Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


06.02.2013 – Sudan
In der Kritik – Wirtschafts-Konferenz mit Sudan und Südsudan

Deutsche Investoren konnten sich mit hochrangigen Vertretern der Konfliktstaaten Sudan und Südsudan in Berlin treffen. Das Auswärtige Amt war Gastgeber und Organisator des Geschäfts-Treffens am Dienstag, den 29.01.2013. Nichtregierungsorganisationen kritisierten die Rolle Deutschlands bei diesem Treffen, da der Sudan wegen seiner Menschenrechtsverletzungen in Verruf steht. [ » mehr ]

06.02.2013 – Afghanistan
Mini-Drohne als neuer Kundschafter

Die Mini-Drohne ist die neueste Errungenschaft der ISAF. In Afghanistan kommen immer wieder neue militärische Strategien zum Einsatz. Die Mini-Drohne hat die Länge und das Gewicht eines Kugelschreibers und soll das Leben der Soldaten beschützen. Die britische Armee bedient sich jetzt des neuen Mini-Spähers. Noch nicht absehbar ist, wie viele der Maschinen in den Händen der Taliban landen. [ » mehr ]

06.02.2013 – Indien
Mutmaßliche Vergewaltiger von Augenzeuge identifiziert

Bei dem am Dienstag, den 05.02.2013, eröffneten Gerichtsverfahren um eine Gruppenvergewaltigung an einer jungen indischen Studentin hat ihr Begleiter die Angeklagten vor Gericht identifiziert. Der 28-Jährige ist der einzige Augenzeuge des Verbrechens. [ » mehr ]

05.02.2013 – Rumänien
Präsident Basescu weist Immunitätsgesetz zurück

Der rumänische Staatschef Basescu hat ein Gesetz abgewiesen und zur Neubearbeitung ins Parlament zurückgeschickt. Dieses Gesetz sollte die Strafverfolgung der Politiker bei Korruptionsvorwürfen erschweren und die Macht einer Kontrollinstanz einschränken. [ » mehr ]

05.02.2013 – Haiti
Illegale Vertreibung hunderter Familien aus Flüchtlingscamps

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) hat die illegale Vertreibung von Hunderten Familien aus Flüchtlingscamps in Haiti scharf kritisiert. Mehr als 350.000 Menschen befinden sich nach dem verheerenden Erdbeben von 2010 noch immer in provisorischen Lagern. [ » mehr ]

05.02.2013 – Südafrika
Afrika-Cup – Südafrika gescheitert

Südafrika ist beim Afrika-Cup auf dramatische Weise im Viertelfinale gescheitert. Und doch hat die Mannschaft mit dem Spitznamen „Bafana Bafana“ als Gastgeber die Sympathie der Zuschauer auf ihrer Seite. Am Kap redet man wieder positiv über die „Jungs“. Auch für den neuen Star Kapverden ist die Fußball-Meisterschaft zu Ende. [ » mehr ]

04.02.2013 – Afghanistan
Afghanische Polizistinnen – Den Tod vor Augen

Afghanische Polizistinnen machen sich nichts vor: Mit dem Abzug der ISAF-Soldaten 2014 verbinden sie die schlimmsten Befürchtungen. Die meisten rechnen damit, dass sie von den Taliban hingerichtet werden, wenn die Lage nicht stabil gehalten werden kann. [ » mehr ]

04.02.2013 – Mexiko
Wenn Bürger selbst zur Waffe greifen

Sie fühlen sich vom Staat allein gelassen: In Mexiko greifen die Bürger selbst zur Waffe. Sie sehen sich von Kriminellen-Gangs terrorisiert und von der Polizei verraten. In der südmexikanischen Provinz haben sich deswegen Bürgerwehren formiert, die für die Sicherheit ganzer Städte sorgen. [ » mehr ]

04.02.2013 – Indien
Mutmaßliche Vergewaltiger plädieren auf „nicht schuldig“

In Indien haben fünf mutmaßliche Vergewaltigungstäter in ihrer ersten Ansprache vor Gericht auf unschuldig plädiert. Die Männer müssen sich wegen Mord, Gruppenvergewaltigung und Entführung einer Studentin verantworten. Sie sind insgesamt in 13 Punkten angeklagt worden. Der Richter verlas Anwälten zufolge die insgesamt 13 Anklagepunkte. Die Männer müssen mit der Todesstrafe rechnen. [ » mehr ]

01.02.2013 – Südafrika
Jacob Zuma und sein Luxus-Anwesen

Südafrikas Präsident Jacob Zuma gerät immer wieder in die Negativ-Schlagzeilen. Jetzt sorgt sein ländliches Luxus-Anwesen für Aufregung. Das hat Südafrikas Präsident Zuma in einen Hochsicherheitskomplex verwandelt. Mit eigenem Geld, behauptet er. Doch viele stellen sich die Frage, woher er das hat. [ » mehr ]

01.02.2013 – Rumänien
EU-Zwischenbericht – Justiz muss weiter gefestigt werden

Der am Mittwoch, den 30.01.2013, veröffentlichte Zwischenbericht der EU-Kommission zu Rumäniens Justizwesen berücksichtigt zwar einige Fortschritte, fordert von dem Land aber weiterhin, mehr für den Rechtsstaat zu tun. [ » mehr ]

01.02.2013 – Kenia
Frauenquote – Der steinige Weg zur Politik

Nur wenige Frauen in Kenia schaffen es, in der Politik Fuß zu fassen. Massive Diskriminierungen, Drohungen und Einschüchterungen, ungleiche Chancen und eine weitgehend verständnislose Öffentlichkeit setzen Kandidatinnen bei ihren Wahlkampagnen so stark unter Druck, dass viele aufgeben. Das Ziel, hohe Regierungsämter zu erlangen, wird für Frauen in Kenia zu einem Spießrutenlauf. [ » mehr ]

01.02.2013 – Mexiko
25 Tote bei Explosion in der Ölfirma Pemex

In Mexiko-Stadt ist es zu einer Explosion am Sitz der staatlichen Ölfirma Pemex gekommen. Dabei sind mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 100 weitere erlitten nach Angaben von Innenminister Miguel Angel Osorio Chong Verletzungen. [ » mehr ]

31.01.2013 – Afghanistan
Harter Winter für Flüchtlinge

In Kabul gibt es alleine 50 Flüchtlingslager. Die Hütten bestehen dort oft nur aus aufeinandergetürmtem Müll – und das in einem Land, in dem im Winter eiskalte Temperaturen herrschen. Hilfsorganisationen bemühen sich, die Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen, ihre Arbeit wird aber durch eine „Afghanistan-Müdigkeit“ bei den Spenden beeinträchtigt. [ » mehr ]

31.01.2013 – Südsudan
Ein vom Krieg vernarbtes Land

Derzeit verhandeln die Präsidenten vom Südsudan und Sudan weiter über die entmilitarisierte Pufferzone zwischen den beiden Ländern. Eineinhalb Jahre nach der Abspaltung muss der Süden mit großen Problemen kämpfen. Die Narben des Krieges sieht man im Südsudan überall. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  [ » weiter ]