Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


14.06.2011 – Sambia
Clinton kritisiert neuen Kolonialismus

Hillary Clinton befindet sich auf einer Afrika-Reise, um die amerikanisch-afrikanischen Wirtschaftsbeziehungen zu beleben. In Sambia äußerte die US-Außenministerin ihre Besorgnis über die Ausbeutung afrikanischer Länder durch die aufstrebenden Wirtschaftsmächte wie China. Sie warnte vor einem neuen Kolonialismus. [ » mehr ]

10.06.2011 – Somalia
„Wenn wir Mogadischu befreit haben“

Nach langwierigen Auseinandersetzungen werden die Wahlen in Somalia auf nächstes Jahr verschoben. Im letzten Moment haben sich Somalias international anerkannter Präsident Sheikh Sharif Ahmed und dessen Gegenspieler in den staatlichen Institutionen, Parlamentssprecher Sheikh Hassan Aden, in Ugandas Hauptstadt Kampala zu einem Abkommen durchgerungen. [ » mehr ]

10.06.2011 – Rumänien
Nein zum Schengen-Raum

Rumänien muss sich weiterhin in Geduld fassen: Die volle Mitgliedschaft zum Schengen-Raum wird dem osteuropäischen Land für 2011 noch nicht erteilt. Die Abschaffung der Grenzkontrollen sei im Bereich des Möglichen. Die Justiz und Polizei der jüngsten EU-Mitglieder werden weiterhin als zu korrupt und schwach eingestuft. [ » mehr ]

09.06.2011 – Indien
Obama bringt zum Galadiner mit Merkel indische Literatur mit

Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde von der USA mit der Freiheitsmedaille ausgezeichnet. Bei einem mehrtägigen Staatsempfang und einem festlichen Essen gab es viel Raum für gemeinsamen Austausch und Wertschätzungen zwischen Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama. Zu einem Abendessen nahm Obama den indischen Bestseller „Der Weiße Tiger“ mit. [ » mehr ]

09.06.2011 – Südafrika
Sonnige Aussichten – Kurswechsel für erneuerbare Energie

In Südafrika sind gute Bedingungen für den Ausbau erneuerbarer Energien gegeben. Falls das Land einen klaren Kurswechsel in der Energiepolitik hin zur Nutzung erneuerbarer Energienquellen vornähme, könnten Südafrikas Treibhausgasemissionen bis 2050 um 80 Prozent (gegenüber 1990) gesenkt werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein in Johannesburg von der Umweltorganisation Greenpeace und dem Europäischen Rat für erneuerbare Energien (EREC) vorgestellter Bericht des Weltklimarates (IPCC). [ » mehr ]

08.06.2011 – Mexiko
Mit Bussen gegen den Drogenkrieg

Die Mexikaner sind des Drogenkriegs und der alltäglichen Gewalt müde. Mit einer Bus-Karawane haben Hunderte gegen den Drogenkrieg in ihrem Land demonstriert. In 15 Bussen machten sich in der Stadt Cuernavaca rund 300 Menschen auf den fast 3.000 Kilometer langen Weg nach Ciudad Juarez an der Grenze zu den USA und bildeten dabei eine Karawane. Mexikos Polizei gelang es unterdessen, einen weiteren Drogenboss zu fassen. [ » mehr ]

08.06.2011 – Äthiopien
Land in fremder Hand

Äthiopische Bauern müssen dabei zusehen, wie ihnen Stück für Stück Land entzogen wird. Es ist ein aussichtsloser Kampf: Indische Agrarinvestoren stürzen sich auf Ackerland in einem der ärmsten Länder weltweit. Die Großfarmen bieten als Gegenleistung Millionengewinne. Angebaut werden Weizen, Soja und Biosprit-Ölpflanzen. Fast die gesamte Ernte ist für den Export bestimmt. Auf soziale Probleme nehmen die Investoren keine Rücksicht. Während die Bevölkerung unter Hunger leidet, verpachtet die Regierung riesige Flächen. Die Großfarmer lassen Kinder in den Feldern arbeiten, um ihre Kosten niedrig zu halten. [ » mehr ]

08.06.2011 – Haiti
Neue Cholera-Welle

Eine neue Cholera-Welle beunruhigt die medizinische Nothilfeorganisation Ärzte ohne Grenzen. Ärzte nehmen in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince seit Mitte Mai eine deutliche Zunahme der Cholera-Fälle wahr. Die Teams sahen sich gezwungen, mehrere Cholera-Behandlungszentren wieder zu eröffnen, weil die bestehenden Einrichtungen in den Vororten Carrefour, Delmas, Martissant, Cité Soleil und Drouillard mit der Behandlung der neuen Patienten überlastet waren. Auch an anderen Orten wurden neue Ausbrüche der Krankheit registriert. [ » mehr ]

07.06.2011 – Philippinen
Inselstaat mit großem Potenzial

Noch beobachten viele ausländische Investoren die Philippinen mit Vorsicht. Doch die neue Regierung stellt Stabilität und bessere Bedingungen für Unternehmen in Aussicht. Das schafft Anreize für die Wirtschaft. Vor allem der Binnenmarkt zieht Investoren an. Die Filipinos sind begeisterte „Shopper“. Die Wirtschaft weist ein starkes Wachstum auf. [ » mehr ]

07.06.2011 – Rumänien
EHEC-Hysterie treibt Gurkenbauern in den Ruin

Woher kommt der EHEC-Erreger, der derzeit für die Durchfallerkrankungen in Deutschland sorgt? Sind Sprossen, Salat, Gurken oder Tomaten die Infektionsquelle? Mediziner tappen im Dunkeln. Der Wirbel um EHEC hat immer noch nicht zu klaren Ergebnissen geführt. Die Leidtragenden sind derzeit die Landwirte. Besonders deutlich zu spüren bekommen das die Länder, die sehr stark auf die Einnahmen durch landwirtschaftliche Produkte angewiesen sind. Auch Rumänien ist von dem Einfuhrverbot von Gurken nach Deutschland betroffen. [ » mehr ]

06.06.2011 – Südsudan
Nord und Süd sind wieder in den Dialog getreten

Im schwelenden Grenzkonflikt zwischen Nord- und Südsudan ist der erste Schritt zu einer friedlichen Lösung erfolgt. Beide Seiten reden wieder miteinander, statt die Auseinandersetzung militärisch weiterzuführen. Vergangenes Wochenende kamen Südsudans Vizepräsident Riek Machar und sein Amtskollege aus dem Norden, Ali Osman Taha, in Sudans Hauptstadt Khartum zusammen. Auch in Äthiopiens Hauptstadt Adis Abeba, Sitz der Afrikanischen Union (AU), kamen in den vergangenen Tagen Vertreter von Nord und Süd zu gemeinsamen Verhandlungen. [ » mehr ]

06.06.2011 – Afghanistan
Nachricht über tote Soldaten überschattet Kirchentag

Der diesjährige Evangelische Kirchentag in Dresden wurde überschattet durch die Anschläge in Afghanistan, bei denen innerhalb von einer Woche drei deutsche Soldaten ums Leben kamen. So wurde der Kirchentag ungewollt zu einem Forum für Friedens- und Kriegsdebatten. Im Mittelpunkt dabei stand die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann, die sich schon in der Vergangenheit durch provokante kritische Äußerungen zum Afghanistaneinsatz die Aufmerksamkeit eines großen Publikums sichern konnte. Dies gelang ihr in Dresden erneut. [ » mehr ]

03.06.2011 – Afghanistan
Gefährliche Partnerschaft

Seit dem Anschlag auf den Gouverneurssitz in Talokan, bei dem zwei Bundeswehrsoldaten ums Leben kamen und mehrere hochrangige ISAF Kommandeure verletzt wurden, breitet sich Misstrauen unter den Soldaten der internationalen Schutztruppe aus. Fest steht inzwischen, dass nur mit der Mithilfe von internen Sicherheitsbeamten ein solcher Anschlag verübt werden konnte. Nun fürchten die Soldaten vermehrt den getarnten Feind in den eigenen Reihen. [ » mehr ]

03.06.2011 – Rumänien
Pressefreiheit im Ausverkauf

Die Pressefreiheit in Rumänien gibt immer mehr Anlass zur Sorge. Kritische Fernsehsender werden mit undurchsichtigen Machenschaften an Großmogule verkauft und kritische Redakteure mit Intrigen aus dem Weg geräumt. Massenentlassungen, Monopolisierung, gegängelte Redaktionen – so sieht derzeit der traurige Alltag in der rumänischen Medienlandschaft aus. Inwieweit der Staat in diese Entwicklung verwickelt ist, ist nicht klar, doch derzeit üben einzelne autoritäre Medienbesitzer fast die gesamte Kontrolle auf den Medienmarkt aus. [ » mehr ]

01.06.2011 – Mexiko
Wirtschaftswachstum trotz Drogenkrieg

In Mexiko wütet der Drogenkrieg, fast 40.000 Menschen fielen ihm bereits zum Opfer. Die Gewalt wirkt sich auch auf die Unternehmen aus – dennoch verzeichnet die Wirtschaft ein Wachstum. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]
Galway bay | Irland