre und das Klimaphänomen El Niño den Anteil der hungernden Bevölkerung stark vergrößert. Rund 7,5 Millionen Menschen sind im Oktober 2015 auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen, gab das UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Hilfe (OCHA) am Freitag (02.10.2015) bekannt. [ » mehr ]

05.10.2015 – Südsudan
Erneut lodern Kämpfe im Bundesstaat Unity auf

Das Friedensabkommen im Südsudan scheint wenig zu bedeuten. Erneut sind Gefechte im südsudanesischen Bundesstaat Unity ausgebrochen. Dabei sind nach Militärangaben 52 Soldaten und Rebellen getötet worden. [ » mehr ]

05.10.2015 – Afghanistan
US-Jets zerstören versehentlich Klinik in Kunduz

In der nordafghanischen Stadt Kunduz werden Kämpfe ausgetragen. Regierungstruppen in Afghanistan bemühen sich mit NATO-Hilfe, die Stadt Stück für Stück wieder unter ihre Herrschaft zu bringen. Jetzt wurde eine Klinik von Ärzte ohne Grenzen versehentlich bombardiert – mit tragischen Folgen. [ » mehr ]

02.10.2015 – Globale Projekte
Global: De Maizière kritisiert Anspruchshaltung der Flüchtlinge

Innenminister Thomas de Maizière hat sich in einem Interview über die Undankbarkeit und die Anspruchshaltung vieler Flüchtlinge beschwert. Bis zum Sommer 2015 wurde noch Dankbarkeit geäußert darüber, „bei uns zu sein“. Nun würden viele plötzlich eigenmächtig handeln und sich über das deutsche Recht hinwegsetzen. [ » mehr ]

02.10.2015 – Somalia
Der Lido in Mogadischu – Badevergnügen statt Terror

In Somalia zeigen sich zaghafte Ansätze einer Lebensverbesserung. Jetzt wird der Strand bei Mogadischu zum Wahrzeichen einer sich verändernden Gesellschaft. Zwei Jahrzehnte der Anarchie und Gewalt haben in Somalia Furchen der Zerstörung hinterlassen. Doch langsam setzt sich eine Normalisierung im Alltag der Menschen dort durch. Auch ein vorsichtiger Wirtschaftsaufschwung ereilt die Hauptstadt. [ » mehr ]

01.10.2015 – Mexiko
Ein Jahr danach – Demonstration und Gewalt wegen der verschwundenen Studenten

Ein Jahr nach der Verschleppung von 43 Studenten in Mexiko haben Tausende Menschen in Mexiko-Stadt demonstriert. Es kam auch zu Krawallen während der Kundgebung. Man konnte spüren, dass die Stimmung bei den Menschen auf dem Siedepunkt war. [ » mehr ]

01.10.2015 – Globale Projekte
Global: Jüdischer Unternehmer kauft 134 Mädchen von dem IS frei

134 Mädchen, die von der Terrororganisation Islamischer Staat als Sex-Sklavinnen gefangen gehalten worden waren, sind wieder frei. Gerettet hat sie ein jüdischer Unternehmer in Kanada, der sie aus der Hand der Extremisten freigekauft hat. [ » mehr ]

01.10.2015 – Afghanistan
Kunduz wieder in afghanischer Hand

Drei Tage nachdem die Taliban Kunduz gestürmt haben, ist es afghanischen und ausländischen Truppen gelungen, die Stadt zurückzuerobern. Die Aufständischen wurden aus dem Zentrum verdrängt. In manchen Stadtvierteln gibt es aber noch anhaltende Feuergefechte. [ » mehr ]

30.09.2015 – Äthiopien
Erste Straßenbahn Afrikas südlich der Sahara rollt los

Die Äthiopier sind begeistert: In ihrem Land rollt die erste Straßenbahn über die Gleise. Das ist gleich eine doppelte Premiere, denn die Tram stellt gleichzeitig auch die erste ihrer Art in Afrika südlich der Sahara dar. Die Einwohner von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba lassen ihr Auto stehen, um die neue Bahn zu testen. Die neue Errungenschaft haben chinesische Investitionen ermöglicht. Die Fahrer der Bahn sind vorerst alle noch Chinesen. [ » mehr ]

30.09.2015 – Sambia
Schlechtes Rating – Sambische Währung knickt ein

Sambia erhielt von der Rating-Agentur Moody’s ein schlechtes Rating. Die Herabstufung der Bonität Sambias hatte am Montag (28.09.2015) eine Kapitalflucht aus dem afrikanischen Land zur Folge. Die Währung und die Kurse der auf Euro lautenden Anleihen sanken jeweils auf ein Rekordtief. [ » mehr ]

29.09.2015 – Afghanistan
USA intervenieren mit Luftangriffen auf Kunduz

In Afghanistan ist ein Kampf um Kunduz ausgebrochen. Einen Tag nach der Eroberung der Provinzhauptstadt durch die Taliban hat das amerikanische Militär mit Luftangriffen dort begonnen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zügelt derweil vorschnelle Reaktionen und warnt vor überstürzten Entscheidungen. [ » mehr ]

29.09.2015 – Afghanistan
Taliban nehmen Kunduz ein

Die Taliban haben die Großstadt Kunduz in Afghanistan eingenommen. Auf dem zentralen Marktplatz hissten sie ihre Flagge. Das ist ein dramatisches Signal für die sich verschlechternde Lage am Hindukusch. [ » mehr ]

25.09.2015 – Afghanistan
Deutschland zieht die afghanische Jugend ab

Die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland scheint moralisch so barmherzig, doch für die Länder, aus denen die Menschen fliehen, ist der Vorgang eine Katastrophe. Afghanistan verliert gerade seine ganze Jugend. Mit Kampagnen in sozialen Netzwerken bemüht sich die Regierung in Kabul derzeit, die Afghanen von der Flucht nach Europa abzubringen. Mit wenig Erfolg. [ » mehr ]

23.09.2015 – Somalia
Attentat auf Präsidentenpalast

Bei einem Selbstmordanschlag in Somalia wurden vier Menschen in den Tod gerissen. Der Attentäter hat sich das heikelste Ziel des Landes ausgesucht: den Präsidentenpalast. Offenbar hatten es die Terroristen auf ausländische Besucher abgesehen, die sich gerade dort befanden. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]